GG&P-Con 2013

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Verbot der Nandus-Kirche
Der garetische Adel berät über dei Nandus-Kirche und verbietet sie im Konkordat von 1036 BF
Aventurisch:
Datum:
20. Ing 1036 BF
 
Trippelwappen2013.svg

„Lehrt uns der Götterfürst nicht etwa, dass die Wahrheit hohe Tugend ist? Warum dürfen wir also das Volk nicht lehren, was wahr und tugendhaft ist?“

An dieser Stelle findet sich normalerweise ein Text zum aventurischen Hintergrund des Cons. Dieses Jahr können wir leider noch nicht so viel verraten, um dem vorbereitenden Briefspiel nicht zu sehr vorauszugreifen - verfolgt also die unten wachsende Auflistung von Briefspieltexten.

Ein Aspekt des Konvents wird ein (kurzer) Ausflug in die Rolle eines Eurer Vorfahren (im Lehen und/oder im Blute) in der Zeit Kaiser Menzels (ca. 250 BF) sein. Diesen solltet Ihr Euch – wenn möglich – selber ausdenken.

Ort und Zeit des Konvents sind Ingerimm 1036 BF in der Nähe der Kaiserstadt Gareth. Bis zum Spätsommer 2013 wird sich der Anlass für das Adelstreffen im Briefspiel entwickeln. Dieser Anlass wird ein politischer und hochaktueller sein.

Rahmendaten

Veranstaltet wird der Con vom 06.-08.09.2013 auf Burg Waldmannshausen. Die Einladung - solltet Ihr sie nicht per Mail bekommen haben - erhaltet Ihr von Judith.

Ein Ausflug in die Menzelszeit

Wie in der Einladung zum GG&P-Con 2013 angekündigt, wollen wir Euch für einen kurzen Zeitraum (geplant sind ein paar Stunden am Samstag vormittag) in die Menzelszeit (250 BF) entführen. Dabei wollen nicht eine Zeitreise bemühen, sondern Euch die Chance geben, für kurze Zeit in die Rolle eines Vorfahrens zu schlüpfen. Weitere Details und bereits angemeldete Charaktere finden sich auf dieser Seite.

Chronik über die Ordnung des Königreichs und die Klugen Kaiser

Geschichte des Königreichs Garetien und seiner Bedeutung für das Reich, geschrieben von Siopan von Salmingen und veröffentlicht 1016 BF zu Ferdok, überarbeitete Neuausgabe 1019 BF im Druckhaus des Aves-Tempels zu Luring.

Aventurische Einladung

Garetiens Cantzler fordert: Verbietet die Nanduskirche!
 
 
 
 
Hiermit ergeht Kunde, Nachricht und Zeitung des garetischen Cantzeley an die Stände des Königreiches und der Markgrafschaften:

Alle Stände des Königreiches gemäß Bodars Reformen, alle Vasallen und Standespersonen unserer Königin Rohaja I. von Gareth, werden aufgefordert, sich zur Ständeversammlung und zum Großgaretischen Hoftag einzufinden

am 20. Ingerimm 1036 BF
im Kloster der Hesinde Sankta Ancilla in der Gerbaldsmark.

Die Krone wünscht, von ihren Vasallen Rat und Hilf in der Frage:

Soll die Nanduskirche verboten werden?

Die Geweihtenschaft des Nandus in Garetien, Perricum und Greifenfurt wird aufgefordert und ermahnt, sich an diesem Tage in Sankta Ancilla einzufinden und den Rat der Stände zu hören und sich dem Ratschluss des Adels zu fügen.
 
 
 
 
Horulf von Luring, Bredogar von Parsenburg, Rimiona Paligan

Vorbereitende Briefspielreihen

Wie auch im letzten Jahr empfiehlt es sich, des öfteren diese Seite zu besuchen. Hier sammeln sich in den nächsten Monaten Briefspieltexte, die thematisch den Con vorbereiten:

(von der Orga als sehr hilfreich für die eigene Con-Vorbereitung eingeschätzte Texte in fett)

Hauptstrang der Vorbereitung

Das Einhorn in Eslamsgrund

Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg

Die Rede eines Nandus-Geweihten in der Reichsstadt Eslamsgrund führt zu Aufständen in ganz Eslamsgrund.

Lagebeobachtungen

Wappen Koenigreich Garetien.svg

Der garetische Cantzler behält die Ereignisse im Königreich im Blick und beschliesst zu handeln.

Praiosgefällige Anarchie

Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg

Die Reichsstadt Eslamsroden nimmt die Wirren um die Nandus-Kirche zum Anlass, um sich von der ungeliebten Bevormundung durch die Markgrafschaft und den Baron von Eslamsroden zu befreien.

Turm auf Dame

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg

Der tödliche Unfall einer forschenden Nandus-Geweihten bringt erst den Turm von Angareth und dann die Perricumer Politik in Bewegung.

Die Wahrheit über Nandusjünger

Wappen Koenigreich Garetien.svg

Seitenstrang der Vorbereitung

Die Tränen der Ruchins

Wappen Familie Ruchin.svg

Darians Erben

Wappen Freiherrlich Gryffenwacht.svg

Willensfreiheit

Wappen Borbaradianer.svg

Wissensdurst

Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg

Alter Steine Macht

Wappen Koenigreich Garetien.svg

Heißen ihre Klingen

Wappen Haus Berg Kaisermark.svg

Vorbereitende Briefspiele im kleineren Kreis

Der Ruf des Einhorns

Geschichten nach dem Konvent

Das Verbot der Nandus-Kirche

Wappen Nandus-Kirche.svg

Geschichten aus dunkler Vergangenheit

Satinavs Nebel.svg

Chronologie der Ereignisse

Trippelwappen2013.svg 5. Rah 1035 BF
Anfang Rahja 1035 BF erreicht das Einhorn den Nandus-Tempel zu Dornensee (Herold-Artikel Reiches Land)
Wappen Kaiserlich Sertis.svg 20. Rah 1035 BF
Der Brief des Einhorns erreicht Gerdtian Gerheim auf Breitenhain (Der Plan des alten Löwen - Wegbereiter)
Wappen Kaiserlich Sertis.svg 25. Rah 1035 BF
Das Schreiben des Einhorns fällt stark beschädigt in Sertis in die Hände des Sertiser Pfalzgrafen Hilbert von Hartsteen. (Das Einhorn in Eslamsgrund - Rätsel aus dem Feuer)
Wappen Koenigreich Garetien.svg 3. Nam 1035 BF
Horulf von Luring wird gewarnt, dass etwas im Eslamsgrunder Busch sei. (Das Gras wachsen hören)
Wappen Kaiserlich Halsmark.svg 5. Pra 1036 BF
Pfalzgraf Hilbert übergibt Horulf das Schreiben des Einhorns (Zwischen Rosen und Dornen)
Trippelwappen2013.svg 29. Pra 1036 BF
Ende Praios 1036 BF wird Gerdtian Gerheim von Breitenhain nach Morgenfels verlegt (Der Abschied von einem unreifen Früchtchen)
Trippelwappen2013.svg 10. Ron 1036 BF
Ritter Leobrecht vom Berg findet Ogerstark bei der Perricumer Rondra-Kirche auf und nimmt die Questenaufgabe an.
Trippelwappen2013.svg 18. Ron 1036 BF
Mitte Rondra 1036 BF verhört Horulf von Luring Gerdtian Gerheim auf Morgenfels (Wort oder Schwert?)
Trippelwappen2013.svg 30. Ron 1036 BF
Für die Vernichtung des Ogers Heldenfresser erhält Ritter Leobrecht vom Berg das Schwert Ogerstark von der Perricumer Rondra-Kirche.
Wappen Nandus-Kirche.svg 30. Eff 1036 BF
Am Mittag des 30. Efferd 1036 BF spricht das Einhorn in Eslamsgrund (Das Einhorn in Eslamsgrund - Ein Wort zuviel)
Wappen Nandus-Kirche.svg 30. Eff 1036 BF
Prüfungsfestunruhen in der Reichsstadt Eslamsgrund
Wappen Reichsstadt Eslamsgrund.svg 3. Tra 1036 BF
Erste Befragungen der Nandus-Geweihten durch Hauptfrau Verina von Silberhuf
Wappen Graeflich Eslamsgrund.svg 3. Tra 1036 BF
Anfang Travia 1036 BF flammen erste Aufstände im Umland der Reichsstadt auf (Einhorn, Löwe, Borkenbär)
Wappen Herrschaft Sellach.png 6. Tra 1036 BF
Leichte Aufstände in Sellach (Herr ohne Leute)
Wappen Junkertum Eychgras.svg 10. Tra 1036 BF
Leichte Aufstände in Eychgras (So was hätte es im Kosch nicht gegeben)
Wappen Baronie Gallstein.svg 14. Tra 1036 BF
Schwere Unruhen in Gallestra (Gallestras Leid)
Wappen Baronie Zagbar.svg 16. Tra 1036 BF
Am 16./17. Travia 1036 BF kommt es zu leichten Aufständen in Zagbar (Grafensteiner Brandnachrichten)
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg 21. Tra 1036 BF
Einsturz des Nordturms der Feste Angareth. (Turm auf Dame - Ein bemerkenswerter Abgang)
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg 22. Tra 1036 BF
Unter den Trümmern des Angarether Nordturms wird die Leiche einer Nandusgeweihten gefunden
Wappen Stadt Grafenstein.svg 22. Tra 1036 BF
In Grafenstein in der Sighelmsmark erheben sich Bürger und Landflüchtige gegen die Obrigkeit und verbrennen die Geweihten der Stadt
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg 24. Tra 1036 BF
Nach den ersten Neuigkeiten von den Ereignissen auf Angareth werden markgräfliche Truppen zur Sicherung an den Arvepass beordert. (Turm auf Dame - Truppenrochade)
Wappen Stadt Grafenstein.svg 24. Tra 1036 BF
Der Grafensteiner Aufstand wird blutig niedergeschlagen (Grafensteiner Brandnachrichten)
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg 29. Tra 1036 BF
Altgräfin Rimiona Paligan von Perricum beschließt eine Forderung nach dem Verbot der Nanduskirche und sendet diese an den garetischen Cantzler. (Turm auf Dame - Neugier, Anmaßung und Fahrlässigkeit)
Wappen Nandus-Kirche.svg 29. Tra 1036 BF
Aufruf der Nandus-Kirche in Gareth zur allgemeinen Ruhe (Fels in der Brandung)
Wappen Koenigreich Garetien.svg 12. Bor 1036 BF
Der garetische Cantzler fordert das Verbot der Nandus-Kirche durch die garetischen Stände und beruft dieselben zum Großgaretischen Hoftag nach St. Ancilla. (Verbietet die Nanduskirche)
Wappen Reichsstadt Eslamsroden.svg 28. Bor 1036 BF
Leichte Aufstände in Eslamsroden und Besetzung der Eslamsroder Baronsburg (Von der praiosgefälligen Anarchie)
Wappen Reichsstadt Eslamsroden.svg 10. Hes 1036 BF
Die Barone Ardo von Keilholtz ä.H., Gerbald von Reiffenberg und Anselm Hilberan von Hundsgrab-Bugenbühl beginnen mit der Belagerung der Reichsstadt Eslamsroden.
Wappen Baronie Brendiltal.svg Fir 1036 BF
In Brendiltal mehren sich Gerüchte über Nandus-Liberatisten, hartes Vorgehen dagegen. (Turm auf Dame - Schikane)
Wappen Nandus-Kirche.svg 21. Ing 1036 BF
Beim Konkordat tauchen vermehrt Bruchstücke eines alten Reliefs auf.
Wappen Nandus-Kirche.svg 22. Ing 1036 BF
Im Konkordatsschluss zu St. Ancilla spricht sich der Adel für das Verbot der Nandus-Kirche aus
Wappen Nandus-Kirche.svg 8. Tra 1037 BF
Magister von Ochs veröffentlicht seine Studien zu den Reliefstücken
Wappen Nandus-Kirche.svg 20. Tra 1037 BF
Der Abt von St. Ancilla bittet Anaxios darum die Bruchstücke vom Korgonder Relief zurück ins Kloster zu bringen um dort gemeinsam daran zu forschen.
Wappen Nandus-Kirche.svg 2. Bor 1037 BF
Anaxios von Ochs lädt zahlreiche Gelehrte, Magier und Kleriker zu einem Treffen nach St. Ancilla ein um gemeinsam an den Bruchstücken des Korgonder Reliefs zu forschen.
G&G-Con 14 GG&P-Con 15 GG&P-Con 16        

Teilnehmer