Geschichten:Stimmen aus der Klamm

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klamm bei den Ruinen der Helburg am 21. Rahja 1043

Dunkel hinterlegte Hinweise sind bereits von anderen Spielern gewählt worden.

Inhaltsverzeichnis

B62

(genommen von Steinfelde)

»Ich lebe doch, ich lebe hier unten! Ich lebe hier oben!«
»Sie haben zu viel gesehen, viel zu viel, Und sind doch kostbar.«
»… dreißig Silberlinge für jeden von ihnen. Und Artefakte aus dem Wall …«
»Menschen handeln mit Menschen!«
»Holt mich, bitte holt mich!«
»… nein, nicht fliegen! Nicht fliehen!«

Trenner Garetien.svg

R47

(genommen von Vlad)

»Wasser des Lebens!«
»… trinke und du wirst sehen, was wirkliche Macht ist …«
»Mama? Mama, bist du da? …«
»Ja, mein Kind, alles wird gut…«
»… Mama? Sei leise, ich glaube sie kommen! …«
»Komm zu mir. Ich schütze dich…«
»Mama? MAMAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!«
»Wasser des Lebens«

Trenner Garetien.svg

R18

(genommen von Georg)

»Blut, so rot ...«
»Eins! ... Zwei! ...«
»Nur wer hart zu sich selbst ist, wird obsiegen …«
»Gnade! Erbarmen! «
»… Fünf! ... Sechs! …«
»Was bist du dir wert?«
»Treu! Bis in den Tod!«
»Mit Blut wurde es getan. Mit Blut wird es fortgeführt.« 
»... Neun! ... Von vorn! ...«

Trenner Garetien.svg

R80

(genommen von Keilholtz)

»Da fliegen goldene Greifen in die Klamm«
»Unter all der Zerstörung scheint ein helles Licht«
»Geh da runter und zerstöre das Ding, sonst verlierst Du auch das andere Auge«
»Bei den Göttern, die Kerkerfeste«
»Das letzte was wir jetzt brauchen können, ist so ein Zeichen der Hoffnung«

Trenner Garetien.svg

B30

(genommen von Wallbrord)

»MARUK-METHAI!«
»… ich bin erfüllt von der Macht der mächtigsten Gottheit …«
»Alles ist bereit, nun erfülle deinen Teil…«
»Täuscher, Peiniger und Meuchler unzähliger Feinde…«
»… werde ich vollführen woran ihr alle gescheitert seid …«
»Ich bin gekommen das letzte Opfer zu erbringen…«
»Vergiss nicht Morcorinor, wir haben einen Pakt!«
»MARUK-METHAI!«

Trenner Garetien.svg

B32

(genommen von Oldebor)

»Einen neuen Namen soll das Land ohne Namen tragen.«
»Der Blick nach vorn ist der Blick zurück.«
»Höret, was der Herr vom Grund flüstert.«
»Lauschet dem Klang der Weisen aus der Tiefe.«
»Singet das Bekenntnis zum Bund mit dem Land aus tausend Kehlen.«
»Kniet nieder am Felsen der Macht.«