Garetien:Baronie Rallerspfort

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Wappen Baronie Schwarztannen.svg   Wappen Baronie Waldfang.svg   Wappen Kaiserlich Randersburg.svg   Wappen Baronie Rallerspfort.svg   Wappen Baronie Syrrenholt.svg   Wappen Baronie Hirschfurten.svg   Wappen Graeflich Rubreth.svg   Wappen Graeflich Luring.svg   
Politik:
Obrigkeit:
Baron Haldan von Rallersgrund zu Rallerspfort (seit 1042 BF)
Herrschaftssitz:
Einwohner:
6855
Militär:
Garnisonen:
Einige Dutzend Bewaffnete des Barons in Rallerspfort und Garnisonen der zahlreichen Burgen
Landschaft:
Berge:
Im Südwesten der Baronie erheben sich einige hohe Hügel, dessen höchster als "Hohe Schulter" bekannt ist
Wälder:
Rallersport liegt am Rande des großen Reichsforsts
Kultur:
Religion:
Zwölfgötterkult (vorrangig Peraine)
Festtage:
Saatfest (1. Peraine), Fest der eingebrachten Früchte (1.-3. Travia)
Handwerk:
Reiche Ackerländer, einige Holzarbeiter, Sattlereien, Bognereien
Besonderheiten:
Trotz kultiviertem Äußeren hält sich ein ehrfürchtiger Firun-Glaube durch die nicht unterschätzte Nähe zum Reichsforst
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Bedeutende Klöster und Tempel:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-IV-04
Wappen Familie Rallerspfort.svg   Burg.svg   Wappen Junkertum Rallertal.png   Wappen Junkertum Leuchtenfeld.png   Wappen Familie Pfortenstein.svg   Wappen Junkertum Zerbelhufen.png   Wappen Herrschaft Radulfsfelden.png   Wappen Familie Schneitzig.svg   Wappen Familie Brstenbein.png   Wappen Baronie Rallerspfort.svg   Hof.svg   


Land und Leute

Die Lande derer von Rallerspfort

Die Baronie Rallerspfort liegt im äußersten Nordosten der Grafschaft Reichsforst und besitzt durch ihre spezielle Lage Grenzen zu drei weiteren Grafschaften; dieser Umstand bescherte der Baronie im Volksmund den Namen "Vier-Grafen-Land". In Form ähnelt das Land einem Rechteck und erstreckt sich in der Länge knappe 30 Meilen und in der Breite knappe 20 Meilen, während die Baronie von Südwest nach Nordost ausgerichtet ist. Festegelegt wurden eben jene Grenzen im Zuge der Rohalschen Reichboden- und Lehnsreform, während das Land seitdem den Namen des Hauptortes - Rallerspfort - trägt, ein Name, dessen genaue Herkunft sich im Dunkeln der Geschichte verliert. Heute ist die Baronie das Stammlehen der Familie Rallerspfort.

Vom Forst befreit

Wie die gesamte Grafschaft Reichsforst war auch Rallerspfort einst vom Reichsforst beherrscht, doch die Jahrhunderte der Kultivierung haben dem Forst ein Ende gemacht - so auch in Rallerspfort. Letzte Überbleibsel sind noch vorhanden und werden nun ironischerweise eifersüchtig als Holzquelle bewahrt und geschätzt. Nichtsdestotrotz ist das Land ein Land des Ackerbaus. Gute Erde sorgt für reiche Erträge und die fetten Wiesen der südlichen Hügel, die zuerst gerodet wurden, nähren das Vieh, welches wiederum das Volk nährt und so ist es lang her seit der letzte Rallerspforter ernsthaften Hunger leiden musste.

Die Namensgebung

Die genaue Herkunft des Namens Rallerspfort ist unbekannt und Grund für Spekulationen. Beim ersten Hören erwartet man einen Übergang über die Raller, doch ist dem bei Weitem nicht so. Rallerspfort ist keine der Anrainerbaronien der Raller und so ist die wahrscheinlichste Theorie eine andere. Im Volksmund erzählt man sich folgende Geschichte:

In jenen Jahren, als das Land noch wild und unbenannt war zog der alte Luring durch die Lande, um zu benennen, was benannt werden musste. Er kannte bereits die Raller, doch wollte er die Quelle kennen, um an jenem Ort den Ort Rallersquell zu gründen. Er und seinen Mannen suchten lange, doch war es ihnen nicht möglich die Quelle zu finden. Schließlich stiegen sie auf den höchsten Hügel unter einem heiligen Dutzend mehr oder weniger hoher Hügel, um einen Blick auf das Land darunter zu werfen. Doch selbst dort oben noch konnte der alte Luring die Quelle nicht sehen, da er zu klein war. So bat er einen seiner Mannen, den stärksten unter ihnen, ihn auf die Schulter zu nehmen und von dort aus sah er die Quelle. Bis heute heißt dieser hohe Hügel die "Hohe Schulter". Er schickte einige Männer los, um dort Rallersquell zu gründen, doch er selbst stieg auf der anderen Seite der Hügel herab. Am Fuße des Hügels angekommen erhob sich zu seiner Rechten, wie auch zu seiner Linken eine gewaltige Eiche. An dieser Stelle gründete er Rallerspfort, denn er war sich sicher, dass die Götter eine Pforte zur Raller gebaut hatten und er lediglich zu stumpfsinnig war sie zu finden.

Der Wahrheitsgehalt dieser Geschichte lässt sich natürlich im Detail anzweifeln, doch ist die Fassade des "Waldtores" der Stadt Rallerspfort bis heute mit dem Antlitz steinerner Eichen geschmückt.

Speis und Trank

Die Kost in Rallerspfort unterscheidet sich nicht großartig vom garetischen Durchschnitt. Eine Unmenge von Brotsorten mit ebensovielen Käsesorten dominieren den Speiseplan, verfeinert mit Geflügel und verschiedenstem Gemüse. Regionale Besonderheit ist der von hier stammende Schnaps "Rallerspforter Quellwasser", einer der härtesten - aber auch reinsten -des Königreichs (vgl. G&M Herold 12).


Geschichte

Die Ursprünge

Das Datum der Gründung der Stadt Rallerspfort, die der Baronie ihren Namen verlieh, ist unekannt. Wappen und alte überlieferte Geschichten deuten auf eine durch Luring (ob Stadt oder Familie ist unklar) genehmigte und geschützte Gründung hin, vermutlich im Zusammenhang mit der damaligen geographischen Lage der Stadt auf der anderen Seite des Reichsforstes. Der Fund eines dies bestätigenden Dokuments wäre eine riesige Sensation, da es nicht nur Genaueres über die Gründung aussagen würde, sondern auch über herrschende Häuser und sogar geographische Gegebenheiten, weswegen einigige hier lebende Geweihte der Hesinde auf der Suche danach sind, da sie der festen Überzeugung sind, dass ein solches Dokument existiert.

Rohalsche Zeit

Während der Regentschaft Rohals wurden im Zuge der Reichsboden- und Lehensreform die Grenzen des heutigen Rallerspfort festgelegt.

Kaiserlose Zeit

Erst seit der Kaiserlosen Zeit existieren weder verlässliche Aufzeichnungen über die Geschichte der Baronie Rallerspfort. Bekannt ist, dass sich in den Wirren dieser drei Jahrzehnte das jetzige Haus Rallerspfort als Herrscherhaus durchsetzen konnte. Es ist anzunehmen, dass während der Kämpfe die Aufzeichnungen über die älteren Herrscherhäuser absichtlich vernichtet wurden, da diese Aufzeichnungen auffällig gründlich verschwunden sind.

Pervalsche Zeit

Zu Beginn der Herrschaft Pervals erhielt dies jetzige Familie Rallerspfort ihre Legitimation und konnte ihren Anspruch bis heute gegen ältere Häuser Rallerspforts verteidigen.

Reichsforster Fehde

Ein Grund für das Ansehen, welches das Haus Rallerspfort genießt ist sein Handeln während der Reichsforster Fehde, als die Baronie zwar in die Hände des Kaisers fiel, doch das damalige Oberhaupt der Familie, Ondwina von Rallerspfort, weiterhin tapfer die Streiter des Grafen in den Widerstand führte.

Adel

Das Wappen

Das Wappen der Baronie zeigt einen geviertelten Schild aus grünen Eichen auf Gold und einem goldenen Schwert und einem goldenen Schlüssel auf Rot. Somit enthält das Wappen sowohl eine Anlehnung an das Wappen der Grafschaft (zwei grüne Eichen auf Gold), als auch an das der Hauptstadt Luring (goldener Schlüssel).

Ritteraufgebot von Rallerspfort

  1. Adhemar von Rallerspfort
  2. Alandro von Leuchtenfels
  3. Alara von Zerbelhufen
  4. Alderan von Immenhort
  5. Alderan von Pfortenstein
  6. Alderan von Wystern
  7. Aldessia von Wystern
  8. Algerte von Rothenfels
  9. Algerte von Schneitzig
  10. Alrik Herdan von Luchsenau
  11. Alruna von Kesselstein
  12. Altes Blut - Auf Umwegen
  13. Altes Blut - Auf halbem Wege
  14. Altes Blut - Befürchtete Antwort
  15. Altes Blut - Brief an den Vater I
  16. Altes Blut - Der Baron aus den Schatten
  17. Altes Blut - Der Wunsch einer Frau
  18. Altes Blut - Die Aussaat
  19. Altes Blut - Die Ernte
  20. Altes Blut - Die Reife
  21. Altes Blut - Ein Schwert ohne Heft
  22. Altes Blut - Ein ereignisreicher Tag
  23. Altes Blut - Ein neuer Spieler
  24. Altes Blut - Familienbande
  25. Altes Blut - Im Widerstand vereint
  26. Altes Blut - Mit dem Schwert in der Hand
  27. Altes Blut - Nachbesprechungen
  28. Altes Blut - Neue Fragen
  29. Altes Blut - Neuigkeiten aus Rallerspfort und Umgebung I
  30. Altes Blut - Rallersgrunder Diktat
  31. Altes Blut - Säbelrasseln
  32. Altes Blut - Unter vier Augen
  33. Altes Blut - Was auch immer nötig ist
  34. Altes Blut - Zurück in der Heimat
  35. Altes Blut — Briefspielreihe
  36. Alwene von Schneitzig
  37. Anthologie 1034 BF — Briefspielreihe
  38. Ardare von Falkenstein
  39. Argande von Hohenfels
  40. Aromir von Trutzen
  41. Aromir von Zerbelhufen
  42. Baduar vom Eberstamm-Rallerspfort
  43. Baronie Rallerspfort
  44. Bartram von Schwingenwasser
  45. Brandane von Zerbelhufen
  46. Burg Mardertrutz
  47. Burg Ondwinenwacht
  48. Burg Pfortenstein
  49. Burg Rallerfels
  50. Burg Rotkrähenborn

… weitere Ergebnisse




Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Rallerspfort - Aufstrebender Hauptort der gleichnamigen Baronie mit großen Ambitionen (800 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Bannweiler - (250 Einwohner)
Trutzen - (250 Einwohner)
Schwiel - (200 Einwohner)
Lichtenau - Größeres Dorf unweit von Schloss Lichtenhayn (150 Einwohner)
Marderfelden - (150 Einwohner)
Kronweiher - (150 Einwohner)
Wystern - (150 Einwohner)
Hopfelden - (150 Einwohner)
Beerenhag - (150 Einwohner)
Bärenbreitheim - Palisadengeschützter Ort zwischen Goldener Au und dem Reichsforst (350 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Rallerfels - Burg oberhalb der Stadt Rallerspfort (60 Einwohner)
Lichtenhayn - Sitz der Familie Lichtenhayn (20 Einwohner)
Mardertrutz - (20 Einwohner)
Ondwinenwacht - (20 Einwohner)
Schneitzig - unheimliche Burgruine (12 Einwohner)
Rotkrähenborn - völlig überdimensionierte Burg als Residenz der Barone von Rallerspfort (150 Einwohner)
Leuchtenfels - (100 Einwohner)
Berstenbein - (90 Einwohner)
Pfortenstein - verfallende, weil für die Junkersfamilie zu große Burg in Rallerspfort (75 Einwohner)
Radulfsfelden - Großzügiges Rittergut in Rallerspfort (50 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Tempel der Fruchtbarkeit - kleiner Tempel der Peraine, Rahja und Tsa (3 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Familie:
Wappen Familie Test 2.svg
Haldan von Rallersgrund (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Ron 1016 BF)
Ehrgeiziger Sohn eines Kaufmanns, geadelt für herausragende Leistungen für die Baronie Rallerspfort
Baron zu Rallerspfort (seit 1042 BF)
Ludilla Holwern (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Phe 993 BF)
Offenkundig auf Druck der Zünfte eingesetzte Bürgermeisterin, "Marionette" ihres Bruders Sigismund
Bürgermeisterin der Stadt Rallerspfort (seit Pra 1034 BF)

Niederadel

Familie:
Wappen Familie Pfortenstein.svg
Mitglied:
Wappen Orden Sturmflug.svg
Irion von Pfortenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Per 1004 BF)
stolzer, etwas abgerissener Ritter und Burgvogt
Edler auf Gümpelgotz (seit Phe 1043 BF)Vogt zu Pfortenstein (seit 1037 BF)
Pfortenstein Irion.jpg
Familie:
Wappen Familie Keilholtz.svg
Ingmar von Keilholtz (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Ing 1006 BF)
Ritter von Radulfsfelden (seit Tsa 1043 BF)
Familie:
Wappen Familie Pfortenstein.svg
Yassia Rondirai von Pfortenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Tra 1010 BF)
Familie:
Wappen Familie Boeckelburg.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Reichsforst.svg
Jalgor Drost von Böckelburg (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Hes 1009 BF)
Junker zu Rallertal (seit 1040 BF)
Familie:
Wappen Familie Lichtenhayn.svg
Celissa von Lichtenhayn (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Ing 1011 BF)
aufstrebende Edle, die mehr aus sich machen will
Edle zu Lichtenhayn (seit 1030 BF)
(weitere)

Klerus

Familie:
Wappen Herrschaft Arkenaue.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Praiowin von Arkenaue (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Ron 987 BF)
strenger Praiosgeweihter mit provinziellem Zuschnitt
Wappen:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Titina Kupferich (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Phe 1012 BF)
beliebte Geweihte mit dem Drang zu Veränderungen
Wappen:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Perainiane Treublatt (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Bor 994 BF)
fleißige Peraine-Geweihte, Kräuterkundige
Wappen:
Symbol Rahja-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Rahja-Kirche.svg
Dereon Rebengold (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Eff 1001 BF)
gutaussehender Rahjageweihter der sich der Veredlung von Obstweinen und Schnäpsen verschrieben hat
Familie:
Wappen Familie Lichtenhayn.svg
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Lindegard von Lichtenhayn (Symbol Tsa-Kirche.svg14. Pra 1018 BF)
junge Perainegeweihte

Chronik

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 917 BF:
Hardane von Rallerspfort wird Baronin von Rallerspfort.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 939 BF:
Ondwina von Rallerspfort wird Baronin von Rallerspfort.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 988 BF:
Adhemar von Rallerspfort wird Baron von Rallerspfort.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 992 BF:
Doranthe von Rallerspfort wird Baronin von Rallerspfort.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 1003 BF:
Zornbrecht von Rallerspfort wird Baron von Rallerspfort.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 1. Bor 1026 BF:
Ein halbes albernisches Regiment desertiert - und wird bei Berstenbein gestellt und von der Goldenen Lanze geschlagen.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 1027 BF:
Raulbrin von Rallerspfort wird Baron zu Rallerspfort.

Wappen Baronie Rallerspfort.svg 1042 BF:
Haldan von Rallersgrund wird Baron zu Rallerspfort.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Rallerspfort.svg Gar-IV-04 Baronie Rallerspfort 6.855 Baron Haldan von Rallersgrund zu Rallerspfort (seit 1042 BF) Bespielt.svg Baronskrone.svg
Wappen Familie Rallerspfort.svg Gar-IV-04 Lande der Stadt Rallerspfort 0 Junkerskrone.svg
Stadt.svg   
Wappen blanko.svg Gar-IV-04(Heg) Burg Rotkrähenborn 150 Burg.svg
Hof.svg   
Wappen Junkertum Rallertal.png Gar-IV-04-1 Junkertum Rallertal 480 Junker Jalgor Drost von Böckelburg zu Rallertal (seit 1040 BF) Junkerskrone.svg
Gutshof.svg   Wappen Herrschaft Eichhornweil.svg   Dorf.svg   
Wappen Junkertum Leuchtenfeld.png Gar-IV-04-2 Junkertum Leuchtenfeld 1.150 Junker Jariel von Leuchtenfels auf Leuchtenfels (seit 1040 BF)
Vogtin Uthwine von Leuchtenfels auf Leuchtenfels (seit 1040 BF)
Junkerskrone.svg
Gutshof.svg   Dorf.svg   Wappen Herrschaft Ginstertrutz.png   Wappen Familie Lichtenhayn.svg   
Wappen Familie Pfortenstein.svg Gar-IV-04-3 Junkertum Pfortenstein 825 Vogt Irion von Pfortenstein zu Pfortenstein (seit 1037 BF)
Junker Ludolf von Pfortenstein zu Pfortenstein (seit 1037 BF)
Junkerskrone.svg
Dorf.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Wappen Herrschaft Kronweiher.svg   
Wappen Junkertum Zerbelhufen.png Gar-IV-04-4 Junkertum Zerbelhufen 1.300 Junkerin Alara von Zerbelhufen zu Zerbelhufen (seit 1043 BF) Junkerskrone.svg
Wappen Herrschaft Rudesrode.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Wappen Herrschaft Grimmbartsfelde.png   
Wappen Herrschaft Radulfsfelden.png Gar-IV-04-5 Ritterherrschaft Radulfsfelden 650 Ritter Ingmar von Keilholtz von Radulfsfelden (seit Tsa 1043 BF) Edlenkrone.svg
Gutshof.svg   
Wappen Familie Schneitzig.svg Gar-IV-04-7 Ritterherrschaft Schneitzig 550 Ritterin Alwene von Schneitzig zu Schneitzig (seit 1027 BF) Edlenkrone.svg
Burg.svg   Dorf.svg   
Wappen Familie Brstenbein.png Gar-IV-04-8 Junkertum Berstenbein 750 Junker Kolkja von Radewitz zu Berstenbein (seit Phe 1043 BF) Bespielt.svg Junkerskrone.svg
Gutshof.svg   Wappen Herrschaft Koboldsaue.png   
Wappen Baronie Rallerspfort.svg Gar-IV-04-9 Junkertum Rotkrähenborn 550 Junkerin Ederlinde von Luring zu Rotkrähenborn (seit Phe 1043 BF) Baronskrone.svg
Dorf.svg   
30x30px Gar-IV-06-00 Hof des Barons von Rallerspfort Hof.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1026 BF

Wappen Koenigreich Garetien.svg Schlacht bei Berstenbein

Zeit: 1. Bor 1026 BF / Autor(en): BB

1034 BF

Wappen Baronie Rallerspfort.svg Und fließen wird Blut

Zeit: 5. Pra 1034 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): BB
Wappen Junkertum Raulsfeld.svg Große Aufregung

Zeit: 30. Fir 1034 BF / Autor(en): Jan

1037 BF

Wappen Familie Test 2.svg Der Baron aus den Schatten

Zeit: 1. Pra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Neue Fragen

Zeit: 3. Pra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Befürchtete Antwort

Zeit: 4. Pra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Ein Schwert ohne Heft

Zeit: 5. Pra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Brief an den Vater I

Zeit: 28. Pra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Mit dem Schwert in der Hand

Zeit: 6. Ron 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Ein ereignisreicher Tag

Zeit: 10. Ron 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Im Widerstand vereint

Zeit: 13. Ron 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Säbelrasseln

Zeit: 2. Eff 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Junkertum Zerbelhufen.png Auf halbem Wege

Zeit: 4. Eff 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Baronie Falkenwind.svg Hesinde mit uns

Zeit: 7. Eff 1037 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Bega
Wappen Familie Rallerspfort.svg Neuigkeiten aus Rallerspfort und Umgebung I

Zeit: 20. Eff 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Zurück in der Heimat

Zeit: 29. Eff 1037 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Unter vier Augen

Zeit: 29. Eff 1037 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Die Reife

Zeit: 1. Tra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Die Aussaat

Zeit: 1. Tra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Zweifelfels.svg Ehre verpflichtet

Zeit: 2. Tra 1037 BF / Autor(en): Bega
Wappen Familie Test 2.svg Die Ernte

Zeit: 2. Tra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Ein neuer Spieler

Zeit: 15. Tra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Der Wunsch einer Frau

Zeit: 20. Tra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Auf Umwegen

Zeit: 25. Tra 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Rallersgrunder Diktat

Zeit: 1. Bor 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Test 2.svg Nachbesprechungen

Zeit: 2. Bor 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Baronie Zweiflingen.svg Raller und Zweifel
Rallersgrund und Zweifelfels nähern sich einander an
Zeit: 4. Bor 1037 BF / Autor(en): Bega, FKC
Wappen Baronie Rallerspfort.svg Was auch immer nötig ist

Zeit: 5. Bor 1037 BF / Autor(en): FKC
Wappen Familie Lichtenhayn.svg Der Wind dreht
Celissa beschließt, dass sich die Familie nun offen auf die Seite des Barons stellen wird.
Zeit: 3. Hes 1037 BF / Autor(en): Neli

1038 BF

Wappen Graeflich Rabenfels.svg Erste Station: Burg Rabenfels
Keine Hilfe von der Landvögtin von Rabenfels
Zeit: 20. Hes 1038 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Bega, Lichtbote

1040 BF

Trippelwappen2017.svg Vom Wiedererscheinen Korgonds
Am 20. TSA 1040 BF erscheint Korgond wieder.
Zeit: 20. Tsa 1040 BF / Autor(en): VolkoV, BB

1043 BF

Wappen Baronie Baerenau.svg Verrat auf Cavans Steg
Beginn der Fehde. Die Reichsforster Truppen fallen in Bärenau an.
Zeit: 15. Tra 1043 BF / Autor(en): Treumunde

1044 BF

Wappen Pfalzgraeflich Sonnenfeld.jpg Eine Frage des Glaubens
Ein Greifenfurter ist unschlüssig was er glauben soll.
Zeit: 17. Ron 1044 BF 17:00:00 Uhr / Autor(en): Robert O.