Garetien:Binge Fandolesch

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Gebaeude.svg   Binge.svg   Wappen Herrschaft Ingerimmsland.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   

Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
400 (100% Hügelzwerge, der Königsstadt Wandleth zugeordnet)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Gar-VI- K1-01



Die Binge Fandolesch (oder besser, die menschliche Ansiedlung darüber) wurde 7 BF von Kaiser Raul zur Königsstadt erklärt. Mit der zunehmenden Ansiedlung von Menschen um die eigentliche Binge, verschliff sich der zwergische Name zu Wandleth. De jure, das wurde den Schlunder Hügelzwergen von Rohal erneut bestätigt, gilt alles, was sich unter der Erde befindet, als der Binge zugehörig und ist deshalb nichts königreichsfrei, sondern dem Grafen untertan.

Eine daraus resultierende Kellersteuer, die von Graf Eslam von Güldenhall 794 BF auf im Keller gelagerte Waren eingeführt wurde, hat dazu geführt, dass spätestens nach dem Ingerimmszorn viele Wandlether Häuser ohne Keller aber dafür vergleichsweise hoch gebaut wurden.


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

-500 BF

Wappen Zweihammersippe.svg Zweihammer
Über die Ahnin der Schlunder Zwergengrafen
Zeit: Mitte 1. Jts. vBF / Autor(en): VolkoV

1034 BF

Wappen Reichsstadt Alt-Gareth.svg Tiefgestapelt
...auf dem Weg zu einem bemerkenswerten Vortrag des Grafen vor dem Zederkabinett.
Zeit: 18. Phe 1034 BF / Autor(en): VolkoV

1040 BF

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg Wandlether Zwergensilber
Spendenzug von Wandleth bis zur Brücke
Zeit: 6. Rah 1040 BF / Autor(en):