Garetien:Rubinbrüder

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen






Die Bruderschaft vom Almadinenen Auge zu Waldfang, wie sie sich mit vollständigem Namen nannte, brachte vor einigen Jahren große Teile der Baronie Waldfang unter ihre Kontrolle. Der Aufstand wurde von den vereinten garetischen Adligen niedergeschlagen. Die Überlebenden der Bruderschaft flüchteten in den Reichsforst, von wo aus sie immer wie Überfalle auf waldsteiner Ortschaften verübten.

Nach einem Angriff auf das Kloster Gansbach im Norden von Silz gelang es der gräflichen Jagdmeisterin Tiranee Schattentanz durch einen glücklichen Zufall, die Spur der Kultisten bis zu ihrem Versteck im Blutmoor zu verfolgen. Im Boron 1028 BF. wurde die Bruderschaft schließlich bei der Schlacht im Blutmoor von den Waldsteiner Rittern und den Golgariten der Schweigenden Wacht endgültig vernichtet. Eine Splittergruppe um den Magus Yelwyn vom Finsterforst treibt sich jedoch noch immer in der westlichen Wildermark und dem Norden der Grafschaft Waldstein herum. Die Abtrünnigen haben sich allerdings von den fürderen Machenschaften der Bruderschaft losgesagt und sind vielmehr ein Zirkel von Borbaradianern.



work in progress ----


Die Rubinbrüder im Spiel:

Die Rubinbruderschaft und einzelne Mitglieder sind primär die Antagonisten in einem Abenteuer oder einer Kampagne und zumindest der innere Zirkel setzt sich aus überzeugten Fanatisten, Paktierern und Borbaradianern zusammen. Auf der mittleren und unteren Ebene ist das Spektrum an Motivationen breiter gefächert und komplexer. Die Rubinbrüder waren zwischen ca. 1018-1025 B.F. am aktivsten. Nach der Zerschlagung finden sich ab 1025 vor allem Einzelvertreter und -zellen jedoch keine zentrale Organisation. An die Stelle der Adligen können ab ca. 1027 auch Kriegsfürsten aus der Wildermark treten. Ehemalige Rubinbrüder können sich auch im Gefolge dieser Kriegsfürsten befinden. Da die Rubinbrüder ein wiederkehrender Handlungsstrang im Briefspiel waren und sind, erfordert es einen gewissen Mehraufwand die Chronologie und zeitliche Verortung für die eigene Gruppe anzupassen.

Die Rubinbrüder als Aufhänger einer Garetienkampagne:

Viele der Einzelaktionen der Rubinbrüder lassen sich auch thematisch zu einer Kampagne verknüpfen. Ziel der zentralen Akteure ist dabei die Kriegsvorbereitungen der Garetier im Kontext des Tobrienkriegs und der 3. Dämonenschlacht zu schwächen, den inneren Zusammenhalt der Bevölkerung zu zerrütten und ihren Glauben an Götter und Weltordnung zu erschüttern. Dabei verfolgen die Anführer keinen übergeordneten, zentralen Plan, sondern die nadelstichartigen Aktionen und ihre Wirkung sind oft Selbstzweck, Einzelzellen oft verzichtbar. Aufbau der Struktur und Rekrutierung erfolgte seit ca. 1015 B.F. spätestens 1018 B.F.


Die Teile des Ganzen:

Dies sind idealtypische Mitglieder. Eine individuelle Person kann Elemente mehrerer Typen verkörpern.


Fanatiker

Zusammensetzung: Paktierer und Borbaradianer, Agenten aus den schwarzen Landen.

Funktion: Anführer oder graue Eminenz, Knotenpunkte in der Organisation und in die schwarzen Lande, Eingeweihte, ultimative bad guys.

Ziele: Chaos stiften, Weltordnung erschüttern, Pläne Borbarads/ der Heptarchen in Garetien/ dem Mittelreich fördern.

Methoden: offene Konfrontation, Attentat, Manipulation, im Prinzip alle verfügbaren Mittel.

Vertreter: Zachan ibn Ruhal, Haldora Grimmberg


Adlige Machtpolitiker

Zusammensetzung: Im Briefspiel verankerte Adlige, Würden- und Funktionsträger

Funktion: Sozialstatus, Gefolgschaft mitbringen, Verknüpfung mit der Region, Anführer

Ziele: Stärkung der eigenen Position im garetischen Machtgefüge, Rache

Methoden: Fehde, Rebellion, Intrige, Attentat

Vertreter: Boronir von Hornbach, Kilian von Hardenquell, Ceres von Bärenau.


Sozialrevolutionäre

Zusammensetzung: sehr disperat aus den unteren Bevölkerungsschichten, bei den Gläubigen besonders Tsa, Peraine, Aves, Nandus und generell Gegner der feudalen Sozialordnung. Bei den Bürgern und Handwerkern besonders (potentielle) Fortschrittsverlierer. Bei den Adligen besonders Eslamsgrunder Vertreter.

Funktion: Rekrutierung, Ablenkungsmanöver, Nichtadlige Anführer

Ziele: Verbesserung der Lage der Gruppe oder Umsturz

Methoden: Aufstand, Predigen

Vertreter:


Opportunisten

Zusammensetzung: Primär aus den unteren Schichten.

Funktion: Gefolge, alternative Konfliktlösung

Ziele: Verbesserung der individuellen Lage

Vertreter: Mondan von Greyfenfurt


Sozial Marginalisierte

Zusammensetzung: Außerhalb der Sozialordnung stehende. Verbrecher, Fahrende, Flüchtlinge aus Tobrien und Darpatien

Funktion: fanatisierte Truppen

Ziele: Wenig bis nichts zu verlieren.

Vertreter:


Verführte/ Falsche Loyalität

Zusammensetzung: Aus allen Schichten

Funktion: überzeug- und rettbar, Verräter bzw. Insiderwissenhnt für SC

Ziele: Dem Anführer folgen, ein anderes Mitglied retten.

Vertreter: Meliandra Luciana Selena il Zsedai. Die Schwarzmagierin und Magiephilosophin sympathisiert zunächst mit den Motiven der Rubinbrüder und verteidigt diese auch öffentlich, lehnt jedoch deren Wahl der Mittel zunehmend ab und bricht mit der Gruppe als deren borbaradianische Ausrichtung offensichtlich wird.

In der Frühphase ist sie für die Rubinbrüder in Gareth Kontaktperson und Informationsquelle. Über konkrete Aktionen und Pläne wird sie jedoch nicht eingeweiht. Nach ihrem Bruch mit den Rubinbrüdern kann sie für ausstiegswillige Rubinbrüder eine Anlaufstelle sein oder SCs mit Informationen über die Bruderschaft helfen. Gerade wenn die SCs selbst schlecht beleumundet sind kann Meliandra als alternative Auftraggeberin genutzt werden. An der Figur kann auch gezeigt werden, dass es auch Schwarzmagier diesseits der Linie des Gesetzes gibt und selbige trotzdem in das Visier der Obrigkeit geraten.

Unfreiwillige Partizipienten

Zusammensetzung: Die Ängstlichen und Desillusionierten

Funktion: rettbar, Unterstützer, illoyale Mitglieder

Ziel: Befreiung aus der Zwangslage

Vertreter:


Chronologie:


1019 B.F.

- 20. Tsa: In Gareth greift ein aufgebrachter Mob die Schwarmagierin und Verfasserin des Periodikums Speculum ex Magicae Meliandra Luciana Selena il Zsedai an. Vgl. Erneut Übergriffe auf Magierin.

- 7. Rahja: Die Schleiertänzerin Miramah wird in Kressenburg ermordet. Verantwortlich ist mit Haldora Grimmberg ein Mitglied der Bruderschaft. Vgl. Wettbewerb der Künste.


1020 B.F.

- 12. Rondra: Gesetz wider Ketzerei, Rebellion und Dämokratie in Syrrenholt durch Baron Erlan von Zankenblatt erlassen. Vgl. Bekanntmachung - Gesetz wider Dämokratie.

- Tsa: Unruhen in der Baronie Waldfang und dort besonders im Junkertum Hornburg werden von den Rubinbrüdern angezettelt. Das Dorf Hornbach gerät unter ihre Kontrolle. Vgl. Aufruhr in Baronie Waldfang.

- 20. Tsa: Anschlag auf Baron Brander von Bärenau bei einer Waffenübung der Bärenauer und Natzunger Gemeinen. Die Natzunger Baronin kann das Attenttat Zachan ibn Ruhals vereiteln. Vgl. Schreckliche Vorkommnisse bei Wehrübung.

- Ab Phex: Raubzüge in benachbarte Baronien durch die Truppen der Rubinbrüder. Es gelingt ihnen jedoch vorerst nicht auch in anderen Baronien dauerhaft Fuß zu fassen. Besonders betroffen ist das randersburgsche Junkertum Nuzell. Vgl. Der Konvent zu Natzungen

- Phex-Rahja: Der notorische Schwarzmagier Xarcon Ilkhan bereist die Baronien Falkenwind und Uslenried auf der Suche nach der Wohnstatt Alinyas von Schwarzenturms. Vgl. Barone zerstritten, finstre Geschehnisse allerorten.

- Phex: Der Junker Hornburgs, aufgrund des fortgeschrittenen Siechtums des Barons auch Vogt[?] der Baronie Waldfang greift nicht nur nicht ein sondern setzt sich an die Spitze des Aufstands. Vgl. Schwere Unruhen in der Baronie Waldfang

- 17. Phex: Praiodan von Luring, Reichsinquisitionsrat, erlässt im Namen des Reiches eine Meldepflicht für Magier in Garetien. Vgl. Meldepflicht für Magier in Garetien.

- Peraine 1020: Die Aufstände greifen in der einfachen Bevölkerung der Baronie um sich. Der Baron und seine Familie wird unter Arrest gestellt. Die lokalen Adligen fliehen oder verschanzen sich auf ihren Gütern. Ein Angriff auf die Reichsfeste Rallersbruck scheitert vorerst. Vgl. Lage in Waldfang eskaliert.

- Peraine 1020: Ein Flötenspieler bereist die Baronie Uslenried, wonach es an verschiedenen Orten der Baronie zu blutigen Auseinandersetzungen in der Bevölkerung kommt. Auch die eigentlich ruhende Fehde um die Baronie Dergelquell zwischen Wulf von Streitzig und Grotjan von Ebelried-Streitzig bricht erneut aus. Vgl. Ruhe im Zwist wegen der Geschehnisse zu Waldfang.

- 20. Peraine: Weitere Zwischenfälle in Kressenburg im Rahmen eines Künstlerwettstreits. Otwin von Greifenhorst-Schwarzberg, Baron zu Greifenhorst entgeht nur knapp dem Tod, ein Stall wird in Brand gesteckt. Vgl. Seltsame Vorfälle in Kressenburg.

- 3. Ingerimm: Baron Tsafried von Waldfang-Waldfang verstirbt in Gefangenschaft.

- 20. Ingerimm: Baronin Adamine von Waldfang-Waldfang verstirbt in Gefangenschaft.

- Rahja: Zwischen den Baronen Wulf von Streitzig j.H. zur Greifenklaue und Maline von Natzungen kommt es zum Streit über die Befehlsgewalt beim Niederschlagen des Waldfänger Aufstandes. Der Streitziger erhält Zuspruch des Barons von Hirschfurten und der Tochter des Sertiser Kronvogts. Die Natzungerin beruft sich hingegen auf eine Weisung des Ersten Königlichen Hofrates Praiodan von Luring. Vgl. Barone zerstritten, finstre Geschehnisse allerorten.

- Rahja: Der Kanzler Bärenaus wird unter Beteiligung des Fuchswalder Junkers Kilian von Hardenquell aus dem Fester gestoßen und kommt zu Tode. Dieser plant die Ermordung des Barons von Bärenaus, dem älteren Bruder seiner Frau Ceres von Bärenau. Vgl. Der Konvent zu Natzungen - Vorspiel

- 8. Rahja: Durch Hilfe des Magus Zacharion Praioslieb gelingt es Baronin Faralda die Schuldige zu identifizieren, welche jedoch aus der Baronie entfliehen kann. Bei den Nachforschungen entgeht die darpatische Adlige Mendine von Waldmarkt nur knapp einem Anschlag Haldoras. Vgl. Endlich Ruhe in Kressenburg

- 20. Rahja: Junker Gero Fünfseen von Nuzell fällt bei einem Scharmützel mit Anhängern der Rubinbrüderschaft. Vgl. Der Konvent zu Natzungen

- 25. Rahja: Baron Wulf von Streitzig j.H. erhält eine Warnung über das Attentat. Vgl. Der Konvent zu Natzungen - Vorspiel

- 29. Rahja: Der Vorsteher des Uslenrieder Praiostempels Jarowulf Praisson verstirbt an den Folgen eines Giftanschlags, welcher dem Magus Ilkhan zur Last gelegt wird. Vgl. Barone zerstritten, finstre Geschehnisse allerorten.


1021 B.F.


- 11. Praios: Ankunft der Teilnehmer und Beginn des Konvents des garetischen Adels auf Schloss Nacia. Vgl. allgemein Der Konvent zu Natzungen - Briefspielreihe. Besonders Der Konvent zu Natzungen.

- 12. Praios: Ugo von Mühlingen wird der Befehl über den Schwertzug gegen Waldfang verliehen. Maline von Natzungen wird zu seiner Adjutantin bestallt. Vgl. Der Konvent zu Natzungen

- 13. Praios: Ein Giftanschlag auf das Leben Baron Branders von Bärenau kann durch Wulf von Streitzig j.H. im letzten Moment vereitelt werden. In einem Götterurteil besiegt Wulf von Streitzig den beklagten Junker von Fuchswalden. Vgl. Der Der Konvent zu Natzungen - Verrat - Eröffnung mit Hindernissen und Der Konvent zu Natzungen - Von Praios´ Ratschluss.

- 13./14. Praios: In der Nacht werden die Leichen Kilian von Hardenquells und eines zu Tode gekommenen Gardisten durch einen Nekromanten erhoben, können allerdings von den Gästen besiegt werden. Der Hauptmann der Natzunger Truppen, Zolthan von Arres zeichnet sich hierbei aus. Während der anschließenden Suche werden der Barone von Sturmfels, Alrik XII. von Sturmfels, und Grotjan von Ebelried-Streitzig, designierter Baron der weidener Baronie Dergelquell, sowie der sie begleitenden Falkensteiner Hofmagus Agamon von Felsingoer durch einen Heshtot attackiert. Durch das Eingreifen des Uslenrieder Hofmagus Aldoberion Toppeller und der Natzunger Hofmaga Andara von Perricum kann der Dämon vernichtet werden. Vgl. Der Konvent zu Natzungen - Thargunitoths Diener und Der Konvent zu Natzungen - Nächtlicher Appell.

- 14. Praios: Im Rahmen einer großen Suche wird der Beschwörer, welcher sich mit Hilfe von Magie als Natzunger Kanzler Feldstein ausgegeben hatte, durch die Baronin Rabensbrücks, Efferdane von Gareth, die Rubrether Landvögtin, Alwene von Mohnfeld, und den Magus Felsingoer enttarnt und gestellt. Vgl. Der Konvent zu Natzungen - Ein Cantzler auf Abwegen.

- 14. Praios: Nach zähen Verhandlungen wird auf dem Konvent beschlossen, dass ein Heerbann unter dem Kommando Ugos von Mühlingen von Osten und ein weiterer Heerbann unter dem Kommando Wulfs von Streitzig j.H. von Norden kommend in die Baronie Waldfang ziehen solle, um dem Treiben der dortigen Aufrührer ein Ende zu setzen. Vgl. Der Konvent zu Natzungen - Planungen zum Heerzug nach Waldfang und Der Konvent zu Natzungen - Ausklang.

- 17. Praios - 25. Rondra: Heerzug gegen Waldfang. Vgl. Der Heerzug gen Waldfang, Aufbruch und Ankunft in Gareth, Einmarsch nach Waldfang und erste Gefechte, Schlacht um Waldfang sowie Tod eines Meuchlers und Epilog zu Waldfang.

- Während des Heerzugs:

Der Schwanenbrucher Weibel Mondan von Greyfenfurt wechselt die Seiten und legt einen Hinterhalt. Er war vorher Teil eines Schwanenbrucher Kultistenzirkels, zu dem auch Lechdan Gramling zählte. Der Weibel stirbt bei der Eroberung von Waldfang Lechdan Gramling kann hingegen seinen Tod vortäuschen und entkommt. Vgl. Einmarsch nach Waldfang und erste Gefechte und Schlacht um Waldfang.

Die Befreiung der Baronie Waldfang ist erfolgreich und endet mit der Eroberung der Stadt Waldfang, in welche sich die Rubinbrüder zurückgezogen hatten. Vgl. Einmarsch nach Waldfang und erste Gefechte, Schlacht um Waldfang.

Bei der Eroberung Waldfangs werden die verbrannten Überreste des Zachan ibn Ruhals gefunden und selbige von Maline von Nastzungen öffentlich enthauptet. Vgl. Schlacht um Waldfang sowie Personenbeschreibung.

Die Verfolgung von flüchtigen Rubinbrüdern und die endgültige Befriedung der Baronie sowie die öffentliche Verurteilungen nehmen weite Teile des Rondras in Anspruch. Tod eines Meuchlers und Epilog zu Waldfang

Die Adlige Alwina von Hirschfurten wird nach der Befreiung Waldfangs zum Tode durch das Schwert veurteilt. Der Grünauer Dorfschulze Mulziber Gernot wird hingegen freigesprochen und bleibt in Amt und Würden. Vgl. Tod eines Meuchlers und Epilog zu Waldfang.

Auf der Hornburg kann die spätere Junkerin Hornburgs Rahjane von Hornbach aus den Fängen ihrer Base Heliara von Hornbach befreit werden, welche später für ihre Vergehen zum Tode verurteilt wird.

- 7. Efferd: Nachforschungen im Auftrag der Akademie der magischen Rüstung zu Gareth entlarven eine Hexe, welche magiebegabte Kinder für ein Ritual opferte, und stellen ein gefährliches Artefakt sicher.

- 21. Boron: Eine weitere Aufrührerzelle der Rubinbrüder wird unter Mithilfe Endor Pagans in Natzungen entlarvt, nachdem sie längere Zeit die Straßen der Region unsicher gemacht und aufrührerische Flugblätter verteilt hatte. Vgl. Weiterer Aufruhr in Hartsteen verhindert.

- 12. Tsa - 18. Tsa: Heerschau zu Serrinmoor auf der Kronfeste Serrinstein. Aufgrund verschiedener Vorkommnisse während der Heerschau, insbesondere eines Ereignisses in der Gruft der Pfalz wird Kronvogt Boronian von Quintian-Quandt abgesetzt. Vgl. allgemein Garetien zieht in den Krieg - Heerschau der Garetier zu königlich Serrinmoor und Greifenfurter zeigen Stärke. Zu den Vorkommnissen besonders Am Rande der Heerschau.

- Peraine: Aufbauarbeiten in Waldfang verzögern sich. Vgl. Arbeitsscheu in Waldfang.

- Namennlose Tage: Erneute Vorfälle auf Burg Waldfang. Untote werden zum Leben erhoben. Vgl. Waldfang - völlige Verheerung.


1022 B.F.


- Praios: Die Verantwortlichen für die Ereignisse der namenlosen Tage werden vergiftet in ihren Zellen gefunden. Vgl. Waldfang - immer wieder.

- 2. Boron: Flüchtige Mitglieder der Rubinbrüder überfallen das Falkenwindsche Dorf Hettfeld in der gleichnamigen Ritterherrschaft. Vgl. Dreister Überfall in Falkenwind.

- Boron-Tsa: Weitere Überfälle auf südwaldsteische Dörfer wie Hasenwinkel und Handelszüge. Vgl. Die Rückkehr der Rubinbrüder.

- Phex: Zachan ibn Ruhal erscheint der Hofkämmerin Clarissa von Vennigbruch, Ritterin zu Aufelden, und spricht Drohungen gegen die amtierende Baronin Waldfangs, Tsaburga von Waldfang-Angerwilde aus. Vgl. Zachan lebt.

- Peraine: Die im Reichsforst agierenden Rubinbrüder werden bei Hasenwinkel von den Waldsteiner Wölfen und weiterem Gefolge des Barons von Uslenried gestellt und aus dem Dorf vertrieben. Allerdings gelingt einigen die Flucht ins Schwanenbruchsche oder die tieferen Wälder. Vgl. Auf der Jagd. Die Waldsteiner Wölfe bewähren sich.


1026 B.F.

- Herbst: Baron Wulf von Streitzig nut seinen Gefolgsleuten, Golgariten aus Waldfang unter dem Kommando des Landmeisters Atheran Zobel und einige Falkenwinder Adlige gelingt ein Schlag gegen die verbliebenen Rubinbrüder im Reichsforst. Vgl. Im Schatten Golgaris - Verschollene Ordensbrüder wieder aufgetaucht.



Einbindung der Rubinbrüder in offizielle ABs:


- Siebenstreich: Die Wiedererlangung der einzelnen Kelche erfolgt zu guten Teilen in Garetien. Rubinbrüder können hier bereits als spätere Antagonisten eingeführt und aufgebaut werden. Gleichzeitig können sie auch Teile des gegnerischen Fußvolks stellen. Bei der Zwölfgöttertjoste könnte Sabotage oder Spionage erfolgen, die Beschaffung von Paraphernalia für spätere Rituale muss vereitelt werden.

- Brogars Blut: Die Rubinbruderschaft kann in Silz versuchen hohe Würdenträger zu beseitigen, welche den Markt der alten Völker besuchen. Der Mord an einem unschuldigen Opfer muss daher aufgeklärt werden. Niedrigstufige SCs können sich an der Ritualvorbereitung am Schlund beteiligen, müssen dort Sabotage- und Spionageakte verhindern und sicherstellen, dass die Brilliantzwerge nach erfolgreicher Flucht vor Ort versorgt sind.

- Saat der Hoffnung: Agrimothverseuchung eines Waldes muss mit elfischem Artefakt unterbunden werden. Dies kann problemlos einer der Rubinbrüderzirkel veranlasst haben.

- Diadem aus Elfenhand: Die falsche Fährte im Abenteuer kann auf einen der Rubinbrüder hindeuten. Als Teil der Kampagne geeignet um einzelne Paranoia zu bespielen und als thematische Abwechslung.

- Schreie in der Nacht: Archon Megalon kann ohne Weiteres durch einen der Paktierer ersetzt werden. Naheliegend wäre ein Paktierer aus der Domäne Amazeroth oder Thargunitoth


Erzdämonische Präsenz:


Blakharaz

Xarfai

Thargunitoth

- Konvent zu Natzungen

Agrimoth:

- Saat der Hoffnung

Belkelel:

Amazeroth;


Projektseiten:

- Der Konvent zu Natzungen.

- Heerzug gegen Waldfang.



Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
Wappen Familie Eupel neu.svg
Mitglied:
30px
Urilbert von Eupel (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Nam 1021 BF)
Eupel Urilbert.jpg
Wappen:
30px
Mitglied:
30px
Antrax der Einäugige (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Nam 711 BF)
Antrax.jpg
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Haldora Grimmberg (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Rah 998 BF)
brutale und verschlagene, gewissenlose Hexe und Borbardianerin
Rubinprophetin.JPG

Verstorbene Mitglieder

Wappen:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Zachan ibn Ruhal (Symbol Tsa-Kirche.svg978 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF)
Wappen:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Yelwyn vom Finsterforst (Symbol Tsa-Kirche.svg993 BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Pra 1040 BF)
Anführer der Rubinbrüder.
Wappen:
30px
Mitglied:
30px
Hernobert Hintzkerber (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Fir 993 BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Hes 1043 BF)
kompetenter Wirt, ehemaliger "Rubinbruder"
Wappen:
30px
Mitglied:
30px
Yasia vom Finsterforst (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Per 1000 BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Pra 1040 BF)
Wappen:
30px
Mitglied:
30px
Orrik (Symbol Tsa-Kirche.svg1005 BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Pra 1040 BF)
Wappen:
Wappen Borbaradianer.svg
Mitglied:
Wappen Borbaradianer.svg
Mondan von Greyfenfurt (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Bor 996 BF-Symbol Boron-Kirche.svg29. Per 1021 BF)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1020 BF

Wappen Baronie Waldfang.svg Aufruhr in Baronie Waldfang
[Zensiertes] Gespräch mit einem Rubinbruder
Zeit: Tsa 1020 BF / Autor(en):
Wappen Baronie Kressenburg.svg Endlich Ruhe in Kressenburg
Die Vorfälle auf dem Sängerfest zu Kressenburg werden aufgeklärt
Zeit: 8. Rah 1020 BF / Autor(en):

1021 BF

Wappen Baronie Waldfang.svg Tod eines Meuchlers und Epilog zu Waldfang

Zeit: 15. Ron 1021 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer

1022 BF

Wappen Baronie Uslenried.svg Waldsteiner Barone gründen Söldnertruppe

Zeit: 15. Ron 1022 BF / Autor(en): Uslenried
Wappen Familie Hasenwaldeck.svg Die Rückkehr der Rubinbrüder
Die Rubinbrüder werden für Vorkommnisse in Waldstein verantwortlich gemacht.
Zeit: Tsa 1022 BF / Autor(en): Uslenried
Wappen Baronie Waldfang.svg Zachan lebt!
Offenbar hat der Anführer der Rubinbrüder den Heerzug gen Waldfang überlebt
Zeit: 20. Tsa 1022 BF / Autor(en):
Wappen Familie Hettfeld.svg Auf der Jagd. Die Waldsteiner Wölfe bewähren sich
Die Waldsteienr Wölfe machen erfolgreich Jagd auf Räuber und Wegelagerer
Zeit: 1. Phe 1022 BF / Autor(en): Uslenried

1026 BF

Wappen blanko.svg Im Schatten Golgaris

Zeit: Fir 1026 BF / Autor(en): Uslenried

1028 BF

Wappen blanko.svg Zwischenspiel – Das Rauschen des Nirgendmeers

Zeit: 10. Hes 1028 BF / Autor(en): Uslenried
Wappen blanko.svg Zwischenspiel – In die Schatten

Zeit: 3. Rah 1028 BF / Autor(en): Uslenried

1035 BF

Trippelwappen2012.svg Hirschfurter Bedenken

Zeit: Bor 1035 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen Grafschaft Waldstein.svg Im Zeichen des Rubins
Ein Säckchen Goldmünzen wechselt seinen Besitzer um größeres Unheil zu beschwören...
Zeit: 13. Per 1035 BF / Autor(en): Bega

1036 BF

Wappen Golgariten.svg Rabenstille
In Boronia ereilt Golgaris Ruf einen treuen Diener.
Zeit: 26. Bor 1036 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Uslenried

1039 BF

30px Vielgestaltige Brut

Zeit: 1039 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Uslenried

1044 BF

Wappen Baronie Osenbrueck.svg Schatten über dem Einhornsee
Eine Elfenkriegerin kehrt nach langer Zeit in der Welt der Menschen zu ihrer Sippe zurück
Zeit: Eff 1044 BF / Autor(en): Bega

1045 BF

Wappen Travia-Kirche.svg Adare von Hettfeld
EIne Hochzeit im Travia-Kloster Gansbach am Tag der Treue verläuft anders als geplant
Zeit: 12. Tra 1045 BF / Autor(en): Bega