Perricum:Efferd-Kloster St. Liaiella

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Namen:
Kloster der Ertrunkenen.
Lage:
Direkt an der ehem. Gaulsfurt, ander sich heute tückische Stromschnellen und Untiefen befinden.
Politik:
Obrigkeit:
Abt Simmering Flößler des Klosters der Ertrunkenen (seit 1040 BF)
Einwohner:
7 (hauptsächlich Raulsche.)
Blasonierung:
Drei silberne Fischgerippe auf dunkelblauem Grund.
Infrastruktur:
Besondere Gebäude:
Ein kleines aufgestocktes Haupthaus mit Steg, sowie ein kleines Bootshaus.
Landschaft:
Die gebändigten Auen des Darpat, nahe dem Markt Gaulsfurt.
Kultur:
Religion:
12Götter (Efferd; Boron)
Helden & Heilige:
St. Liaiella; Efferdane die Gläubige und St. Reshmina
Handwerk:
Die Klosterbewohner knüpfen Netze und Taue, sowie Segel. Aber vor allem fertigen sie Kleinodien.
Festtage:
Grimmes Schutz- und Trauerfest über die Namenlosentage, beginnend am 30. Rahja, endend am 01. Praios. (zu Ehren der Gefallenen und Ertrunkenen an der Gaulsfurt)
Sonstiges:
Besonderheiten:
Die Praktiken der Klosterbewohner wirken, der namensgebenden Heiligen entsprechend, recht düster. So zum Beispiel das rituelle, symbolische "Ertränken" im Darpat am 30. Rahja und das "Aufholen" am 01. Priaos.
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Per-I-05-11(Heg)(Heg)


Das Kloster wurde erst Anfang 1040 BF von der Perricumer Efferd-Kloster-Kirche gestiftet, nach dem die - durch Helme Haffax - dämonisch aufgepeitschten Flutten des Darpat die Furt hinfortspülte und hunderte von Menschen das leben nahm. Ihren Seelen soll hier gedacht werden und die nun entstandenen Untiefen und Stromschnellen im Auge behalten werden.

Das Kloster wurde aus einem ehem. Fischerhäuschen errichtet und erweitert.

Ab und an finden sich hier auch Efferdbrüder aus der Hauptstadt ein.


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Klerus

Wappen:
Symbol Efferd-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Efferd-Kirche.svg
Simmering Flößler (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Eff 978 BF)
greiser Mystiker der Efferd-Kirche
Abt des Klosters der Ertrunkenen (seit 1040 BF)
Flößler Simmering.jpg

Chronik

Wappen blanko.svg 1040 BF:
Simmering Flößler wird Abt des Klosters der Ertrunkenen.

Symbol Efferd-Kirche.svg Anfang Bor 1043 BF:
Im Efferdkloster St. Liaiella treten die Gelehrten, sowie die Sonderflottille, zum Erkenntnisaustausch zusammen

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1042 BF

Wappen Familie Gaulsfurt.png Kloster der Ertrunkenen
Ein Efferd-Novize macht eine grausige Entdeckung
Zeit: 30. Rah 1042 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Bega

1043 BF

Symbol Efferd-Kirche.svg Konvent zu St. Liaiella I
Der Bund von Wind und Wogen tritt in St. Liaiella zusammen
Zeit: Anfang Bor 1043 BF 10:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, DreiHund
Symbol Efferd-Kirche.svg Konvent zu St. Liaiella II
Der Vormittag des Konvents
Zeit: Anfang Bor 1043 BF 11:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, DreiHund
Symbol Efferd-Kirche.svg Konvent zu St. Liaiella III
Der Nachmittag des Efferd-Konvents
Zeit: Anfang Bor 1043 BF 14:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, DreiHund
Symbol Efferd-Kirche.svg Die Flutwelle
Ein Fluss verschwindet
Zeit: Anfang Bor 1043 BF 15:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, DreiHund
Symbol Efferd-Kirche.svg Nachspiel
Dunkle Vorahnung beschleicht die Konzilsteilnehmer
Zeit: Anfang Bor 1043 BF 16:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, DreiHund
Symbol Efferd-Kirche.svg Die Wogen sprechen nicht
Während linker und rechter Hand der Sturm tobt oder Ebbe ist, breitet sich Wärme in der Mitte aus
Zeit: Ende Hes 1043 BF / Autor(en): Jan

1044 BF

Trippelwappen2021.svg Streitziger Gedanken
Die Streitziger Delegation resümiert ihre Erfolge in Perricum
Zeit: Eff 1044 BF / Autor(en): Bega