Heilige Inquisition

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen





Um Priesterkaiser Aldec Praiofold II. versammelte sich 335 BF der "Orden der Göttlichen Kraft", der schon länger als Fraktion innerhalb der Praios-Kirche bestand. Praiofold II. formte daraus zu Beginn der Priesterkaiserzeit einen Machtapparat, der seine loyalen Anhängern innerhalb der Geweihtenschaft verband und mit zahlreichen Vollmachten ausstattete. In seiner ersten Ansprache an den versammelten Orden gab Praiofold II. die Weisung "die Ketzer, Haeretiker und die Ordnung gefährdenden Magier dem flammenden Zorn und der Allmacht Praios', des Höchsten, zu überantworten und vom Antlitz Deres zu tilgen.". Die gezielte Verfolgung von Andersgläubigen, Andersartigen, jeder Art von Magiewirkern oder auch einfach nur unbeugsamen Gegnern des Herrschaftsanspruches der Priesterkaiser in und außerhalb der Kirche wurde durch den Orden energisch ausgeführt. Es gelang eine stabile Despotie, die sogenannte "Praiokratie", durchzusetzen und aufrechtzuerhalten. Die in vielen Quellen bereits "Inquisitor" genannten Ordensrichter waren Ankläger und Richter in einer Person. Ihnen vorgesetzt waren die "Tempelherren der sieben flammenden Szepter des Rechts", die sogenannten Erzinquisitoren. Dem Orden wird nachgesagt, zumindest im ersten Jahr der Praiokratie mit ungekannter Macht Magie gebannt zu haben und so letztendlich die Magier gebrochen zu haben. Was immer zu dieser Zeit durch "Göttliche Kraft" geschah, es ist längst in Vergessenheit geraten und bleibt bis in unsere Tage ein Geheimnis. Der Orden vom Bannstrahl Praios' war zu dieser Zeit der willfährige militärische Arm der Gefolgsleute des Priesterkaisers.

865 BF, in der Zeit Kaiser Eslams V., entstand aus dem Orden der Göttlichen Kraft die Heilige Inquisition der Praios-Kirche. Fähige Kräfte aus dem Bannstrahl-Orden wurden in die neue Institution mit Hauptsitz in der garether "Stadt des Lichts" integriert. Verfolgung sowie der Verurteilung all jener, die gegen die Gebote der Götter und insbesondere des Götterfürsten verstoßen hatten war die Leitlinie der Inquisition. Der Nachdruck, mit der dieser Auftrag im folgenden Jahrhundert ausgeübt wurde, hat die Heilige Inquisition zu einer der gefürchtetsten Organisationen Aventuriens gemacht, obwohl sie die Funktion des Richtens meist weltlichen Mächten überlassen muss.
Garetien ist der Boden auf dem der "Orden der Göttlichen Kraft" das erste Mal zusammenkam, von hier aus erfolgten die meisten Aktivitäten, auch wenn die fanatischsten Inquisitoren wohl aus eher abgelegenen Plätzen dieser Welt stammten. Das Aufnahmeritual in die Inquisition erfolgt traditionell nach einer Nacht in der Dämonenbrache. Die Inquisition hat Naturzauberkundige in Garetien an den Rand der Gesellschaft gedrängt.

Organisiert ist die Inquisition den acht Ordnungen der Praios-Kirche folgend. Der Heiligen Inquisition steht seit 1028 BF der Großinquisitor Amando Laconda da Vanya vor (Vorgänger: bis 1014 BF Dexter Nemrod, 1014 BF-1027 BF Rapherian von Eslamshagen). Der "Geheime Inquisitionsrat" Arbas Jondrean von Berglund ist persönlicher Berater des Boten des Lichts mit Sitz in Gareth und hält ein Auge auf Kircheninterna. Der "Geheime Inquisitonsrat" Anshelm Horninger ist Stellvertreter des Großinquisitors und für die gesamte Ordnung Mittellande zuständig. Seit 1029 BF ist Horningers Aufenthaltsort Rommilys und sein Wirkungsfeld erstreckt sich derzeit über die Wildermark nach Garetien und über die Rabenmark und die Traviamark nach Weiden.

Die Geheime Inquisitionsrätin Solaria Praiosstolz von Ehrenstein hält sich seit Jahren meist im Umfeld Beilunks auf von wo aus sie den Einfluss der Schattenlande einzudämmen sucht. Mit der Nachfolge von Yacuban von Creutz-Hebenstreyt und der Heirat mit Siegeshart von Ehrenstein nimmt ihre Bedeutung für Perricum und Garetien zu.

Namhafte Ordentliche Inquisitionsräte mit Zuständigkeit für Garetien sind der kühle Gneiserich von Spangenberg, der kompromisslose Zelot Celesto Custodias (bis 1032 BF) und der listige Ermittler Praiobur von Zankenblatt.

Derzeit ist die Inquisition stark angeschlagen, weil die alte Ordnung Risse bekommen hat; im Jahr des Feuers ließen unzählige Praios-Diener ihr Leben und das Heilige Licht ist erloschen. In Garetien hat die Inquisition zudem mit dem Staatsrat Praiodan von Luring, der auch Ordentlicher Inquisitionsrat war, eine der wichtigsten politischen Stützen verloren. Graf Gambert von Thuranien verstarb ebenfalls im Jahr des Feuers und Yacuban von Creutz-Hebenstreyt hat sein Inquisitorenornat zugunsten seiner Rolle als Tempelvorsteher in Perricum abgelegt. Nur in Eslamsgrund besteht noch nennenswerter Einfluss auf weltliche Entscheidungsträger.


Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Wappen:
Wappen Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Arbas Jondrean von Berglund (Symbol Tsa-Kirche.svg961 BF)
Familie:
Wappen Familie Zankenblatt.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Praiobur von Zankenblatt (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Phe 985 BF)
findiger Ermittler, weit entfernt von den Grundsätzen der Praios-Kirche
Familie:
Wappen Haus Ehrenstein.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Solaria Praiosstolz von Ehrenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Fir 997 BF)
Solaria 113KB.jpg
Wappen:
Wappen Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Kunrath Praiowin Schlattner (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Tra 984 BF)
unerbittlich strenger, humorloser und bisweilen zelotischer Inquisitor
Schlattner Kunrath.jpg
Familie:
30px
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Admetus von Wildenhoffen (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Phe 998 BF)

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Wappen Haus Luring.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Praiodan von Luring (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Ron 976 BF-Symbol Boron-Kirche.svg29. Per 1027 BF)
asketischer und strenger Politiker und Prälat
Erster Königlicher Rat Garetiens   (1020 BF bis 1027 BF)
Praiodan von luring.gif
Familie:
Wappen Familie Spangenberg.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Gneiserich von Spangenberg (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Hes 969 BF-Symbol Boron-Kirche.svg18. Rah 1043 BF)
Gneiserich Spangenberg.JPG
Wappen:
Wappen Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Jobdan Wingelmeister (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Ron 976 BF-Symbol Boron-Kirche.svg20. Pra 1043 BF)
asketischer Inquistor und Demut predigender Mystiker
Wingelmeister Jobdan.gif
Wappen:
Wappen Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Eboreus Rindern (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Fir 933 BF-Symbol Boron-Kirche.svg2. Pra 999 BF)
asketisch anmutener, stets kränkelnder Zelot
Wappen:
Wappen Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Celesto Custodias (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Pra 979 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1032 BF)
Der hünenhafte ehemalige Kriegerasket war vom Alter und der Erschütterung der letzten Jahre gezeichnet. Sein Körper war ausgezehrt und er hatte glasige Augen, in denen nur selten der alte Funke glomm. Sein Schildarm war durch Säure bis auf die Knochen verätzt. Narben von einem Krakenmolchangriff zogen sich am Hals entlang.
Ccustodias.png
Familie:
Wappen Familie Gnisterholm.svg
Mitglied:
Wappen Praios-Kirche.svg
Radagast Praiomon von Gnisterholm (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Per 971 BF-Symbol Boron-Kirche.svg3. Nam 1012 BF)

Chronik

Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg 979 BF:
Nach einem Attentat auf den Großinquisitor Praionar von Elenvina nahe dem Tal der Kaiser beginnt die Inquisition in Eslamsgrund mit einer Serie von Hexenverfolgungen, die nach der Verbrennung hunderter Unschuldiger und einem Tumult während dem Zwölfgötterkonvent endet. Die Großinquisitorin Praiolore von Vallusa muß ihr Amt niederlegen.

Wappen Praios-Kirche.svg 24. Per 1027 BF:
Großinquisitor Rapherian von Eslamshagen stirbt in der Schlacht auf dem Mythraelsfeld. Der Orden vom Bannstrahl bleibt zunächst führerlos.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1037 BF

Wappen Familie Buegenhobel.svg Geschwisterrat

Zeit: 6. Bor 1037 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Steinfelde


Weitere Informationen: Götter, Kulte Mythen, S. 31 f. ♦ Kirchen, Kulte, Ordenskrieger, S. 27 ♦ Lexikon, S. 130 f ♦ HDR, S. 64 u. S. 70