Geschichten:Schäumende Wasser - Gebührende Ehre

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schloss Perringrund, Sitz des markgräflichen Hofes von Perricum, Travia 1043 BF:

Mit aufrechter Haltung und fokussiertem Blick stand der Seneschall neben dem Delfin-Thron. Sein Gewand aus schwarzen Brokat war mit Silberfäden durchsetzt. Auf seiner Brust formten diese eine silberne Seeschlange, das Wappentier seiner Familie. Hinter dem Thron hingen lebensgroß die Gemälde des Markgrafen und seiner Gemahlin, der Kaiserin. Eine stumme, aber sehr eminente Erinnerung an die fortdauernde Absenz des Herrscherpaares in der Markgrafschaft.

Flankiert wurde der Seneschall von den Hausrittern und Knappen des Markgräflichen Hofes. Die Blicke der Höflinge waren unterdessen auf den über 70 Sommer zählenden Mann gerichtet. Mit kraftvollem Blick erhob Zordan von Rabicum seine donnernde Stimme.

„Es gehört zu den ehrenhaften Aufgaben meines Amtes an des Markgrafen statt, diejenigen unter uns zu ehren, die heroisch für unsere Lande eingetreten sind. Zügelloser Schrecken hat uns in den letzten Götterläufen immer und immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Doch die Versuche, uns zu brechen sind gescheitert und wir haben uns gestärkt wieder aus der Asche erhoben. Der Wall, die Zacken und die Perrinlande – wir sind eins im Schoße Mutter Garetias. Altperricumer Raulsche, neuperricumer Raulsche, Nebachoten, Baburen, Aranier – wir sind Perricum und Perricum ist unsere Heimat.“

Applaus kam auf.

„Heute ehren wir eine stolze Perricumerin, die auch im Zeichen einer Niederlage Größe bewiesen und so unzähligen Kämpfern das Leben gerettet hat. Wir feiern heute Wohlgeboren Ruana von Taunig, Alt-Junkerin von Gaulsfurt und Edle zu Auentor als Heldin der Perricumer Lande für ihre heroischen Taten an der Gaulsfurt und ehren sie als Ritterin des Landes mit dem Ehrenwappen der Markgrafschaft Perricum der III. Klasse.“

Auf sein Nicken hin trat der erste Hausritter Rukus von Rabicum hervor und heftete der vor dem verwaisten Thron knienden Ruana von Taunig das Ehrenzeichen am blau-weißen Band an die Brust. Das Kleinod bestand aus farbig emailliertem Silber und zeigte das Wappen der Provinz, ergänzt um eine Feder links und einen Säbel rechts als Schildhalter.

Ritter Rukus stimmte ein „Hoch auf Ritterin Ruana“ ein und die Anwesenden antworteten mit einem donnernden, achtfachen „Hoch“.

Nun war es wieder der Seneschall, der das Wort ergriff.

„Doch möge dies nicht genug der Ehrerbietung sein für Ritterin Ruana, der Tugendhaften. Daher verkünde ich die Berufung der Heldin von der Gaulsfurt zur markgräflichen Zuchtmeisterin. Wer, wenn nicht die Ehrenhafte, die die Korgonder Rittertugenden der Heiligen Kvorvina lebt, könnte über die ritterliche Erziehung der Knappen und Pagen besser wachen und die Aufsicht über das ritterliche Betragen der markgräflichen Ritter besser ausüben?!“

Ein frenetisch durch die Hallen des Schlosses hallender Jubel und ein achtfaches „Hoch“ gaben dem Seneschall eine klare Antwort auf seine rhetorisch gestellte Frage.


Trenner Perricum.svg


Nachdem Ruana von Taunig mit den Insignien ihres neuen Amtes ausgestattet und unter tosendem Jubel des Hofstaates verabschiedet worden war, richtete der Seneschall sein Wort an die markgräflichen Knappen Pernula, Nedime, Xanjida, Leto und die beiden Timshals.

„Als gleißendes Zeichen auf dem Firmament des aufblühenden Perricumer Rittertums ward ihr es ein weiteres Mal, die Kunde von den Schrecknissen am Darpat gebracht habt. Der Fluss, der unsere Lande eint, ist in Aufruhr. Es sei einem jeden aufrechten Mann und einer jeden aufrechten Frau unseres noblem Standes eine Pflicht und eine Ehre für unsere Lande, für unseren Fluss zu streiten.“

Jubel brach aus.

„Ihr, die ihr aufrichtig und aufopferungsvoll unserem Land dient, sollt die Ehre erhalten, unseren Hof an den Feierlichkeiten an den Rothandfelsen am 30. Tage des Traviamondes zu repräsentieren im Gedenken an den 'Tag der drei gütigen Frauen', wo wir feierlich und voller Demut den dritten Jahrestag der Verkündung Korgonds durch das Element Wasser zelebrieren werden.“

Ein Raunen ging durch die Menge.

„Des weiteren sollt ihr im Namen des markgräflichen Hofes an dem Konvent im Kloster der Ertrunkenen teilnehmen und die Stimme wie auch das Ohr des Markgrafen sein.“

„Das Land hat euch erwählt, nehmt ihr die euch auferlegten Aufgaben an?“

Nacheinander traten die angesprochenen Knappen und Knappinnen einen Schritt vor.

„Wir werden dienen!“ - Pernula von Zolipantessa

„Für das Land!“ - Timshal von Rauleu

„Vom Wall bis zum Golf!“ - Timshal von Salicum

„Von den Zacken bis zu den Waisen!“ - Nedime Eorcaïdos von Aimar-Gor

„Ewig für Perricum!“ - Xanjida von Sanzerforst

„Ewig für Mutter Garetia!“ - Leto von Darben-Dürsten



 Wappen Markgrafschaft Perricum.svg    Wappen Mittelreich.svg  Wappen Markgrafschaft Perricum.svg    Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg  
 Burg.svg
 
Texte der Hauptreihe:
Tra 1043 BF
Gebührende Ehre
Uferloses Verlangen


Kapitel 39

Ritter des Flusses
Autor: Bega