Markt Streitzensfeld

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
640
Militär:
Truppen:
zwei Rudel der Waldsteiner Wölfe, etliche Ritter des jüngeren Hauses Streitzig
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Tempel:
, Peraine, Travia; gerüchteweise auch ein geheimer Phex-Tempel
Schreine:
Rondra
Gasthäuser:
Beim Streitzensfelder, Zur Traube
Besondere Gebäude:
Quartier der Waldsteiner Wölfe
Kultur:
Handwerk:
Landwirtschaft, Pferdezucht, Weinbau
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-III-13-1 ~ A
Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gebaeude.svg   Gutshof.svg   

Streitzensfeld ist der zweitgrößte Ort in der Baronie Uslenried. Das ganze Umfeld ist stark von der Landwirtschaft geprägt - kein Wunder, den seinen Namen hat das Dorf von den ehemals zahlreichen Gutshöfen, die nahezu allesamt im Besitz eines Angehörigen des Hauses Streitzig, zumeist des jüngeren Hauses, standen. Neben den üblichen Waldsteiner Landwirtschaftsprodukten baut man hier auch einen Wein an, der es nur selten zu ausreichender Süße bringt und darob Streitzensfelder Saurer genannt wird.

Streitzensfeld ist, soweit bekannt ist, die älteste Ansiedlung in den Landen Uslenried überhaupt. Lange Zeit, bevor dem Hause derer von Streitzig jüngeren Hauses die Herrschaft über die Landen Uslenried zugesprochen ward, waren hier schon einige Edle aus dem altehrwürdigen Hause derer von Streitzig ansässig. Und so ist es kaum weiter verwunderlich, das ein Gutteil der Streitzensfelder das "von Streitzig" in seinem Namen führet, wenngleich die meisten Adelsleut' dorten mittlerweile dem Hause Streitzig entstammen. So kommt es denn auch, daß sich die meisten Gutshöfe der Lande Uslenried in Streitzensfeld finden. Das Dorf selbst liegt inmitten weiter Felder, denn das Tagewerk der Bauern ist es, welches den Ort am Leben erhält. Der einzige Gasthof, genannt "Beim Streitzenfelder", gilt gar als der Beste in ganz Uslenried, Ansonsten hat der Ort neben drei Mühlen und einer exquisiten Räucherei auch noch ein kleines Weingut aufzuweisen, dessen Reben auf den Hügeln recht gut gedeihen und die Trauben für den manchem Geschmacke etwas zu sauren Streitzenfelder Weißwein hergeben. In der an die Winzerei angeschlossenen Schänke "Zur Traube" wird aber auch manch anderer Tropfen ausgeschenkt, so daß ein jeder Weinfreund auf seine Kosten zu kommen vermag. Wer aber den Wirt nicht beleidigen will, sollte tunlichst einen Becher des weißen Streitzensfelders kosten...