Bruder Thurbold

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 965 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 17. Tsa 1039 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Golgariten.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Bruder Thurbold
Stand und Lehen:
Stand:
Klerus
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
74 Jahre
Tsatag:
965 BF (in Andergast)
Borontag:
17. Tsa 1039 BF (sanft entschlafen)
Familie:
Familie:
nicht bekannt
Erscheinung:
Augen:
blau
Haare:
ergraut (ehemals blond)
Hintergründe:
Verwendung im Spiel:
als perfekter Golgarit der alten Schule eignet sich Thurbold besonders um mehr über die Geheimnisse des Ordens zu erfahren.
Kurzbeschreibung:
Gründungsmitglied des Golgariten-Ordens
Beziehungen:
Eslam von Brendiltal und einige hoher Würdenträger des Ordens
Sonstige Bünde:
Golgariten
Besonderheiten:
Veteran des Maraskansfeldzuges, der Ogerschlacht, des Orkensturmes, der dritten Dämonenschlacht und des Jahres des Feuers
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Man sieht Thurbold sein hohes Alter zwar an, jedoch scheint er noch nicht von Beschwerden geschlagen zu sein. Sein schütteres Haupthaar ist natürlich ergraut, ebenso sein gestutzter Kinnbart. Seine Arme sind von vielen alten Narben übersät. sein Blick ist nachwievor hellwach.

Bruder Thurbold gehört zum alten Eisen - was gleichzeitig Segen und Fluch sein kann. Einerseits steht kaum jemand im Orden so für Kontinuität wie der bald 80 Götterläufe zählende ehemalige Reichssoldat.

In jungen Jahren verließ der Andergaster seine Heimat in Richtung Nordmarken um sich dem großen Heer Retozeits anzuschließen, in dessen Gefolge er 987 BF Maraskan eroberte. Schon damals viel Thurbold durch hohe Genügsamkeit auf und so hatte er nie das Ziel sich einem der Garderegimenter anzubieten - es schien sogar eher so, das sich der Kriegsmann immer dort aufhielt wo es bald zu Blutvergießen kommen würde. So geschehen als er sich, kurz vor der Ogerschlacht, aus einer Eingebung heraus einem Banner daraptischer Landwehr anschloss.

Das selbe Spiel wiederholte sich ebenso kurz vor dem Orkensturm, den er nur knapp überleben sollte. Im Jahre 1014 BF sollte sich das Leben des fast 50 jährigen schlagartig ändern. Bis heute weiß keiner warum, aber er schloss sich den Golgariten an. In den Jahren seit der Invasion der Verdammten zeichnete sich der ruhige Thurbold in jeder Schwinge in der er Diente durch hohe Nervenstärke aus und bewahrte dadurch den ein oder anderen Knappen vor der verfrühten zweiten Weihe.

Er lehnt bis heute jedes Angebot der Schwingenführerschaft ab und unterrichtet nun die Novizen des Ordensklosters Krähenwacht. Dies macht er jeden Tag zu festen Zeiten, da er ansonsten am Hofe Eslams weilt.

Ahnen und Kinder

Vater von Bruder Thurbold Mutter von Bruder Thurbold
Wappen Golgariten.svg Bild blanko.svg Wappen Golgariten.svg
Bruder Thurbold
Symbol Tsa-Kirche.svg965 BF
Symbol Boron-Kirche.svg17. Tsa 1039 BF

Chronik

Wappen Golgariten.svg 965 BF:
Geburt von Bruder Thurbold (in Andergast).

Wappen Golgariten.svg 17. Tsa 1039 BF:
Tod von Bruder Thurbold (sanft entschlafen).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1030 BF

Wappen Golgariten.svg Golgariten auf dem Weg

Zeit: 4. Ing 1030 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Die Gäste begeben sich an die Tafel

Zeit: 4. Ing 1030 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Zweifel am Heermeister

Zeit: 6. Ing 1030 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en):

1033 BF

Wappen Gut Baranathin.svg Ordensritter des Golgari spreizt die Schwingen

Zeit: 14. Pra 1033 BF / Autor(en): Komtur Lüdegast
Wappen Gut Baranathin.svg Die Festgemeinde

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Komtur Lüdegast
Wappen Gut Baranathin.svg Besondere Geschenke

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Komtur Lüdegast

1034 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ungewisses Warten I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Schleichpatrouille in Gnitzenkuhl

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Komtur Lüdegast
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Auf dem Darpat

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Hundsgrab, Robert O., Hakon, Komtur Lüdegast
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Absprachen II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Lyn, Komtur Lüdegast, Tomira, Robert O., Hundsgrab, Balrik
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Spielende Kinder I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Komtur Lüdegast, Eslam
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Gen Gnitzenkuhl

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Eslam, Komtur Lüdegast
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Spielende Kinder II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Komtur Lüdegast, Eslam
Wappen Baronie Brendiltal.svg Wenn schwarze Federn fallen

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Komntur Lüdegast
Wappen blanko.svg Erkenntnisse

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Nachricht eines Raben

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Komtur Lüdegast, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Wibliche Befindlichkeiten

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Lyn, Tomira
Wappen blanko.svg Zurück im Kloster

Zeit: Ron 1034 BF / Autor(en): Komtur Lüdegast
Wappen Baronie Brendiltal.svg Trauer in Brendiltal

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira
Wappen Baronie Brendiltal.svg 8 Tage

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira
Wappen Baronie Brendiltal.svg Feld des Blutes und der Erinnerung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion
Wappen Baronie Brendiltal.svg Bestattung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion

1035 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Untier am Darpat aufgerieben - Bronzene Greifen in Perricum
Das Untier vom Darpat wird erlegt - und verdiente Recken erhalten ihre Auszeichnung.
Zeit: 18. Ron 1035 BF / Autor(en): Jan, Eslam