Garetien:Hof der Barone von Vierok

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen





Amtssitz

Neu errichtetes Palais in Hallklee.

Die Herrscherfamilie

Die Hofämter

Hausritter

Knappenschar

Ingesinde, Bedienstete, Geweihte und Fahrende


Galerie

Baronin
Rymiona von Aimar-Gor
Edler und Kanzleiassessor a.D..
Borro von Agur
Kammerherrin
Misanda von Palmyr-Donas
Aimar-Gor Rymiona.jpg Agur Borro.jpg Palmyr-Donas Misanda.jpg
© BB © BB © BB
Hofkaplan
Hesander Munter
Kastellan
Alrik Herdan von Heiterfeld
Mundschenk
Falkwin von Bleusingk
Munter Hessander.jpg Heiterfeld Alrik.jpg Bleusingk Falkwin.jpg
© BB © BB © BB

Der Hof der Barone zu Vierok im Spiel

Im Phex 1043 BF wurde Rymiona von Aimar-Gor zur Baronin von Vierok erhoben und bezog mit ihrer Entourage den in ihren Augen viel zu kleinen Palais in Hallklee. Mit der alternden Edeldame mit altaranischer Grandezza weht nun auch ein frischer Wind am Hof von Vierok. War das höfische Leben unter Baron Irian Ohneturm von Vierok faktisch zum Erliegen gekommen – woran die kurze Regentschaft der mit zweifelhaften Ruf belasteten Baronin Waltrude von Borstenfeld auch nichts ändern konnte – schickt sich die neue Baronin Rymiona nun an, ihren Hof zu einem der gesellschaftlichen Mittelpunkte der Kaisermark zu machen – und die Altaranierin fackelte nicht lange: Unliebsame Höflinge oder Günstlinge der vormaligen Baronin wurden ihrer Ämter verlustig und durch treue Gefolgsleute ersetzt. Dennoch ist der Hof nicht homogen, sondern in Fraktionen unterteilt.

Zum einen ist hier die Gruppe derer zu nennen, die von Baronin Rymiona aus verschiedenen Gründen nicht aus ihren Ämtern gejagt wurden. Sie gehören allesamt dem traditionsbewussten garetischen Niederadel an.

  • Zu nennen sind hier die sittenstrenge Erste Hausritterin Mechtessa von Cronenfurt (*1000 BF), die mit einem gewissen Argwohn auf die neue "südländische Lebensweise" der neuen Höflinge schaut. Mechtessa ist durch und durch von den Tugenden einer Ritterin durchdrungen und sieht diese als höchstes Ideal an. Das Wiedererscheinen Korgonds hat sie dabei noch bestärkt. Sie hegt die Befürchtung, 'die Neue' könnten diese ritterlichen Ideale aufweichen.
  • Die zur Melancholie neigenden Zeugmeisterin Praiodane von Halmenwerth (*991 BF) sieht sich hin und her gerissen, blickt sie doch auch voller Neugier auf das lebensbejahende Lebensgefühl der 'Südländer'.
  • Der stets fröhliche und musisch begabte Mundschenk Falkwin von Bleusingk (*995 BF) ist vollkommen unpolitisch. Sein Herz erfreut es, dass am Hofe nun wieder mehr Wein verköstigt wird.
  • Auch der schillernde Hofmagier Edelhelm Selindian von Eychgras (*1013 BF) ist einer der auffallenderen Höflinge, der vor allem mit seiner jovialen Art von sich Reden macht. Er gilt als Heißsporn und Frauenheld. Nur wenige wissen, dass der junge Magier noch immer enge Kontakte zum Haus Ochs pflegt.

Ihnen gegenüber stehen die neuen Familien, die mit Baronin Rymiona Einzug an den Hof gehalten haben und nicht unerheblich zu Einfluss gelangt sind. Hier sind es vor allem die vier Familien des 'Bundes der vier Eichen' , die die Wirren der Fehde genutzt haben um sich Vierok zu krallen: Das Haus Aimar-Gor und die verbündeten Familien Pfiffenstock, Heiterfeld und Vairningen. Wichtige Vertreter am Hof sind:

  • An erster Stelle ist hier natürlich Baronin Rymiona von Aimar-Gor (*965 BF) zu nennen. Die alternde Dame der hohen Gesellschaft beherrscht wie keine Zweite die hohe Kunst des politischen Spiels. Geschickt nutzte sie ihren Einfluss um ihr Haus endlich das ersehnte Erblehen zu sichern – auch wenn dafür neue Bündnisse von Nöten waren. Vorrangiges Ziel der Baronin ist es, die Herrschaft des Hauses Aimar-Gor über die Vieroker Lande dauerhaft zu sichern. Sie schickt immer wieder unverbrauchte Abenteuer durch ihre Lande um Land und Leute kennenzulernen. Dabei geht es ihr auch um die alten Sagen und Legenden des Landes – denn sie weiß, um hier dauerhaft herrschen zu können, muss sich ihr Blut mit dem des Landes verbinden. Engste Vertraute der Baronin sind der Kämmerer Borro von Agur (*990 BF), sowie der Hofkaplan und Meister der Schreibstube Hesander Munter (*1002 BF)
  • Nahila von Pfiffenstock [ergänzen]
  • Kastellan Alrik Herdan von Heiterfeld (*997 BF) versucht den neuen Hof am Laufen zu halten. Er selber gilt als Genussmensch und politisch ambitionslos, doch ist es seine Gemahlin Rimiona von Heiterfeld, die im Hintrgrund die Pfäden zieht.
  • Varena von Vairningen wurde von ihrer Tante als Vertreterin des Hauses am Hof untergebracht, um dafür Sorge tragen, dass das junge Bündnis ihres Hauses auch in Zukunft bestand hat. Dieser Aufgabe kommt sie mit diplomatischem Geschick und dem anerzogenen Durchsetzungsvermögen einer Kriegerin der Hohen Schule der Reiterei nach, ihrer Abstammung aus altem nordmärker Hochadel verdankt sie ihr Verhalten nicht aufgesetzt wirkt. Gegenüber missgünstigen Sticheleien anderer Höflinge zeigt sie sich unbeeindruckt, die Idealistin und Neuerin ist viel mehr daran interessiert den Belangen ihrer Familie und der Baronie zu dienen.


Stellt der 'Bund der vier Eichen' nach außen doch eine feste Einheit dar, ringen die einzelnen Familien im Hintergrund um Macht und Einfluss. Vor allem die eng mit dem Haus Aimar-Gor verbündeten exil-aranischen Familien Familien Palmyr-Donas und Waraqis blicken voller Missgunst auf die neuen Verbündeten ihres mächtigen Patrons – haben sie doch die Befürchtung fallen gelassen zu werden. Wichtige Vertreter sind:

  • Die nie lächelnde Hofdame Sadia von Waraqis (*980 BF) blickt mit Argwohn, wenn nicht gar Abscheu auf die neuen Verbündeten ihrer Patronin Rymiona: Die Heiterfelds sind ihr zu unstet, die Pfiffenstock zu lasterhaft und die Vairningen – nur Emporkömmlinge aus dem Tiefen des Niederadels. So was hätte es in der guten alten Zeit nicht gegeben - aber die Zeiten haben sich geändert. So sieht es Sadia als ihre Aufgabe an, die neuen Verbündeten genau im Auge zu behalten.
  • Kammerherrin Misanda von Palmyr-Donas (*971 BF) sieht sich als Wahrerin des alten Bundes der altaranischen Familien. Daher war und ist es ihr Bestreben so viele der ihren wie möglich am Hof unter zubekommen. Die neuen Verbündeten ihrer Patronin sieht Misanda ähnlich kritisch wie Sadia, fürchtet sie doch um den Einfluss der altaranischen Familien.


So zeigt sich dem Betrachter ein farbenfrohes und vielschichtiges Bild. Denn auch wenn mit den Altaraniern und Perricumers etwas südländisches Flair in Vierok Einzug gehalten hat, so wird trotzdem das großgaretische Rittertum Korgonder Prägung hoch gehalten und zelebriert. So ist der Hof eine fruchtbare Mischung aus zwei Welten – oder eine Chimäre, die vergehen wird, wie Feinde der neuen Herrschaft nicht müde werden zu behaupten.

Ehemalige Hofangehörige



Bedeutende Personen

Mitglieder am Hofe

Familie:
Wappen Baronie Haselhain.svg
Wesir von Pfiffenstock (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF)
Zwigesichtiger Nebachote zwischen kühnem Denker und leidenschaftlich-übermütigem Macher.
Familie:
Wappen Baronie Haselhain.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Nahila von Pfiffenstock (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Bor 1012 BF)
Ruhige und introvertierte, aber brillante Tierkennerin.
Familie:
Wappen Familie Vairningen.svg
Leurik von Vairningen (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Rah 1034 BF)
Familie:
Wappen Familie Palmyr-Donas.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Misanda von Palmyr-Donas (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Ing 971 BF)
Palmyr-Donas Misanda.jpg
Familie:
Wappen Familie Waraqis.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Sadia von Waraqis (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Pra 980 BF)
Familie:
Wappen Familie Barun Bari.png
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Ramira von Barûn-Bari (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Rah 981 BF)
Familie:
Wappen Familie Agur.png
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Borro von Agur (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Tra 990 BF)
ironischer, doppelbödiger Edelmann mit Beziehungen in Diplomatie und Verwaltung
Edler vom Pilperquell (seit 1023 BF)
Agur Borro.jpg
(weitere)

Weitere Mitglieder

Familie:
Wappen Baronie Haselhain.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Nahila von Pfiffenstock (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Bor 1012 BF)
Ruhige und introvertierte, aber brillante Tierkennerin.
Familie:
Wappen Familie Palmyr-Donas.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Misanda von Palmyr-Donas (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Ing 971 BF)
Palmyr-Donas Misanda.jpg
Familie:
Wappen Familie Waraqis.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Sadia von Waraqis (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Pra 980 BF)
Familie:
Wappen Familie Barun Bari.png
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Ramira von Barûn-Bari (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Rah 981 BF)
Familie:
Wappen Familie Agur.png
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Borro von Agur (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Tra 990 BF)
ironischer, doppelbödiger Edelmann mit Beziehungen in Diplomatie und Verwaltung
Edler vom Pilperquell (seit 1023 BF)
Agur Borro.jpg
Familie:
Wappen Familie Halmenwerth.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Praiodane von Halmenwerth (Symbol Tsa-Kirche.svg28. Fir 991 BF)
handwerklich erfahrene Ritterin mit melancholischer Ausstrahlung
Familie:
Wappen Familie Blausingk.svg
Mitglied:
Symbol Rahja-Kirche.svg
Falkwin von Bleusingk (Symbol Tsa-Kirche.svg21. Eff 995 BF)
fröhlicher, musich begabter Lebemann und Weinkenner
Bleusingk Falkwin.jpg
(weitere)

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Wappen Herrschaft Kroneich.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Vierok.svg
Teuthard von Kroneich (Symbol Tsa-Kirche.svg940 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1012 BF)
aufrechter Turnierritter; Frauenschwarm, doch seiner Gattin treu
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Vorynna von Vierok (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Hes 1022 BF-Symbol Boron-Kirche.svg14. Rah 1039 BF)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige