Garetien:Junkertum Weidenhoff

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen blanko.svg   Stadt.svg   Stadt.svg   Stadt.svg   Hof.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Familie Weidenhoff.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Familie Dunkelthann.svg   Wappen Junkertum Nardesauen.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Familie Uckelsbrueck.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Lehen gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen:
Gelegentlich auch Junkertum Rüsteringen: Dass sich diese Bezeichnung nicht durchsetzte, sorgt bei den Dorfbewohnern immernoch für leichten Verdruss.
Lage:
Von den nordwestlichen Ausläufern Rosskuppels bis an den Nordrand der Hügel zwischen Gareth und Wagenhalt
Politik:
Herrschaftssitz:
Einwohner:
1800 (Dorf Rüstering mit ca 750 Einwohnern, ca 800 weitere Einwohner auf umliegenden Höfen, in Travingen und den aufs Junkertumsgebiet ausgreifenden Ausläufern Rosskuppels)
Militär:
Truppen:
Ein Halbbanner Waffenknechte der Familie (Hellebardiere), in Not- und Kriegszeiten etwa 4 Dutzend waffentreue Freibauern, 5 Büttel in Rüstering.
Adelsfamilien:
Kultur:
Religion:
Ausgeprägte Hesinde- und Nandusverehrung, vor allem fokussiert auf ihren größten Alveraniar Rohal den Weisen
Heilige:
Rohal der Weise
Besonderheiten:
Blutulmenhain in Rüstering
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
K.M.
Kennziffer:
Gar-I-01~10
Dorf.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Burg.svg   Wappen Herrschaft Wallerstein.svg   


Das heutige Junkertum Weidenhoff, seltener Junkertum Rüstering genannt, entstand im Jahre 955 BF, als die vormalige Edlenherrschaft Weidenhoff unter Einbeziehung des vorher kaiserlich raulsmärkschen Dorfes Rüstering stark nach Nordem erweitert und in ein Junkertum umgewandelt wurde. Dies erfolgte vor dem Hintergrund großzügiger Geldzahlungen des Edlen Wolfbert von Weidenhoff an den Kaiserhof Bardos und Cellas und vor allem an die gerade besonders einlussreichen Höflinge und Berater der Zwillingskaiser.

Den eigentlichen Kern des neuen Junkertums bildet seitdem das Dorf Rüstering, das mit seinem, den Geschichten zufolge von Rohal persönlich gepflanzten, Blutulmenhain Ansehen und Wohlstand des Junkers mehrt, dem neuen Junker Wolffried von Weidenhoff aber auch viel zu hesindetreu und selbstbewusst ist. Verwaltungszentrum und Herrensitz blieb nach der Umwandlung, wie schon in der Edlenherrschaft, das Gut Weidenhoff: ein ehemaliger Freisassenhof, der anlässlich der ursprünglichen Belehnung Wolfberts unter Kaiser Perval im Jahre 947 mit weiteren Ländereien und entsprechenden Rechten zu einem Edlengut mit eigener Herrschaft erweitert worden war.

Um Gut Weidenhoff, um das Dorf Rüstering und bis zu den Hügel im Norden des Junkertums ersteckt sich das typische, fruchtbare Ackerland der Goldenen Au. Hier wird dem vor allem Getreide zur Versorgung Gareths angebaut.

Ein gänzlich anderes Bild bietet sich dagegen im Norden des Junkertums, wo die fruchtbaren Felder und Obsthaine um Rüstering den kargen nur von Heidekraut und Wiesen bedeckten Hügeln zwischen Gareth und Wagenhalt weichen. Die Hügel sind weitgehend unbewohnt, aber von wilder Schönheit und reich an seltenen Kräutern sowie an Kleingetier und Wildvögeln. Der neue Junker ließ sich hier schon kurz nach seinen Lehnseid das representative Jagdschlösschen Hügelkron errichten um seiner Leidenschaft der Greifvogeljagd nach zugehen.

Noch hinter den Hügeln befindet sich das nach dem Jahr des Feuers neu gegründete Dorf Travingen, das vor allem von der Wollproduktion lebt. Es wurde als traviagefälliges Werk des alten Junkers für darpatische Flüchtlinge errichtet und durch Umsiedlungen Wolffrieds in den letzten Monden stark vergrößert wurde.

Ebenfalls auf dem Gebiet des Junkertums liegt die Herrschaft Wallerstein


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Dorf.svg Dörfer

Rüstering - Dorf bei Gareth mit einem bekannten Blutulmenhain (750 Einwohner)
Travingen - Vom vormaligen Junker Cyberian von Weidenhoff gegründete Ortschaft um einige der nach dem Jahr des Feuers aus Darpatien in die Raulsmark strömenden Flüchtlinge traviagefällig unterzubringen (250 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Weidenhof - Junkergut nahe der Nordwestgrenze des garether Stadtteils Rosskuppel (60 Einwohner)
Gut Wallerstein - (50 Einwohner)
Hügelkron - Jagdschlösschen des Junkers von Weidenhoff (15 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Niederadel

Wappen:
Wappen Familie Leuenwald.svg
Familie:
Wappen Familie Weidenhoff.svg
Tsaiane von Leuenwald–Weidenhoff (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Tsa 985 BF)
Treue Gattin an der Seite ihres Gemahls, liebevolle und besorgte Mutter, hat eine Begeisterung für musische Darbietungen und führt in der Abwesenheit ihres Mannes umsichtig die Geschäfte des Lehens, ist aber ansonsten völlig unpolitisch und vor allem unmilitärisch.
Familie:
Wappen Familie Weidenhoff.svg
Wolffried von Weidenhoff (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Fir 987 BF)
Familenoberhaupt der Familie Weidenhoff; von ritterlichem und rondrageälligem Charakter liegt er seit dem Tod seines Bruders mit seiner Schwägerin im Streit um dessen Erbe und den Werdegang von dessen Kindern.
Oberhaupt Familie Weidenhoff (seit 1034 BF)Junker zu Weidenhoff (seit 1034 BF)
Familie:
Wappen Familie Weidenhoff.svg
Nerek von Dynkelsquell (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Bor 1010 BF)
Junger und enthusiastischer Ritter aus dem Windhag im Dienst des Junkers von Weidenhoff, verwaltet seit 1034 BF in dessen Auftrag das lange vakante Gut Wallerstein und wird mehr und mehr zum engsten Vertrauten seines Herrn.
Ritter zu Wallerstein (seit 1034 BF)

Klerus

Familie:
Wappen Familie Agur.png
Mitglied:
Symbol Hesinde-Kirche.svg
Loderia von Agur (Symbol Tsa-Kirche.svg14. Fir 970 BF)
undurchsichtige, oft schnippische Geweihte mit Sprachtalent

Chronik

Wappen Familie Weidenhoff.svg 955 BF:
Wolfbert von Weidenhoff der Ältere wird Junker zu Weidenhoff.

Wappen Familie Weidenhoff.svg 995 BF:
Cyberian von Weidenhoff wird Junker zu Weidenhoff.

Wappen Familie Weidenhoff.svg 1034 BF:
Wolffried von Weidenhoff wird Junker zu Weidenhoff.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Familie Weidenhoff.svg Gar-I-01~10 Junkertum Weidenhoff 1.800 Junker Wolffried von Weidenhoff zu Weidenhoff (seit 1034 BF) Junkerskrone.svg
Wappen blanko.svg Gar-I-01~10 Dorf Rüstering 750 Dorf.svg
Wappen Familie Weidenhoff.svg Gar-I-01~10 Gut Weidenhof 60 Burg.svg
Wappen blanko.svg Gar-I-01~10 Dorf Travingen 250 Dorf.svg
Wappen Familie Weidenhoff.svg Gar-I-01~10 Jagdschlösschen Hügelkron 15 Burg.svg
Wappen Herrschaft Wallerstein.svg Gar-I-01~10(Heg) Ritterherrschaft Wallerstein 50 Ritter Nerek von Dynkelsquell zu Wallerstein (seit 1034 BF) Edlenkrone.svg
Gutshof.svg   

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige