Darpat

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines:
Beschreibung:
früherer Grenzfluss zwischen den Garetien und Darpatien
Besonderheiten:
bildete früher die natürliche Grenze zwischen den Provinzen Garetien und Darpatien
Länge:
208 M
Verlauf:
Infrastruktur:
Schiffbar:
gesamter Flusslauf von den Darpatfällen bis zum Golf von Perricum
Anrainer:
Provinzen:
Garetien (541.300 EW), Rommilyser Mark (165.000 EW), Perricum (85.000 EW)
Grafschaften:
Schlund (30.300 EW)
Baronien:
Perricum (14.000 EW), Perrinmarsch (8.800 EW), Wasserburg (5.800 EW), Gnitzenkuhl (5.000 EW), Hartsteen (4.300 EW), Bergthann (3.400 EW), Gluckenhang (2.800 EW), Knoppsberg (2.100 EW), Viehwiesen (2.100 EW)
Junkertümer:
Hausen (1.050 EW), Ox (910 EW), Darpatwacht (350 EW), Amselsang (160 EW)

Der Darpat fließt vom Ochsenwasser zum Golf von Perricum. Früher bildete er die natürliche Grenze zwischen den Provinzen Garetien und Darpatien. Heutzutage teilt er die Markgrafschaft Perricum in ihre Nord- und Südhälfte.

Der Darpat ist mit flachen Kähnen bis zu den Darpatfällen am Nordende des Ochsenwassers hin schiffbar und stellt einen wichtigen Verkehrsweg für die Region dar. Schüttgut und Stapelware wird auf ihm transportiert.

Er ist zudem Teil des ehrgeizigen Vorhabens gewesen, mittels eines Kanals die West- und Ostküste des Mittelreiches zu verbinden und auf diese Weise die Umrundung des ganzen Kontinentes unnötig zu machen.

An der Darpatmündung erhebt sich die hochgebaute Stadt Perricum mit ihren Mauern und den riesigen Hafenanlagen für die Perlenmeerflotte. Am nördlichen Ufer der Mündung befindet sich die Dergelmund ob dem Meer, die ihre Bedeutung einst daraus zog, der einzige Meereshafen Darpatiens zu sein. Dass der Ort nicht "Darpatsmund" heißt, ist Gegenstand manches Spottverses.

In einer Schleife des Flusses fand die Schlacht am Darpatbogen statt, die das Ende des alten Nebachots und die Herrschaft Bosparans einleitete.


Weitere Informationen: Artikel in der Wiki Aventurica