Geschichten:Schäumende Wasser - Tobend wie die See

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schloss Tikaris, Stadt Wasserburg, 7. Efferd 1043 BF

Der Flügel der schweren und mit filigranen Schnitzereien überzogenen Tür wurde zugeknallt. Aufgebracht stapfte Dara von Hardenstatt quer durch ihr Büro, schmiss den Hut in die Sitzecke, auf eine der gepolsterten Bänke und blieb vor ihrem Schreibtisch stehen. Der Zorn stand ihr ins Gesicht geschrieben. In blinder Zerstörungswut fegte sie ihren Tisch leer, dabei flogen Papierstapel durcheinander, Mappen öffneten sich und verteilten Berichte im gesamten Raum, Kerzenständer fanden einen neuen Ort zum liegen und der Brieföffner bohrte sich in den Boden.
Dabei ließ Dara einen Schrei, der von tiefem Hass rührte, los und trat gegen ihren Prügelknaben, der das alles stoisch über sich ergehen ließ.
Nach einer kurzen Verschnaufpause ging sie um den Tisch herum und lies sich in ihren Stuhl fallen nur um dann nochmal nach vorne zu schnellen und die Flasche, welche sie vor zwei Glockenschlägen das erste Mal herausgezogen hatte, aus der Schublade zu holen und sich einen kräftigen Schluck zu gönnen.
Aufgebracht und auch etwas erledigt saß sie da in ihrem Stuhl, hinter einem, nun leeren, Schreibtisch und blickte durch die Glastür, welche zur Terrasse führte.
Die Gruppe aus fünf Männern und Frauen, welche aus der Admiralität kamen, stellten sich als Angehörige eines Untersuchungsausschusses, der Aufklären sollte was zwischen Wasserburg und Perricum vorgefallen war, vor. Natürlich hoffe man auf die volle Unterstützung der Stützpunktkommandantin, welche diese sofort zusicherte, und man handle im Sinne aller, damit schnell und unverzüglich aufgeklärt werden konnte, wie es zu dem Verlust einer ganzen Galeere kommen konnte.
Natürlich hatte das bislang niemand offen ausgesprochen, jedoch wusste Dara, dass dieser Ausschuss auch einen Schuldigen finden sollte, an dem man wirkungsvoll eine Strafe verhängen konnte. Irgendwer musste immer schuld sein.
Anfänglich hatte Dara sich noch im Griff aber je länger sich das Gespräch gezogen hatte, je bohrender und herausfordernder die Fragen wurden, desto dünnhäutiger wurde Dara bis sie kurz vor der Explosion war. Glücklicherweise hatte Hauptbootsmann Perainestig die Zeichen erkannt und hatte eine Verschiebung der Besprechung erwirkt. Dara war daraufhin recht zügig aus dem Saal geeilt und mit jedem Schritt immer roter angelaufen.
"Gebt uns unser Schiff zurück!", hatte die junge Kapitänin ihre Gäste in Gedanken rufen gehört. Wenn sie könnte hätte sie das gemacht. Hätte sich die Wolfjäger samt Besatzung aus den Rippen geleiert und gerufen, "so! Seid Ihr nun zufrieden?!".
Mürrisch grummelnd zog sie sich näher an den Tisch heran, griff in eine der oberen Schubladen und zog Schreibzeug hervor.

An die Kommandantin der Sonderflottille Flußwacht,

Kapitänin Yanda von Gerben
zur Reichsstadt Perricum
 
 
 
 
Efferd zum Gruße!
Geschätzte Kommandantin von Gerben,
ich schreibe Euch um einerseits mein Bedauern über die geschehenen Dinge am Lichterfest auszudrücken und Euch meine volle Unterstützung zuzusichern, bei der Aufklärung der Geschehnisse.
Gleichzeitig möchte ich wissen ob Ihr irgendwelche besonderen Befehle erteilen möchtet? Die Schiffe des II. Darpatschwadrons sind einsatzbereit, die Mannschaften sind bereit gegen den oder die Unholde, welche für das Verschwinden der Wolfsjäger verantwortlich sind, anzutreten und ihnen das Handwerk zulegen.
Bis wir keine anderslautenden Befehle erhalten werde ich die Schiffe gemeinsam auf der zuständigen Strecke fahren lassen und nach Hinweisen zum Verbleib der noch nicht aufgetauchten Mannschaft der Wolfsjäger und ihrem Angreifer suchen.
Sollten wir neue Erkenntnisse erlangen werde ich Euch unverzüglich darüber in Kenntnis setzen und hoffe, dass Ihr dies ebenfalls tut.
 
 
 
 
Den Zwölfen zum Gruße! Efferd vor!

Schloss Tikaris am 7. Tage des Efferd
Dara von Hardenstatt

Kommandantin des II. Darpatschwadron


 Wappen Markgrafschaft Perricum.svg    Wappen Mittelreich.svg  Wappen Markgrafschaft Perricum.svg    Wappen Baronie Wasserburg.svg   Wappen Stadt Wasserburg.svg   Stadt.svg  
 Burg.svg
 
Texte der Hauptreihe:
Autor: Vlad