Geschichten:Sternguckerin – Dregos Kopf

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unweit von Erlenfall, 18. Rondra 1044 BF

„Er bietet den Waldsteinern seinen Kopf“, erklärte Fael ui Rían und war dabei seltsam ruhig. Seinen Blick hatte der Ritter auf die sich vor ihm bietende Szene der Verhandlungen zwischen den Waldsteinern und den Reichsforstern gerichtet. Auf Seite der Reichsforster nahmen neben Baron Drego, seine treue Beraterin Yolande von Raukenfels und seine Knappin Eylrun von Erlenfall teil, auf der der Waldsteiner war es Hermine von Alka und ihre Getreuen Alrike von Breitenbach und Alrik Raul von Hohentann.

„Ich...“, erwiderte ich etwas verwirrt, „Ich glaube, ich versteh nicht. Er tut... hm... was?“

„Er versucht die Alka bei der Ehre zu packen“, erklärte Albur von Nordingen, „Bei dem alten Leusteiner hätte er da wenig Erfolg gehabt, der ist einfach zu erfahren und abgeklärt, doch bei der Alka?“ Ein vielversprechendes Lächeln umspielte seine Lippen. „Seit dem der Alte ihr den größten Teil seiner Truppen anvertraut hat, hat Drego sie zumindest schon mal dazu gebracht mit ihm zu verhandeln. Gut, bisher war er dabei wenig erfolgreich gewesen, aber wenn er diesem hitzigen Persönchen lange genug ihre ritterliche Ehre um die Ohren haut, dann wird sie irgendwann einfach nicht mehr anders können...“

„Und dann?“, wollte ich weiter wissen, „Was passiert, wenn sie nicht mehr anders kann?“

„Dann wird es ein rondragefälliges Duell geben, Schwester Lindegard“, seufzte der Rían schwer.

„Und Baron Drego gewinnt, richtig?“

„Entweder das oder... oder das war es“, der Nordinger nickte, „Die Seite, die verliert, wird Schwarztannen verlassen. Sofort.“

„Und wo… wo wird Drego seine Truppen hinführen, sollte er... sollte er verlieren? Nach Gräflich Luring?“

„Nirgendwo“, meinte Fael schlicht, „Es wird ein Duell auf‘s dritte Blut. Entweder Drego siegt oder... oder er verliert alles.“

„Ist er...“, ich schluckte schwer, „... ist er denn ein guter Kämpfer?“

Betreten schauten die beiden Ritter drein, vermieden es jedoch mich direkt anzuschauen und blickte stattdessen lieber auf die Szene zwischen der Alka und Drego.

„Er... er kann sie doch besiegen, nicht wahr?“

„Er ist gut“, meinte Albur von Nordingen da über seinen besten Freund, „Aber die Alka ist... ich muss es wohl einfach so sagen... besser.“

„Aber... aber... aber warum tut er es denn dann? Warum lässt er sich darauf ein, wenn er sie doch nicht schlagen kann?“ Meine Stimme klang schrill, selbst in meinen Ohren. Meine Heimat in den Händen der Waldsteiner? Nein, das konnte ich mir nicht vorstellen und das wollte ich mir nicht vorstellen. „Das ist doch… doch Wahnsinn!“

„Weil es doch so nicht weitergehen kann“, Fael wandte seinen Blick mir zu. Seine braunen Augen musterten mich. Sie musterten mich auf eine Art und Weise, dass mir ganz anders wurde. „Wie viele Tote haben wir bereits zu beklagen, Schwester Lindegard?“ Er ließ mir jedoch keine Zeit für eine Antwort. „Zu viele, ohne Frage. Viel zu viele. Schlagen können wir die Truppen der Waldsteiner nicht, sie sind in der Überzahl. Wenn wir weitermachen wie bisher, werden sie ganz Schwarztannen plündern und es werden noch mehr sterben – auf beiden Seiten. Dieser Wahnsinn muss aufhören und der einzige Weg, wie man diese Misere hier beenden kann, ist eben jenes rondragefällige Duell. Sollte Drego gewinnen und das ist durchaus möglich, sofern es die Sturmherrin will und ihm zulächelt, werden die Waldsteiner sofort abziehen und der Baron kann sich mit dem Erfolg rühmen seine Lande erfolgreich gegen eine Überzahl verteidigt zu haben, sollte er verlieren, dann werden wir abziehen und mit dem Tod Dregos verlischt auch sein Anspruch auf den Baronsreif. Ganz gleich wie es ausgehen wird, es wird hier in Schwarztannen erst einmal keine weiteren Tot in dieser elendigen Fehde mehr geben. Welch größeres Opfer könnte ein Baron für seine Untertanen brin...?“

„Gut“, dröhnte die aufgebrachte Stimme der Alka zu uns herüber, „Dann soll es so sein! Morgen zur Mittagsstunde werden wir der Herrin Rondra zum Wohlgefallen unser Duell bestreiten!“


 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Reichsforst.svg   Wappen Baronie Schwarztannen.svg   Wappen Junkertum Erlenfall.svg  
 Dorf.svg
 
18. Ron 1044 BF
Dregos Kopf
Wiedersehen


Kapitel 14

Entscheidung
Autor: Orknase