Greifenfurt:Greifdan von Kieselholm

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Symbol Tsa-Kirche.svg 25. Ing 25 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 29. Hes 111 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Kieselholm.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Junkertum Kieselbronn.svg   Wappen Baronie Kressenburg.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Greifdan von Kieselholm
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Baron zu Kressenburg (40 BF-111 BF),Junker zu Kieselbronn (40 BF-111 BF)
Daten:
Alter:
85 Jahre
Tsatag:
25. Ing 25 BF
Geburtshoroskop:
Horas, Horas, Marbo, Hammer und Amboss
Borontag:
29. Hes 111 BF
Traviatag:
0106
Familie:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Junkertum Kieselbronn.svg
Greifdan von Kieselholm
Junker 40 BF-111 BF
Wappen Familie Kieselholm.svg
Firnfried von Kieselholm
Junker 966 BF-997 BF
Wappen Familie Kieselholm.svg
Wappen Baronie Kressenburg.svg
Greifdan von Kieselholm
Baron 40 BF-111 BF
Wappen Familie Kieselholm.svg
Ulfried von Kressenburg
Baron 790 BF-843 BF
Wappen Familie Kressenburg.svg


Greifdan von Kieselholm war ein praiosfrommer Mann. Bereits in sehr jungen Jahren erbte er, nach dem Tod seines Vaters und der älteren Geschwister im Kampf gegen Schwarzpelze, die Baronswürde von Kressenburg, was ihm die gewünschte Laufbahn in der Kirche des Götterfürsten verbaute. Trotzdem ließ er keine Gelegenheit aus in Praios’ Sinne zu handeln und war seinen Untertanen ein zwar gerechter aber auch harter und gnadenloser Herr.

So begab es sich an seinem Hochzeitstage, dass seine Mannen eine alte Frau aufgriffen, die der Hexerei bezichtigt war. Ohne viele Umstände ließ Greifdan einen Scheiterhaufen errichten um durch diese praiosgefällige Tat des Götterfürsten besonderen Segen auf seine Vermählung herabzurufen. Als man die Frau schließlich an den Baumstamm kettete um den herum das Reisig aufgeschichtet war, richtete sie ihre Hand auf Greifdan und seine Braut um einen Fluch auf sie zu legen.

“Auf sieben mal sieben Generationen verfluche ich deinen Stamm! Niemals sollen deine Erben deinem blutlüsternen Gott wahrlich dienen! Er soll sein Angesicht von euch und euren Kindern wenden, denn sie werden sein wie ich und meine Schwestern!“

Sprachs und ging vor aller Augen in Flammen auf, ohne dass der Henker seine Fackel in ihre Nähe gebracht hätte.

Zuerst war man erleichtert, da sich die Verwünschung als machtlos herauszustellen schien. Greifdans Frau brachte im folgenden Frühling ein gesundes Kind zur Welt und alles schien seinen praiosgefälligen Gang zu gehen. Doch das Zweitgeborene stellte sich dann als von Mada verflucht heraus. Es wurde der Praios-Kirche zur Purgation überstellt, doch konnte es später auf Grund dieses Makels nicht mehr wie geplant die Weihe erhalten.

Auch unter Greifdans Kindeskindern stellten sich nach und nach immer mehr als magisch begabt heraus. Bei einigen wurde erneut die Purgation vollzogen um sie als Akoluthen in Praios-Klöster zu geben, andere verschwanden spurlos im Reichsforst. Nach und nach begann der Stern der Familie Kieselholm zu sinken und als bei einigen von Greifdans Urenkeln ebenfalls Madas Fluch in Erscheinung trat, verfiel der einst so praiosfromme Mann dem Wahnsinn. Die Praios-Kirche weigerte sich fortan Greifdans Abkömmlinge als Novizen aufzunehmen. Da bei seinem Tod ein magisch begabter Enkel in der Erbfolge ganz oben stand, wurde die Familie kurzerhand entlehnt, behielt nur das Familiengut Kieselbronn und wurde zu Vasallen in der Baronie, über die sie seit Horaszeiten geherrscht hatten.


Ahnen und Kinder

Vater von Greifdan von Kieselholm Mutter von Greifdan von Kieselholm
Wappen Familie Kieselholm.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Greifdan von Kieselholm
Symbol Tsa-Kirche.svg25. Ing 25 BF
Symbol Boron-Kirche.svg29. Hes 111 BF

Chronik

Wappen Junkertum Kieselbronn.svg 40 BF:
Greifdan von Kieselholm wird Junker zu Kieselbronn.

Wappen Baronie Kressenburg.svg 40 BF:
Greifdan von Kieselholm wird Baron zu Kressenburg.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige