Garetien:Familie Monserval

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
   
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
   
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
   
Neueste Briefspieltexte:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Lucian von Malagant
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Entscheidungen II.
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Entscheidungen I.
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Geheime Botschaften & Gerüchte
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Ehre wem Ehre gebührt
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Den Raben bitten
Allgemeine Informationen:
Stammsitz:
Burg Monsgard (verfallen)
Wahlspruch:
Leben und Leben lassen.
Geschichte:
Herkunft:
uraltes Rittergeschlecht aus Rauls Zeiten
Verwendung im Spiel:
Charakter:
ritterlich und verspielt, von uraltem Adel
Schutzpatron:
Rondra und Rahja
Volkes Stimme:
Ehrenvoll und verspielt, die nehmen nichts ernst.






Stammbaum





Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Mitglied:
Symbol Travia-Kirche.svg
Malachit vom Muspellgrund (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Per 980 BF)
Abt zu Marmonte (seit 1010 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Annavallona von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Ron 1008 BF)
Ritterin zu Monsbach (seit 12. Tra 1037 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Duridanya von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Ing 961 BF)
geheimnisvolle Alte
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Alvinja von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Rah 992 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Arlan von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg25. Bor 1009 BF)
Ritter zu Marmoria (seit 12. Tra 1037 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Alrond von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Fir 1010 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Avallina von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Tsa 1041 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Agorn Almadin von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Nam 1042 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Leuvallona von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Tsa 1039 BF)

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Avallona von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Rah 988 BF-Symbol Boron-Kirche.svg17. Hes 1041 BF)
Oberhaupt der Familie, sehr introvertiert
Vögtin zu Dornbusch (12. Tra 1037 BF bis 17. Hes 1041 BF)
Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Aurentian von Monserval (Symbol Tsa-Kirche.svg938 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1009 BF)

Chronik

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
12. Tra 1012 BF:
Mjesolf von Norden schließt den Traviabund mit Alvinja von Monserval.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1037 BF

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Den Raben bitten
Die Baronin bittet den Raben um Hilfe.
Zeit: 12. Rah 1037 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Malepartus, Schling

1043 BF

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Ehre wem Ehre gebührt
Die Familie Monserval richtet sich mit einem Anliegen an Roban von Weyringhaus
Zeit: 23. Rah 1043 BF 15:00:00 Uhr / Autor(en): Bega
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Geheime Botschaften & Gerüchte
Vielerlei Gerüchte machen auf der Pfalz die Runde
Zeit: 23. Rah 1043 BF 22:00:00 Uhr / Autor(en): Bega
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Entscheidungen I.
Unterschiedliche Interessen innerhalb der Höllenwall-Kommission treten hervor
Zeit: 25. Rah 1043 BF 14:00:00 Uhr / Autor(en): Oldebor, Jan, Bega, Vairningen
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Entscheidungen II.
Entscheidungen werden getroffen
Zeit: 25. Rah 1043 BF 14:00:00 Uhr / Autor(en): Oldebor, Jan, Bega, Vairningen
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Lucian von Malagant
Ein Akteur im Spiel der Throne in den Höllenwaller Landen zeigt sich sehr zufrieden
Zeit: 28. Rah 1043 BF / Autor(en): Bega

Haus Monserval: Die Abenteurer

Noch in der zweiten Siedlungszeit wurde der alte Weiler Trollbing wiederbelebt und den Ritter an der Mons zum Lehen gegeben. Die Ritter verehrten von Anfang an die Göttinnen Rondra und Rahja, und bekämpften tapfer Goblin und Oger am Dornbuschwall. Ihre Sprunghaftigkeit in vielen Unternehmungen verhindert ungewollt das Wachstum ihrer Herrschaft, oft Stand die Familie kurz vor der Auslöschung. Ihre Glanzzeiten waren jeweils das erste Jahrhundert vor und nach Bosparans Fall.
Der Grundstein für die Burg Monsgard wurde 100v.BF gelegt, zusammen mit dem Gut Monsbach. Dann aber, zu Beginn der klugen Kaiser kam ein Höhlendrache aus einem Gebirgstal, und terrorisierte Trollbing, Oggersteyn, Unkenbrück und Einhornsteyn. Im Kampf gegen dieses unglaublich starke Ungetüm fiel fast das gesamte Haus Monserval. Erst das Einhorn Silvandorn besiegte den Drachen, indem es der Sage nach sich opferte und den Fluss Mons in dessen Höhle umlenkte und ihn dabei ertränkte.
Trollbing und Monsbach hatten auf einmal ein Wasserproblem, statt nach Lösungen zu suchen, trieben sich die Monserval lieber in der Welt rum, Ruhm und Ehre suchend.
So geschah es das der restliche Dornbuschwall der Herrschaft des Hauses Nym zufiel, was zu Beginn zu Reibereien führte. Man einigte sich, indem sie Muspellgrund zum erblichen Dienstrittergut erhielten. Unter den Priesterkaiser mussten die Rondragläubigen Monserval fliehen, sie verstecken sich zuerst im Koster Marmonte, dann im Wall. Mehr Räuber denn Ritter. Ihre Herrschaft wurde aufgelöst und getilgt.
Unter Rohal wurde ihre Herrschaft nicht erneuert, sie wurden aber von den Nymern Baronen wieder als Ritter eingesetzt, erhielten aber kein Erbgut. Seitdem hat es das Haus nicht mehr geschafft, eine neue Herrschaft aufzubauen, dafür fehlen sie nach wie vor bei fast keiner Schlacht.