Garetien:Königlich Serrinmoor

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Wappen Lande Hirschfurt.svg   Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg   Wappen Koeniglich Neerbusch.svg   Wappen Baronie Ulmenhain.svg   Wappen Baronie Osenbrueck.svg   Wappen Baronie Tannwirk.svg   Wappen Baronie Zweiflingen.svg   Wappen Baronie Leihenbutt.svg   Wappen Graeflich Silz.svg   Wappen Baronie Falkenwind.svg   Wappen Kaiserlich Sertis.svg   Wappen Baronie Linara.svg   Wappen Baronie Schwanenbruch.svg   Wappen Baronie Uslenried.svg   
Politik:
Obrigkeit:
Kronvögtin Celissa von Falkenwind zu Serrinmoor (seit 1040 BF)
Herrschaftssitz:
Einwohner:
1110
Landschaft:
Kultur:
Religion:
Praios, Peraine, Firun
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Bedeutende Klöster und Tempel:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Gar-III-01
Dorf.svg   Hof.svg   Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg   Wappen Familie Waldtreuffelingen.svg   Wappen Junkertum Weissenstein.svg   Wappen Junkertum Derrelsbach.png   Wappen Familie Breitefurten.svg   Wappen Serrinwald.svg   Wappen Herrschaft Schennich-Muchsen.svg   Wappen Familie Gesselingen.svg   


Allgemeines

Königlich Serrinmoor liegt in der Grafschaft Waldstein. Bis zum Ende der Priesterkaiserzeit war das Land die eigenständige Baronie Weißenstein und Stammland der gleichnamigen Familie, deren Erben auch heute noch hier leben.

Von 1018 BF bis 1021 BF war Boronian von Quintian-Quandt Vogt von Serrinmoor. Im folgte der exilierte tobrische Baron Wolfmann von Wetterfels als Vogt von Serrinmoor, bis dieser 1039 BF in seiner tobrischen Heimat fiel. 1040 BF wurde Baroness Celissa von Falkenwind zur Kronvögtin erhoben.

Einflussreiche Personen

Kronvögtin
Celissa von Falkenwind
Junker
Arnulf von Weißenstein
Junker
Ulmenfried von Waldtreuffelingen
Falkenwind Celissa.jpg Weissenstein Arnwulf.gif Waldtreuffelingen Ulmenfried.png
© BB © BB © BB
Junker
Welf von Breitefurten
Ritter
Iring Wildmut von Gesselingen
Lichthüter
Lechmar von Weißenstein
Breitefurten Welf.jpg Gesselingen Iring.jpg Weissenstein Lechmar.jpg
© BB © BB © BB

Königliche Hofhaltung zu Serrinmoor


Ritteraufgebot der Königlichen Lande Serrinmoor

Mysteria et Arcana

  • Die Serrinmarschen sind ein großes Sumpfgebiet entlang der Breite. Sie erstrecken sich südlich der Pfalz Serrinmoor auf einer Länge von rund einem Dutzend Meilen und ragen an der breitesten Stelle fast drei Meilen ins Landesinnere herein. Die Serrinmoorer Landstraße entlang des Flusses ist auf dem Weg durch die Marschen nur ein - allerdings durchaus gut befestigter - Knüppeldamm. Im Abstand von zwei bis drei Meilen stehen entlang des Weges auf aufgeschütteten Hügeln die insgesamt fünf Motten - hölzerne Wachtürme, die einst zur Abschreckung von finsterem Gesindel errichtet wurden, welche aus den Marschen die Reisenden und Handelszüge auf der Straße überfiel. Heutzutage sind die Türme nur noch sporadisch besetzt; der südlichste ist gar in Jahre 1033 BF ausgebrannt, und nur die uralten verkohlten Balken zeigen noch in die Höhe. In den Marschen lag auch das Versteck der Wilderer, die vor einigen Jahren den Kronvogt und seinen Jagdmeister Firutin Jellinger zum Narren hielten; letzter fand gar in den Marschen den Tod, allerdings durch ein ebenfalls dort herumstreunendes Wolfsrudel.
  • Die elfische Siedlung Sala'a'shianna liegt in den Serrinmarschen am Ufer der Breite. Die hier lebenden Auelfen der Libellenflug-Sippe sind den Menschen überaus feindlich gesinnt. Viele Legenden und Erzählungen rangen sich um die hiesigen Elfen: Sie würden auf riesenhaften Libellen über die Marschen fliegen und in den Marschen verirrte Menschen jagen, oder aber mit dunkler Magie die Ausbreitung der Serrinmarschen vorantreiben.
  • Gefürchtet wie bewundert wird die am Serrinmoorer Hof lebende Rahjagunde von Falkenwind. Was kaum jemand weiß, die Mutter von Kronvögtin Celissa von Falkenwind ist eine Schöne der Nacht, die in den Serrinmoorer Landen ihre ganz eigenen Ziele verfolgt und dabei ganz besonders die Praioten in Weißenstein im Blick hat.

Abenteuerideen rundum die königlichen Lande Serrinmoor

  • Die Elfen der Libellenflug-Sippe sind Menschen gegenüber eher abweisend und feindlich gesinnt, was wohl vor allem mit den vielen Konflikten der Elfen mit der weiter südlich der Marschen herrschenden, sehr Praios fürchtigen Junker von Weißenstein zu tun haben mag. In den vergangenen Jahrhunderten versuchten die Weißensteiner immer wieder mit Feuer und Stahl die Elfen aus den Marschen zu vertreiben - bisher ohne Erfolg. Junker Arnulf von Weißenstein heuert immer wieder Helden an, um die Serrinmarschen zu erkunden, bisher kam noch keine dieser Heldengruppen aus den Marschen zurück. Aber auch Kronvögtin Celissa von Falkenwind hat scheinbar ein Interesse an den Marschen und den dort lebenden Auelfen. Ihr ist an einer friedlichen Koexistenz der Völker gelegen und so sucht sie nach Helden, die einen Erstkontakt herstellen können ...
  • Die Herren auf Weißenstein sind die früheren Herrscher über die gleichnamige Baronie, die wegen übertriebener Praiostreue des Herrscherhauses jedoch nach der Priesterkaiserzeit zu den jetzigen Landen Königlich Serrinmoor wurden. Junker Arnulf von Weißenstein strebt, wie alle seiner Vorgänger auch, die Wiedererlangung des Baronsreifs über seine angestammten Lande an. Dabei sind ihm alle Mittel recht. Besonders trachtet er danach, die amtierende Kronvögtin als inkompetent darzustellen, sodass diese immer wieder Intrigen ausgesetzt ist. Helden könnten also in dieses Spannungsfeld geraten, entweder auf Seiten Junker Arnulfs, oder aber auf Seiten Kronvögtin Celissas.
  • Formaler Herr über weite Teile der Serrinmarschin ist greise Ritter Iring Wildmut von Gesselingen. Iring gilt als einer der letzten Nachkommen in direkter Linie des alten Grafenhauss Gesselingen, das bis 681 BF insgesamt fünf Waldsteiner Grafen stellte. Fast die gesamte Familie fand in der Fehde mit dem Hause Silz den Tod, die meisten in der berüchtigten Vesper von Hirschfurt am 30. Praios 681 BF, als eigentlich ein Versöhnungsturnier anberaumt war, zu dem nur die Gesselingens mit Turnierwaffen erschienen. Immer wieder suchen vor allem Jungritter der Waldsteiner Traditionalisten den Ritter auf, um ihn davon zu überzeugen, die Waldsteiner Grafenkrone zu beanspruchen - was er jedoch stets brüsk ablehnt. Können unverbrauchte Helden den greisen Ritter davon überzeugen, sich den Traditionalisten anzuschließen?
  • Junker Welf von Breitefurten wacht von der trutzigen Burg Breitewach aus über die Furt in den Kosch. Fast nie verlässt das Oberhaupt der Familie Breitefurten seine Burg, denn nach einer Weissagung einer Hexe hat er panische Angst ermordet zu werden. Da der Junker trotzdem über alle politischen Belange in Waldstein informiert sein möchte, hat er an allen wichtigen Stellen seine Zuträger und Spitzel (Helden) platziert. Auch lässt er nach der Hexe suchen, da er wissen will, wie er dem vorhergesagten Schicksal entgehen kann.
  • Der Praiostempel zu Weißenstein ist der wichtigste Tempel des Götterfürsten in Waldstein und für seine erzkonservativen Geweihten bekannt. Im Götterlauf 1041 BF wurde die Tempelgemeinschaft tief erschüttert, als ketzerische Umtriebe der Bekenner im Tempel aufgedeckt wurden, die zur Verbrennung von 13 (!) Ketzern führte. Seither führt Custos Lumini Lechmar von Weißenstein, der von den Gläubigen bereits als eine Art Heilgestalt verehrt wird, den Tempel mit noch härterer Hand und beauftragt bevorzugt "Kirchenfremde", um gewissen Ungereimtheiten nachzugehen. Die sehr weltlich und politisch agierenden Weißensteiner Praioten können den Helden an anderen Höfen Waldsteins als Verbündete oder Antagonisten begegnen.




Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Markt.svg Märkte

Weißenstein - (280 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Serrinmoor - wehrhaftes Dorf an der Serrinfurt nach Greifenfurt (200 Einwohner)
Derrelsbach - (100 Einwohner)
Norlingen - Bauernsiedlungen entlang der Serrinmoorer Landstraße (60 Einwohner)
Greiflingen - kleines Dorf in der Harschenheide (50 Einwohner)
Sala'a'shianna - kleine Auelfensiedlung in den Serrinmarschen an der Breite gelegen (40 Einwohner)
Alttreuffelingen - kleiner Hauptort von Waldtreuffelingen, bildet die Vorburg der Junkersburg (40 Einwohner)
Muchsen - (35 Einwohner)
Neutreuffelingen - kleines Dorf am Großen Fluss (30 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Burg Weißenstein - (40 Einwohner)
Serrinstein - truzige Feste der Könige Garetiens (40 Einwohner)
Burg Gesselingen - (30 Einwohner)
Muchsen - (20 Einwohner)
Quanenstein - Familiensitz des Hauses Derrelsbach und als solcher ist die Burg auch Herrschaftssitz des Junkertums (20 Einwohner)
Breitewacht - strategisch bedeutende Burg, die die Furt in den Kosch bewacht (65 Einwohner)
Burg Waldtreuffelingen - Burg im winzigen Dorf am Großen Fluss (30 Einwohner)
Gut Schennich - (12 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Praiostempel - (18 Einwohner)
Rabentempel - Örtliche Kultstätte (2 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Familie:
Wappen Baronie Falkenstein.svg
Mitglied:
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg
Arlind von Falkenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Rah 998 BF)
Familie:
Wappen Baronie Falkenwind.svg
Mitglied:
Wappen Concilium Koeniglicher Voegte.svg
Celissa von Falkenwind (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Tsa 1007 BF)
Edle zu Falkenschlag (seit 1030 BF), Kronvögtin zu Serrinmoor (seit 1040 BF), Herrin vom Serrinwald (seit 1040 BF)
Falkenwind Celissa.jpg
Familie:
Wappen Baronie Falkenwind.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Rahjagunde von Falkenwind (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Rah 980 BF)
alterslos schöne Baronin, um die sich viele Geheimnisse ranken
Familie:
Wappen Baronie Falkenwind.svg
Dalaria von Falkenwind (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Ing 1036 BF)

Niederadel

Familie:
Wappen Familie Gesselingen.svg
Mitglied:
Wappen Kaiserlich Ochsenblut.svg
Iring Wildmut von Gesselingen (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Per 972 BF)
alternder Ritter alter Schule
Ritter zu Gesselingen (seit 999 BF)
Gesselingen Iring.jpg
Familie:
Wappen Familie Weissenstein.svg
Arnulf von Weißenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Per 984 BF)
Junker aus Serrinmoor mit Ambitionen nach höheren Würden
Oberhaupt der Familie Weißenstein (seit 1013 BF), Junker zu Weißenstein (seit 1013 BF)
Weissenstein Arnwulf.gif
Familie:
Wappen Familie Derrelsbach.svg
Alfing von Derrelsbach (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Phe 987 BF)
Oberhaupt der Familie Derrelsbach (seit 1007 BF), Junker zu Derrelsbach (seit 1007 BF)
Familie:
Wappen Familie Waldtreuffelingen.svg
Mitglied:
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg
Ulmenfried von Waldtreuffelingen (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Bor 999 BF)
bodenständiger und stets gut gelaunter Ritter
Junker zu Waldtreuffelingen (seit 5. Ron 1036 BF), Oberhaupt der Familie Waldtreuffelingen (seit 1036 BF)
Waldtreuffelingen Ulmenfried.png
Familie:
Wappen Familie Breitefurten.svg
Welf von Breitefurten (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Ron 1002 BF)
Junker zu Breitefurten (seit 1027 BF)
Breitefurten Welf.jpg
(weitere)

Klerus

Familie:
Wappen Familie Weissenstein.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Lechmar von Weißenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Tsa 1000 BF)
Custos Lumini des Praoistempels zu Weißenstein (seit 30. Pra 1040 BF)
Weissenstein Lechmar.jpg
Familie:
Wappen Familie Hagenau-Ehrenfeldt.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Griffpurga von Hagenau-Ehrenfeldt (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Pra 978 BF)
Wappen:
Symbol Boron-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Boron-Kirche.svg
Boris Kürsmann (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Bor 984 BF)
Familie:
Wappen Familie Bergensteen.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Elgor von Bergensteen (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Pra 1008 BF)
meisterlicher Seelsorger
Familie:
Wappen Familie Schennich-Muchsen.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Alwene von Schennich-Muchsen (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Per 1013 BF)
(weitere)

Sonstige

Quana (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Mystisches Wesen, möglicherweise eine Tierkönigin
Wappen Familie Derrelsbach.svg
Schwarzpfote (Symbol Tsa-Kirche.svg1011 BF)
Leitwolf des Sumpfrudels (seit 1022 BF)

Chronik

Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg 1018 BF:
Boronian von Quintian-Quandt wird Kronvogt zu Serrinmoor.

Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg 1021 BF:
Wolfmann von Wetterfels wird Kronvogt zu Serrinmoor.

Wappen Koenigreich Garetien.svg Tra 1021 BF:
Die Adligen Garetiens und Greifenfurt finden sich zur Heerschau in Serrinmoor zusammen, um gegen den Dämonenmeister zu rüsten.

Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg 1040 BF:
Celissa von Falkenwind wird Kronvögtin zu Serrinmoor.

Wappen Familie Weissenstein.svg 29. Pra 1043 BF:
Nach einer Hochzeitsfeier in Weißenstein finden ein paar Ritter der Waldsteiner Traditionalisten zusammen um die Fehde für ihre Zwecke zu nutzen und gründen den Schwurbund von Weißenstein

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg Gar-III-01 Königlich Serrinmoor 1.110 Kronvögtin Celissa von Falkenwind zu Serrinmoor (seit 1040 BF) Debrekskrone.svg
Wappen blanko.svg Gar-III-01 Sala'a'shianna 40 Dorf.svg
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg Gar-III-01-00 Königlicher Hof zu Serrinmoor Hof.svg
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg Gar-III-01-1 Kronlande Serrinstein 250 Vögtin Rechhild von Plöch der Kronlande Serrinstein (seit Pra 1046 BF) Debrekskrone.svg
Dorf.svg   Pfalz.svg   
Wappen Familie Waldtreuffelingen.svg Gar-III-01-2 Junkertum Waldtreuffelingen 100 Junker Ulmenfried von Waldtreuffelingen zu Waldtreuffelingen (seit 5. Ron 1036 BF) Junkerskrone.svg
Dorf.svg   Dorf.svg   
Wappen Junkertum Weissenstein.svg Gar-III-01-3 Junkertum Weißenstein 350 Junker Arnulf von Weißenstein zu Weißenstein (seit 1013 BF) Junkerskrone.svg
Dorf.svg   Markt.svg   
Wappen Junkertum Derrelsbach.png Gar-III-01-4 Junkertum Derrelsbach 180 Junker Alfing von Derrelsbach zu Derrelsbach (seit 1007 BF) Bespielt.svg Junkerskrone.svg
Burg.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   
Wappen Familie Breitefurten.svg Gar-III-01-5 Junkertum Breitefurten 110 Junker Welf von Breitefurten zu Breitefurten (seit 1027 BF) Junkerskrone.svg
Burg.svg   
Wappen Serrinwald.svg Gar-III-01-6 Gräflich Serrinwald 0 Herrin Celissa von Falkenwind vom Serrinwald (seit 1040 BF) Grafenkrone.svg
Wappen Herrschaft Schennich-Muchsen.svg Gar-III-01-a Herrschaft Schennich-Muchsen 80 Ritter Simond von Schennich-Muchsen zu Schennich-Muchsen (seit 8. Per 1037 BF) Bespielt.svg Edlenkrone.svg
Dorf.svg   Gutshof.svg   
Wappen Familie Gesselingen.svg Gar-III-01-b Herrschaft Gesselingen 40 Ritter Iring Wildmut von Gesselingen zu Gesselingen (seit 999 BF) Edlenkrone.svg
Burg.svg   

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1021 BF

Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg Am Rande der Heerschau
Seltsame Vorfälle am Rande der Serrinmoorer Heerschau werden dem Kronvogt zugeschrieben.
Zeit: 12. Tsa 1021 BF / Autor(en):
Wappen Freunde der Kurtzweyl.svg Aufruhr um die Kurtzweyl

Zeit: 2. Phe 1021 BF / Autor(en): Uslenried

1023 BF

Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg Die Wilderer von Serrinmoor
Die Wilderer im Serrinmoor bleiben eine kaum zu händelnde Landplage
Zeit: 20. Pra 1023 BF / Autor(en): Uslenried
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg (K)Ein Ende der Wilderei?
Bericht über das Auf und Ab des Wilddiebstahls in Serrinmoor
Zeit: 4. Bor 1023 BF / Autor(en): Uslenried

1030 BF

Wappen Reichsstadt Hirschfurt.svg Tributforderungen

Zeit: 15. Pra 1030 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Uslenried
Wappen Koeniglich Serrinmoor.svg Waidmänner

Zeit: 8. Tsa 1030 BF / Autor(en): Uslenried

1038 BF

Wappen Graeflich Grafenruh.svg Dritte Station: Gut Grafenruh - Klang der Harmonie
Ein Abend am Waldsteiner Grafenhof
Zeit: 25. Hes 1038 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Bega

1039 BF

Wappen Grafschaft Waldstein.svg Einmal Tobrier, immer Tobrier – bis in den Tod
Kronvogt Wolfmann von Wetterfels fällt auf dem Mendena-Feldzug
Zeit: Rah 1039 BF / Autor(en): Bega

1040 BF

Wappen Klosterlande Sankt Henrica.svg Leichenschmaus mit Leiche V
Ein vertrauliches Gespräch zwischen Streitzig und Zweifelfels
Zeit: 4. Ron 1040 BF 22:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, Uslenried
Wappen Baronie Falkenwind.svg Mitten im Mittwald II
... und erfährt Waldsteiner Gastlichkeit auf Burg Falkenwind
Zeit: 4. Hes 1040 BF / Autor(en): Bega
Trippelwappen2017.svg An das Concilium Königlicher Vögte
Brief an das Concilium Königlicher Vögte
Zeit: 15. Phe 1040 BF / Autor(en): Bega

1041 BF

Wappen Koeniglich Neerbusch.svg Badgeflüster
Marschall Hinn im innigen Gespräch mit der Meisterin des Bades
Zeit: 30. Ing 1041 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Bega
Wappen Koeniglich Neerbusch.svg Die Jäger sammeln sich
Prinz Sigman sammelt die Seinen zur Jagd
Zeit: 30. Ing 1041 BF 19:00:00 Uhr / Autor(en): Jan, Balrik, Bega, Amselhag
Wappen Korgond.svg Prinz Sigman von Gareth ruft zur Ketzerjagd
Prinz Sigman von Gareth ruft zur Ketzerjagd
Zeit: 30. Ing 1041 BF 19:30:00 Uhr / Autor(en): Bega
Wappen Familie Waldtreuffelingen.svg Aus der Asche
Die großfürstlichen Knappen hecken einen Plan aus
Zeit: 8. Rah 1041 BF / Autor(en): Bega

1043 BF

Wappen Grafschaft Waldstein.svg Der Schwurbund von Weißenstein
Nach dem Traviabund ist vor dem Schwurbund
Zeit: 29. Pra 1043 BF / Autor(en): Bega
Wappen Familie Storchenhain.png Leydane von Storchenhain
So schließt sich ein Kapitel im ewigen Buch der Toten
Zeit: 4. Ron 1043 BF / Autor(en): Bega
Wappen Grafschaft Waldstein.svg Der Wald erwacht
Der verwunschene Reichsforst ist nicht mehr so wie er mal war ...
Zeit: Ing 1043 BF / Autor(en): Bega

1044 BF

Wappen Baronie Falkenwind.svg Das Erbe Simyalas
Die Familie Falkenwind berät über die Zukunft der Erbin der Familie
Zeit: Fir 1044 BF / Autor(en): Bega

1045 BF

Wappen Familie Eynweiher.svg Eynweiher Brandlöschen
Beim Eynweiher Brandlöschen wird eine tiefe Spaltung des Waldsteiner Niederadels offenbar
Zeit: 12. Pra 1045 BF / Autor(en): Bega
Wappen Familie Weissenstein.svg Aldegund von Weißenstein
Die Marktvögtin von Weißenstein fällt tief
Zeit: 24. Hes 1045 BF / Autor(en): Bega
Wappen Familie Hasenwaldeck.svg Algerte von Hasenwaldeck
Eine Praiota kehrt zurück zu ihrem Herrn und bringt, zumindest für einen Tag, drei verfeindete Familien zusammen.
Zeit: 8. Ing 1045 BF / Autor(en): Bega

1046 BF

Trippelwappen2023.svg Das Concilium Königlicher Vögte
Calderina von Gareth ruft die Mitgleider des Conciliums nach Monvaldorn.
Zeit: 19. Ron 1046 BF / Autor(en): Bega