Thuranische Legion

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen Sternensoeldner.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Zweiflinger Grenzwaechter.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Goldene Lanze.svg   Wappen Reshminianer neu.svg   Wappen Perlenmeerflotte.svg   Wappen Luchsgarde.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Truppe Tharadir.svg   Wappen Rash Waharis.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Korgoner.svg   Wappen Baronie Haselhain.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Borbaradianer.svg   Wappen Hoellenwaller Hasardeure.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Burg Leustein.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg   Wappen Tiefschwarze Sonnenroesser.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Markgraeflich Perricumer Truppen.svg   Wappen Reineker.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Grafschaft Reichsforst.svg   Wappen Perlenmeerflotte.svg   Wappen Familie Zweifelfels.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Nachtfuechse.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Grafschaft Waldstein.svg   
Neueste Briefspieltexte:
Politik:






Marschall Rastan von Eslamsgrund
verschiedene Einheiten kamen aus dem Kosch und Greifenfurt
1500 Mann
während des Orkgrieges etwas mehr als 1000 Mann


Die Thuranische Legion - auch Legion Thuranien genannt - bestand aus koscher und greifenfurter Truppen: 1. Greifenfurter Landwehrregiment, Wengenholmer Landwehrbatallion, 9. Angbarer Sappeurkompanie (später Koschwacht).
Die Legion wurde ursprünglich ausgehoben, um Nostria gegen die einmarschierenden Thorwaler und Andergaster zu helfen (Operation "Rübenernte", 1010 BF). Da Kaiser Hal verschwand, bevor ein entsprechendes Ultimatum verstrichen war, und das Mittelreich in der folgenden Zeit selbst große Sorgen hatte, kam es zu keinem Einsatz der Legion für Nostria.
Zusammen mit der Orkzwinger-Legion feierte die Thuranische Legion im Phex 1011 BF erste Siege gegen die Orks zwischen Finsterkamm und Kosch. Doch am 28. Praios 1012 BF wurde die Legion in der Schlacht am Nebelstein vernichtend geschlagen, Fürst Blasius vom Eberstamm geriet in Gefangenschaft und nur 74 Kämpfer entkamen, darunter Markgraf Shazar. Marschall Rastan von Eslamsgrund fiel in der Schlacht.


Bedeutende Personen

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Wappen Haus Eslamsgrund.svg
Rastan von Eslamsgrund (Symbol Tsa-Kirche.svg21. Fir 959 BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Ron 1012 BF)
Kaiserlicher Marschall Garetiens (1007 BF bis 1012 BF)
Familie:
Wappen Familie Natzungen-Schwingenfels.svg
Duridan von Natzungen (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Tra 983 BF-Symbol Boron-Kirche.svg20. Fir 1010 BF)

Chronik

Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg 15. Fir 1010 BF:
In Greifenfurt wird mit der Aufstellung der kaiserlichen Legion Thuranien begonnen, die sich überwiegend aus Greifenfurter und Koscher Truppen zusammensetzt

Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg 28. Pra 1012 BF:
In der Schlacht am Nebelstein wird die Thuranische Legion vernichtet

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1027 BF

Wappen Baronie Hesindelburg.svg Pässe in Greifenfurt: Der Schattenpass

Zeit: Fir 1027 BF / Autor(en): Wertlingen