Garetien:Ulmenbert von Grabandt

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Junkertum Cavans Steg.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Titulatur:
Wohlgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Lehen:
Junker zu Cavans Steg (seit 1003 BF)
Daten:
Alter:
58 Jahre
Tsatag:
17. Eff 986 BF
Geburtshoroskop:
Simia, Ucuri, Kor, Delfin
Familie:
Geschwister:
Ulmenbert (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Eff 986 BF), Alwige (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Hes 988 BF), Olmunde (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Bor 994 BF)
Kinder:
Siglind (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Tra 1010 BF), Elfrid (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Tra 1017 BF), Ulmara (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Fir 1019 BF)
Ausbildung:
War Knappe bei:
Ehemalige Knappen:
Erscheinung:
Augen:
dunkelbraun
Haare:
schwarzer Kurzhaarschnitt mit ersten grauen Stellen
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
MU, GE, KO & KK 15
Vor- und Nachteile:
Eisern, Jähzorn 8
Talente:
Selbstbeherrschung 13, Reiten 14, Sinnenschärfe 10, Etikette 10, Heraldik 10, Kriegskunst 10
Kampfwerte und Manöver:
Schwerter 15, Hiebwaffen 11, Lanzenreiten 14
Hintergründe:
Charakter:
kampferprobter, gutmütiger Herrscher auf der Suche nach Verbündeten und Anerkennung im Adel, gelegentlich zum Schwermut und zu Temperamentsausbrüchen neigend
Beziehungen:
treu Graf Geismar II. gegenüber
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Wappen Junkertum Cavans Steg.svg
Roderich von Grabandt
Junker 997 BF-1003 BF
Wappen Familie Grabandt.svg
Ulmenbert von Grabandt
Junker seit 1003 BF
Wappen Familie Grabandt.svg



Werdegang und Allgemeines

Ulmenbert von Grabandt erblickte als erstes Kind des Junkers Roderich von Grabandt Praios Licht. Schon in Ulmenberts Kindheit fiel sein Vater an der Trollpforte gegen die Oger. So musste er als Erbe die Leitung des Junkertums schon unmittelbar nach seinem Ritterschlag übernehmen. Anfangs schien es noch, als wäre er nicht der bestmöglichste Lehensherr, weil er sich lieber auf Turnieren, der Jagd oder sonstigen Lustbarkeiten herumtrieb. Erst mit den Jahren – und mit der Heirat mit Audora von Greyfentrutz sowie der Geburt seiner ersten Tochter – kam er seiner Aufgabe mit größerem Ernst nach. Seine sehr zielstrebige Frau ist ihm stets eine gute, wenn auch bisweilen etwas nervige Ratgeberin. Seine nicht minder zielstrebige Mutter könnte zwar ebenfalls eine passable Ratgeberin abgeben, beschreitet aber – wie das bei Eltern vorkommen soll – zumeist den Weg der nervigen Nörglerin. Sie ist selten mit dem zufrieden was ihr Sohn macht, weil es ihren Ambitionen für ihre Nachkommenschaft ganz und gar nicht gerecht wird.

Auch wenn seine Mutter da anderer Ansicht ist, so galt Ulmenberts Streben der Anerkennung der Grabandts im traditionsbewussten hartsteenschen Adel. Die Grabandts werden dem Neuadel zugerechnet und deswegen vom alten Adel in vielen Dingen geschnitten und ausgegrenzt. Nach seinem Vater gelang es Ulmenbert als zweitem Grabandt eine Adelige zu ehelichen. Seine Schwester musste ebenfalls nicht unter Stand heiraten. Zwar waren es keine besonders großen, mächtigen und reichen Familien, aber immerhin waren erste Schritte getan. Nach Ulmenberts Auffassung ganz zu recht: zahlreiche Adelige sind seiner Meinung nach ihres Standes weit weniger würdig als er.

Er zog stets für Kaiser und Lehensherr bei den sich zahlreich bietenden Möglichkeiten zu Felde und kehrte mit Können und Phexens Gunst jedes Mal ohne bleibende körperliche Beeinträchtigungen zurück. Den von Gareths folgte er dabei stets treu, weil die Grabandts ihnen die Erhebung in den Adel verdanken. Wenn Rohaja im Jahr des Feuers ein wenig später zurückgekehrt wäre, dann hätte sich Ulmenbert allerdings Answin von Rabenmund angeschlossen, hatte er doch gehofft, dass mit dem ehemaligen Ursurpator ein Retter des Reichs keinen Augenblick zu spät auf die Bühne zurückgekehrt war.

Abseits des Schlachtfeldes ist Ulmenberts dröhnendes Lachen ebenso berüchtigt wie seine gelegentlichen Wutausbrüche. Letztere verschwinden in der Regel aber so schnell wieder wie sie gekommen sind. Allerdings können sie auf dem gesellschaftlichen Parkett immer wieder Stolpersteine darstellen, auch wenn Ulmenbert versucht sich dort besser im Zaum zu halten.

In letzter Zeit schallt das dröhnende Lachen nicht mehr so oft durch das heimische Kastell. Bei einer Plünderung von Cavans Steg durch schwarze Schergen aus der Wildermark kam Ulmenberts zweites Kind in seiner Abwesenheiten ums Leben. Obendrein wurde das Lehen immer öfters von Trupps der Kriegsfürsten und Beteiligten der Hartsteener Fehde heimgesucht. Es kostete Ulmenberts Frau viel Energie ihren Mann wieder aus Lethargie, Selbstmitleid und Schwermut zu reißen, wo es doch seiner Ansicht nach so viele Familien gab und gibt, die diese Schicksalsschläge viel mehr verdient hätten.

So will er für sich und seine Familie das beste aus der Lage machen. In der Natterndorner Fehde steht Ulmenbert treu zu Graf Geismar II. Als Sohn Gräfin Thuronias ist er Ulmenberts Meinung nach der rechtmäßige Erbe. Cavans Steg will er zu einem möglichst sicheren Hafen in diesen unruhigen Zeiten machen, egal wie beschränkt die Mittel dafür in jeder Hinsicht sind. Ihm schwebt vor, dass "sein" Markt zum Ausgangspunkt für Vorstöße in die Wildermark wird, hegt er doch einen unbändigen Hass auf Geron von Eichenblatt, einem Verbündeten Varenas von Mersingen. Seine Söldlinge waren für den Tod seines Sohnes verantwortlich. So harrt er des Tages, an dem man sich gegenüber steht und betet zu Rondra, dass sie ihm in dieser Stunde beistehen möge.


Ahnen und Kinder

Gerding von Grabandt Olmunde von Grabandt Wappen Familie Helmenstein.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Brockdan von Helmenstein
Symbol Tsa-Kirche.svg892 BF
Symbol Boron-Kirche.svg948 BF
Mutter von Eugenius von Helmenstein
Gunhold von Grabandt Wappen Familie Grabandt.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Bernerike von Grabandt
Symbol Tsa-Kirche.svg16. Ron 937 BF
Symbol Boron-Kirche.svg16. Ing 1016 BF
Wappen Familie Helmenstein.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Eugenius von Helmenstein
Symbol Tsa-Kirche.svg10. Pra 936 BF
Symbol Boron-Kirche.svg22. Fir 981 BF
Drachgard von Helmenstein
Wappen Familie Grabandt.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Roderich von Grabandt
Symbol Tsa-Kirche.svg28. Bor 962 BF
Symbol Boron-Kirche.svg16. Ing 1003 BF
Wappen Familie Helmenstein.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Irmine von Helmenstein
Symbol Tsa-Kirche.svg2. Nam 963 BF
Symbol Boron-Kirche.svg13. Hes 1041 BF
(2 Geschwister)
Wappen Familie Grabandt.svg Grabandt Ulmenbert.jpg Wappen blanko.svg
Ulmenbert von Grabandt
Symbol Tsa-Kirche.svg17. Eff 986 BF
(2 Geschwister)
Wappen Familie Grabandt.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Siglind von Grabandt
Symbol Tsa-Kirche.svg13. Tra 1010 BF
Wappen Familie Grabandt.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Elfrid von Grabandt
Symbol Tsa-Kirche.svg24. Tra 1017 BF
Wappen Familie Grabandt.svg Bild blanko.svg Wappen Baronie Zweiflingen.svg
Ulmara von Grabandt
Symbol Tsa-Kirche.svg24. Fir 1019 BF

Chronik

Wappen Familie Grabandt.svg 17. Eff 986 BF:
Geburt von Ulmenbert von Grabandt .

Wappen Junkertum Cavans Steg.svg 1003 BF:
Ulmenbert von Grabandt wird Junker zu Cavans Steg.

Wappen Familie Grabandt.svg 13. Tra 1010 BF:
Geburt von Siglind von Grabandt .

Wappen Familie Grabandt.svg 24. Tra 1017 BF:
Geburt von Elfrid von Grabandt .

Wappen Familie Grabandt.svg 24. Fir 1019 BF:
Geburt von Ulmara von Grabandt .

Wappen Baronie Baerenau.svg Anfang Tra 1043 BF:
Junker Ulmenbert von Grabandt öffnet Cavans Steg dem Feind aus Reichsforst, der Vormarsch wird allerdings in der Schlacht "Sperre von Bärenau" gestoppt.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1031 BF

Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Probleme allenthalben

Zeit: 17. Phe 1031 BF / Autor(en): Schwingenfels
Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Sorgenvolle Zukunft

Zeit: 24. Phe 1031 BF / Autor(en): Grabandt
Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Des Grafen Wille

Zeit: 5. Per 1031 BF / Autor(en): Schwingenfels, Giselher, Grabandt
Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Gespräche unter vier Augen

Zeit: 5. Per 1031 BF / Autor(en): Schwingenfels, Giselher, Grabandt
Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Gen Feidewald

Zeit: 7. Per 1031 BF / Autor(en): Grabandt
Wappen Schwingenfels.jpg Aufmarsch

Zeit: 16. Per 1031 BF / Autor(en): Schwingenfels, Giselher, Grabandt

1033 BF

Wappen Familie Ibelstein.svg Depesche eines Ritters

Zeit: 10. Phe 1033 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen Familie Ibelstein.svg Bei den Ibeln

Zeit: 24. Phe 1033 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen Familie Ibelstein.svg Gesprächsfetzen

Zeit: 24. Phe 1033 BF / Autor(en): Treumunde, Yvo, Lichtbote

1043 BF

Trippelwappen2019.svg Die Edelsten aller Ritter
Hartsteener Niederadel steht hinter Odilbert von Hartsteen
Zeit: 18. Pra 1043 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen Baronie Baerenau.svg Verrat auf Cavans Steg
Beginn der Fehde. Die Reichsforster Truppen fallen in Bärenau an.
Zeit: 15. Tra 1043 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen Baronie Baerenau.svg Rechtskundler unter sich
Die Baronin von Bärenau erhebt Anklage vor dem Krongericht in Meilersgrund
Zeit: 29. Tra 1043 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen Stadt Kressenburg.svg Kapitel 3

Zeit: 30. Tra 1043 BF 20:00:00 Uhr / Autor(en): Robert O.
Wappen Baronie Baerenau.svg Traviazug und Taifelelszeug
Baronie Bärenau in der Fehde. Die Nachschublinie nach Natzungen und Pläne für den Schutz der Baronie.
Zeit: 30. Bor 1043 BF / Autor(en): Treumunde