Geschichten:Auf Jahr und Tag – Getrennt

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tempel der eingebrachten Früchte, 21. Rondra 1044 BF

„Du musst den Baron ganz schön beeindruckt haben“, stellte Baldur von Immenhort anerkennend fest, als ich ihn am nächsten Tag einen Besuch abstattete, „Immerhin hat er dich zu seiner Hofkaplanin gemacht.“

„Nun“, hob ich da an, noch immer hingen mir die Feierlichkeiten nach, noch immer fühlte ich mich nicht ganz wohl, „Ich denke, es war viel eher der Umstand, dass seine Liebste von Tsa gesegnet ist.“

„Ach“, er winkte ab und reichte mir eine Tasse Tee, „Das mag wohl sein. Ausschlaggebend wird jedoch gewiss deine Begabung für die Heilkunde gewesen sein, denn eine begabte Heilkundige bist du ganz ohne Zweifel.“

„Hochwürden, danke für Eure netten Worte“, ich nickte, trank einen Schluck Tee und hoffe, dass er meine Übelkeit vertrieb, „Sagt mal, wisst Ihr... wisst Ihr wann Schwester Perainidane zurückkehrt? Ich habe Schwester Theria gesehen...“

Da blickte er mich lang an, ehe er sagte: „Lindegard, sie wird nicht mehr zurückkehren.“

„Was soll das heißen?“, fragte ich ungläubig, „Ihr ist doch nichts zugestoßen, nicht wahr?“

Nun schüttelte er den Kopf: „Nein, Lindegard, du brauchst dich nicht zu sorgen.“ Er trank etwas Tee. „Sie ist wohlauf. Ihr geht es gut. Sie wird allerdings in Rallingen bleiben.“

„In Rallingen?“, wiederholte ich tonlos, „Was... was will sie denn in Rallingen? Sie gehört doch nach Schwarztannen.“ Fassungslos blickte ich ihn an. „So wie auch ich. Wir sind doch... doch Schwestern.“

„Ich weiß, Lindegard, ich weiß“, versuchte er mich zu trösten und schenkte mir einen mitfühlenden Blick, „Unsere Herrin verlangt viel von uns, von jenem von uns, doch von dir und Perainidane verlangt sie derzeit alles.“ Er hielt einen Moment inne. „Sie wird nicht mehr in diesen Tempel zurückkehren. Sie wird in Rallingen bleiben. Sie wird dort Prätorin werden.“

„Prätorin?“, wisperte ich ungläubig, „Aber... aber... aber warum?“

„Weil es schon immer so vorhergesehen war“, erwiderte er schlicht, „Und zwar schon an jenem Tag, da Perainidane ins Noviziat eintrat. Dass es nun schon so bald geschah, das habe ich nicht erwartet, aber manche von uns holt Boron früher als andere. Die Prätorin zu Rallingen hat er früher geholt. Und nun wird Perainidane an ihre Stelle treten.“

Starr und steif saß ich da.

„Ach, Lindegard“, seufzte der Prätor da mitfühlend, „Nimm es doch nicht so schwer! Du kannst Perainidane ganz gewiss besuchen so oft du magst. Sie ist doch nur in Rallingen.“ Aufmunternd legte er mir die Hand auf die Schulter. „Trink noch ein bisschen Tee, Lindegard. Du bist ja ganz blass, mein Kind. Ganz blass.“

Wortlos trank ich meine Tasse Tee.


 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Reichsforst.svg   Wappen Baronie Schwarztannen.svg   Stadt.svg  
 Tempel.svg
 
Texte der Hauptreihe:
K2. Folgen
K11. Angebot
21. Ron 1044 BF
Getrennt
Folgen


Kapitel 3

Prätorin
Autor: Orknase