Perricum:Tempel des Heiligen Leomar

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Burg.svg   Burg.svg   Gutshof.svg   Kloster.svg   Kloster.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Hof.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Burg.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   
Namen:
Tempel des Heiligen Leomar zum Ewigen Bunde der Rondra von Nebachot
Lage:
Der zu großen Teilen zerstörte Tempel liegt mit im Stadtteil Leuingen. Mit seiner rahjawärts gelegenen Flanke schmiegt er sich an die Klippen zum Golf von Perricum. In Sichtweite liegt die Schule der Austreibung.
Politik:
Infrastruktur:
Tempel:
Kultur:
Helden & Heilige:
Leomar
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
(ehemals) prächtiger, aber zu großen Teilen zerstörter Haupttempel des Rondra Glaubens durch dessen Tempelhof man über die sogenannte 'Lange Mauer' zur Nahe gelegenen Löwenburg gelangt.
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Per-I-09aR(Heg)


Beschreibung:

Wer die schlichten Tempel der Leuin aus den Norden Aventuriens gewohnt ist, hat sich hier überrascht gezeigt ob der (nun ehemaligen) Opulenz des Tempelinneren. Die Spenden zahlloser Pilger und auch der Hang vieler Streiter sich ihrer Göttin in Gaben als dankbar zu erweisen hatten dazu geführt, dass das sakrale Zentrum des Rondra Glaubens zu einem prächigen Ort gewachsen war, an dem der Göttin der Kriegskunst und des Kampfes gehuldigt wird.

Doch der Angriff des Erzschurken Helme Haffax und die Wut Rondras zerstörten die prächtige Kuppeldecke des Tempels und damit einen großen Teil des Tempels. Seitdem harrt der Tempel seinem Wiederaufbau, doch seit etlichen Jahren ist hier nichts geschehen, die Rondrianerinnen zogen sich entweder weit zurück in die Löwenburg, um dort über das geschehene zu philosophieren, oder bauten behelfsmässige Schreine und Altäre in den Ruinen auf, um dort zu (manchmal resigniert) predigen oder zu beten. Dieses Zögern der Tempeldiener bringt Gerüchte mit sich oder Dispute mit hitzigen Gläubigen oder etwa Korkultisten.

Doch einiges bringt es mit Sicherheit auch, eine Unsicherheit die sich über die Stadt legt. Sogar von einer Entweihung dieses wichtigsten aller Rondratempel ist insgeheim die Rede, was vom Schweigen der Kirche dazu nur noch angeheizt wird.



Weitere Informationen: Armorium Ardariticum, S. 90-95


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Klerus

Familie:
Wappen Familie Hengisford.svg
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Sherina von Hengisford (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Tra 980 BF)
Familie:
Wappen Familie Tannhaus.svg
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Bendan von Tannhaus (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Hes 1017 BF)
geistig träger, aber körperlich reger Junggeweihter

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1020 BF

Wappen Reichsstadt Perricum.svg Perricum
Hesindian von Prem beschreibt "sein" Perricum
Zeit: Eff 1020 BF / Autor(en):

1043 BF

Wappen Familie Hengisford.svg Ein Jahrhundertduell
Vaia von Hengisford endet ihr Leben wunschgemäß im Kampf
Zeit: 11. Hes 1043 BF / Autor(en): BB
Trippelwappen2021.svg Donnerhall und Löwenbrüllen
Der Sankt-Leomar-Tempel empfängt Pilger und Büßer
Zeit: Rah 1043 BF / Autor(en): BB

1044 BF

Trippelwappen2021.svg In der Reichsstadt Perricum
Zwei Waldsteiner in der großen Stadt - kann das gut gehen?
Zeit: 5. Ron 1044 BF / Autor(en): Bega