Geschichten:Neulich in Bärenau - Aus eins mach' zwei

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gegeben Mitte Praios 1043 BF, Villa Ox, Kaiserstadt Gareth

Meine geliebter Bruder,
 
 
 
 
nach Einsicht in Robans Berichte, muss ich Euren Erkenntnissen zustimmen. Ich muss davon ausgehen, dass ihre Knochen aus dem Beschwörungsfeld geborgen wurden und sie nicht mehr unter den Lebenden weilt. Rahjalina von Fuchswalden ist tot und die Familie Fuchswalden ausgestorben.

Was das Junkertum Fuchswalden betrifft, habe ich nun eine Entscheidung getroffen. Da Fuchswalden das größte Junkertum in der Baronie Bärenau ist, habe ich mich entschlossen das Junkertum in zwei Lehen zu unterteilen.

Das erste Lehen behält den Namen Fuchswalden und umfasst die Herrschaften Nebelauen und Clarentia, sowie den Marktflecken Fuchswalden. Stammsitz wird die Turmhügelburg Fuchsbau.

Das zweite Lehen erhält den Namen Bronstein und ihm zugewiesen werden die Herrschaften Wulfenhag und Eslamsberge, sowie die Dörfer Haselbusch und Bronstein. Stammsitz wird der Gutshof Bronnen.

Beide Lehen werde ich als Junkertum belehnen. Rohaja wird mir als Erbin folgen, so ich einst in ferner Zukunft als Baronin abtreten sollte. Klein-Leobrecht wird in die Familie Ruchin heiraten und Trisdhan ist nach der Belehnung seiner Großmutter in der Baronie Wasserburg, hinter seinem Vater, in der Erbfolge angesiedelt.

Daher bestimme ich folgendes:

Hiermit verfüge ich, dass Ophelia Korhilda von Ochs Junkerin von Fuchswalden wird und ihre jüngere Schwester Lechmin Elea von Ochs belehne ich mit dem Junkertum Bronstein.

Die Erstgenannte gehört dem Klerus der Perainekirche an, daher werde ich dem Junkersgut einen Vogt zuteilen. Ich bestalle weiterhin Edala von Hartwalden-Sturmfels mit dieser Aufgabe.

Und auch für das Junkertum Bronstein Wiesen ernenne ich einen Vogt, da Lechmin ein magisches Erbe in sich trägt. Diese Aufgabe wird Rondril von Bärenau-Pandlaril übernehmen.

Um den Bund mit dem Bärenauer Niederadel zu stärken, werde ich im Zuge der Belehnungen meiner Töchter, deren Verlobungen bekannt geben. Ophelia wird mit dem Edlen Thiolan von Ibelstein verlobt und Lechmin mit dem Edlen Welf von Krolock. Mögliche Kinder tragen den Nachnamen Ochs.

Mit erfolgten Ritterschlag wird Thiolan von Ibelstein die Amtsgeschäfte des Junkertums Fuchswalden und Welf von Krolock das Junkertum Bronstein als Vogt leiten.

Hinzukommend verfüge ich, dass Lechmin und Opehlia im Zuge ihrer Belehnungen, auf ihren Edlengüter verzichten. Storko Alrik von Ochs ernenne ich zum Edlen zu Liliengrund, Aldare Selinde von Ochs zur Edlen zu Clarentia und unser Nesthäkchen Hardane Irmhelde von Ochs zur Edlen von Alfenweiher. Bis zum Ritterschlag wird Lanzelind von Bärenau-Pandlaril die Herrschaft Alfenweiher als Vögtin regieren.

So geschehe es, in Praios Namen!
 
 
 
 
Iralda von Ochs

Baronin von Bärenau


 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Hartsteen.svg   Wappen Baronie Baerenau.svg  
 Wappen Familie Fuchswalden.svg
  Reichsstadt.svg   Wappen Kaisermark Gareth.svg   Wappen Kaiserlich Raulsmark.svg   Stadt.svg    Stadtviertel.svg  
 Gebaeude.svg
 
 Wappen Junkertum Bronstein.svg
 
Texte der Hauptreihe:
15. Pra 1043 BF
Aus eins mach' zwei
Ergebnislose Suche


Kapitel 2

Autor: Treumunde