Garetien:Orchet von Hirschfurten

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Symbol Tsa-Kirche.svg 15. Fir 966 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1030 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Titulatur:
Ew. Spektabelität
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Kirchliche Ränge:
Geweihter der Hesindekirche
Magische Ränge:
ehemalige Spektabilität des Arcanen Istitutes der magischen Analysen zu Kuslik
Daten:
Alter:
63 Jahre
Tsatag:
15. Fir 966 BF
Geburtshoroskop:
Simia, Levthan, Kor, Eisbär
Borontag:
1030 BF ((im Güldenland verschollen))
Familie:
Geschwister:
Radulf (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Pra 959 BF-Symbol Boron-Kirche.svg6. Tra 1028 BF), Ungolf (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Rah 963 BF-Symbol Boron-Kirche.svg22. Ron 1039 BF), Orchet (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Fir 966 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1030 BF)
Kinder:
Wulfmin (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Phe 985 BF)
Ehegatte(n):
ledig
Erscheinung:
Augen:
grün
Haare:
aschblond
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
KL 18
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt


Orchet von Hirschfurten kann auf eine bewegte Lebensgeschichte zurückblicken. Geboren wurde er 966 BF als Sohn Leberolf von Hirschfurtens, des damaligen Barons zu Hirschfurten. Als einziger der Familie Hirschfurten verfügt er über eine außergewöhnlich starke magische Begabung, die bei ihm auch schon recht früh entdeckt wurde. Dies führte ihn bereits im zarten Alter von zwölf Götterläufen als Novize an die Puniner Magierakademie, wo er zum Hellsicht- und Artefaktmagier ausgebiltet wurde.

Im Zuge seines mehrjährigen Aufenthaltes in der almadanischen Kapitale wurde er ebenso zu einem hervorragenden Fechter ausgebildet - das Vermögen seines Vaters Leberolf von Hirschfurten machte es möglich. Zurück in Garetien führten ihn seine Schritte gen Gareth, wo er erneut ein Noviziat antrat, diesmal im Pentagontempel der Hesindekirche, wo er im Jahre 997 BF zum Priester geweiht wurde. Anschließend führten ihn seine Schritte gen Kuslik und auch nach Al'Anfa, wo er als Lehrer an den arcanen Instituten verdingte. So entwickelte er sich zum Hellsichtspezialisten, Libertarier und Kosmopoliten.

Im Jahre 1013 BF wurde er zur Spektabilität des Arcanen Istitutes der magischen Analysen zu Kuslik ernannt, wo er einige Jahre lang dem Kreis der intelligentesten Magier Aventuriens als Sprecher leitete. Erst in 1023 BF gab er sein Amt ab, um mit der Harika-Expedition ins Güldenland aufzubrechen, wo er seitdem verschollen ist. Er war der vom Horasreich ernannte zuständige Experte für Güldenlandmagie und als solcher auf der Expedition unentbehrlich. Es wird gemunkelt, dass er sich inzwischen einen hohen Rang in einem der myranischen Optimatenhäuser erarbeitet habe, und Aventurien wohl endgültig den Rücken gekehrt hätte.


Weitere Informationen: A100 "Reise zum Horizont"


Ahnen und Kinder

Vater von Jacopo von Ragathsquell Mutter von Jacopo von Ragathsquell Vater von Quisira von Hirschfurten Mutter von Quisira von Hirschfurten
Wappen Haus Hirschfurten.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Jacopo von Ragathsquell
Symbol Tsa-Kirche.svg896 BF
Symbol Boron-Kirche.svg954 BF
Wappen Haus Hirschfurten.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Quisira von Hirschfurten
Symbol Tsa-Kirche.svg896 BF
Symbol Boron-Kirche.svg954 BF
Answin von Schelentorff Movena von Wystern
(2 Geschwister) Wappen Haus Hirschfurten.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Leberolf von Hirschfurten
Symbol Tsa-Kirche.svg924 BF
Symbol Boron-Kirche.svg986 BF
Wappen Familie Schelentorff.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Egnitha von Schelentorff-Wystern
Symbol Tsa-Kirche.svg29. Pra 927 BF
Symbol Boron-Kirche.svg16. Tra 999 BF
Wappen Haus Hirschfurten.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Orchet von Hirschfurten
Symbol Tsa-Kirche.svg15. Fir 966 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1030 BF
(2 Geschwister)
Wappen Haus Hirschfurten.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Wulfmin von Hirschfurten
Symbol Tsa-Kirche.svg8. Phe 985 BF

Chronik

Wappen Haus Hirschfurten.svg 15. Fir 966 BF:
Geburt von Orchet von Hirschfurten .

Wappen Haus Hirschfurten.svg 8. Phe 985 BF:
Geburt von Wulfmin von Hirschfurten .

Wappen Haus Hirschfurten.svg 1030 BF:
Tod von Orchet von Hirschfurten ((im Güldenland verschollen)).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige