Praios-Kirche

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Praios-Kirche.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Symbol Efferd-Kirche.svg   Symbol Travia-Kirche.svg   Symbol Boron-Kirche.svg   Symbol Hesinde-Kirche.svg   Symbol Firun-Kirche.svg   Symbol Tsa-Kirche.svg   Symbol Phex-Kirche.svg   Symbol Peraine-Kirche.svg   Symbol Ingerimm-Kirche.svg   Symbol Rahja-Kirche.svg   Wappen blanko.svg   
Symbol Ucuri-Kirche.svg   Wappen Sonnenlegion.svg   Wappen Bannstrahl.svg   Wappen Praios-Kirche.svg   Symbol Ucuri-Kirche.svg   

Die Kirche in der Region

Die Praios-Kirche ist die bestimmende der Zwölfgötterkirchen in Garetien, oft wird das Königreich auch "Land des Praios" genannt. Das Jahrtausend im Zentrum des Sonnenkultes und zu Füßen der Kaisermacht hat das Land geprägt und für Praios geöffnet -denn selbst der Bauer schätzt des Götterfürsten Ordnung, in der er seinen guten Platz hat.

Entsprechend der überwiegend positiven Sicht auf die Praios-Kirche werden sogar die Priesterkaiser nicht durchweg negativ gesehen wie in anderen Teilen des Mittelreiches - zumal ja der erste Priesterkaiser ein echter greifenfurtischer Garetier gewesen ist und dessen Nachfolger ein wackerer Schlunder.

Chronik der Praios-Kirche

Die Chronik der Praios-Kirche in Garetien, Greifenfurt und Perricum...

Regionale Besonderheiten

Praios-Kirche in Garetien

Das Herz des Reiches ist zugleich das Herz des Praios-Kultes in Aventurien. Denn nicht nur steht die Stadt des Lichts mit seinem berühmten Tempel der Sonne in Gareth, sondern überhaupt dienen die Garetier dem Götterfürsten mit großer Ehrfurcht, aber auch einem gesunden Selbstbewusstsein. Insbesondere die Alten Häuser, die ihren Stammbaum noch bis vor die Priesterkaiserzeit verfolgen können, stehen dabei der Praios-Kirche nah.

Praios-Kirche in Greifenfurt

Radikalität und Volksnähe demonstriert die Praios-Kirche in Greifenfurt, dem Entstehungsort des Laien-Ordens des Bannstrahl Praios. Noch heute prägen aufwieglerische Wanderprediger des Praios den Landstrich zwischen Breite und Finsterkamm, und nicht wenige Adlige sehen es mit Sorge, dass unter diesen Predigern so manche obskuren Ansichten über Recht und Gerechtigkeit vertreten werden, die mit dem Selbstverständnis der Herrschaft des Adels nicht immer verträglich ist. Entsprechend gross ist der Einfluss der Braniborier, die in der traditionellen Kirche als verquere Sektierer angesehen werden.

Praios-Kirche in Perricum

Gegen die - mttlerweile geschwächte - Rondra-Kirche und den Kor-Kult hat es die Praios-Kirche schwer, sich zu behaupten. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Kirche hier nicht sonderlich politisch agiert und sich durch einen großen Pragmatismus aber auch Mystizismus auszeichnet. Zwei Strömungen, die sich oft gegenüberstehen, aber im Kleinen doch immer wieder zusammen finden. Und während ersterer - unter den Schlichtern - kaum radikale Positionen vertritt, gibt es bei den Mystikern durchaus sehr entweltlichte, asketische Anhänger.

Garetische Heilige

  • Sankt Owilmar, kaiserlicher Baumeister und Erbauer des Tempels der Sonne
  • Sankt Quelban, Stadtheiliger von Luring; errette den Ort vor den Orks im ersten Orkensturm
  • Sankt Raul, der erste Kaiser und Reichsgründer wird bisweilen als Heiliger der Praios-Kirche verehrt, so etwa in Raulsknochen
  • Sankt Sighart, 12. Graf von Hartsteen. Wird in Hartsteen als lokaler Praios-Heiliger verehrt und steht für eine glückliche und gerechte Herrschaft.
  • Sankt Answin, Kaiser des Mittelreiches. Wird in Greifenfurt als regionaler Heiliger verehrt, seit er die Reichsstadt bei seiner Rückkehr aus dem Exil im Rondra 1034 BF vor einer erneuten Orkinvasion rettete.

Persönlichkeiten

Geweihte Garetiens

Symbol Praios-Kirche.svgHilberian Praiogriff.jpg Hilberian Praiogriff II. (Symbol Tsa-Kirche.svg961 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgPagol Greifax.JPG Pagol Greifax von Gratenfels (Symbol Tsa-Kirche.svg980 BF)
Der Sekretär des Boten des Lichtes hat bedeutenden Einfluss auf die Organisation und Linie der Praios-Kirche.
Symbol Praios-Kirche.svgGreifenstolz Sharban.jpg Sharban von Greifenstolz (Symbol Tsa-Kirche.svg14. Pra 953 BF)
würdiger Praios-Geweihter mit furchteinflößender Stimme
Lichthüter zu St. Quelban in Luring (seit 994 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgManegold Halmenwerth.JPG Manegold von Halmenwerth (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Fir 949 BF)
Wappen Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Arbas Jondrean von Berglund (Symbol Tsa-Kirche.svg961 BF)
Wappen Praios-Kirche.svgGneiserich Spangenberg.JPG Gneiserich von Spangenberg (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Hes 969 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Arnhold von Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Rah 970 BF)
strenger Mann, der die Rückbesinnung auf die Ordnung und die Werte fordert, die einst das Reich zusammenhielten
Symbol Praios-Kirche.svgIllgeney Niteo.gif Niteo von Illgeney im Grund (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Pra 976 BF)
Der wortgewaltige Prediger und humorvolle Konversationspartner ist kein Kostverächter. Er repräsentiert eine ruhende Macht als Vertreter des Ordens des Heiligen Hüters.
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Ludofried von Rallerspfort (Symbol Tsa-Kirche.svg985 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBugenhog Lichterhold.jpg Lichterhold Bugenhog (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Tra 988 BF)
ausgeglichener Praios-Geweihter mit phänomenalem Gedächtnis und Hang zur Pedanterie
Abt des Praios-Klosters (seit 1028 BF)
(weitere Personen)

Geweihte Perricums

Symbol Praios-Kirche.svgWingelmeister Jobdan.gif Jobdan Wingelmeister (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Ron 976 BF)
asketischer Inquistor und Demut predigender Mystiker
Symbol Praios-Kirche.svgGreifenwacht Sulman.jpg Sulman von Greifenwacht (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Pra 979 BF)
meisterlicher Theologe, brillante Rhetoriker
Abt zu Praiseneck (seit 1025 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Orlana von Zackenberg (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Pra 1018 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Halefan von Greifenwacht (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Tra 1000 BF)
Praiot und Gelehter mit beinahe kriegerischer Statur
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Korbor von Wasserburg (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Pra 1003 BF)
aufgeweckter Tempelvorsteher, der sich an der Spitze der Gnitzenkuhler Geweihten sieht und versucht die Baronin zu beeinflussen
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Praiowyn von Taunig (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Nam 1012 BF)
haltloser, aber charismatischer Praios-Geweihter
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Amalion von Brendiltal (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Pra 1030 BF)

Geweihte Greifenfurts

Symbol Praios-Kirche.svgDergelstein Praiomon.JPG Praiomon Caitmar von Dergelstein (Symbol Tsa-Kirche.svg982 BF)
Wappen Bannstrahl.svgBild blanko.svg Nasar (Symbol Tsa-Kirche.svg999 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Roderich von Goyern (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Phe 973 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgLechmin Lucina Hartsteen.JPG Lechmin Lucina von Hartsteen (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
dem Zweig der Braniborier zuzurechnende Geweihte; galt als fanatisch, ehe sie sich in die Klause zurückzog
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Praan von Rieperngaum (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Pra 1012 BF)
dem Zweig der Braniborier zuzurechnender Geweihter
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Scraanfried Schoberstein (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Bor 953 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Custodias von Korbronn (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Tsa 976 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Leuendan von Krähenklamm (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Bor 983 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Leuendare von Krähenklamm (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Bor 983 BF)
Symbol Praios-Kirche.svgBild blanko.svg Badilak von Praiostann (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Tsa 989 BF)
ein jähzorniger Mann mit Prinzipien
Prätor der Kirchenlande Hexenfeuer (seit 1036 BF)
(weitere Personen)

Artefakte, Schätze und Kultgegenstände

Heilige Orte

Heiligtümer:

Klöster:

Bedeutende Tempel

Bedeutende Klöster

Andere Tempel

Reichsstadt Hartsteen, Königsstadt Puleth, Reichsstadt Eslamsroden, Stadt Dergelmund, Stadt Güldenfeldt, Reichsstadt Hirschfurt, Stadt Alrikshain, Stadt Vierok, Stadt Luring, Stadt Brendiltal, Stadt Ackbar, Stadt Kaiserhain, Stadt Syrrenholt, Stadt Haselhain, Stadt Praioslob, Stadt Steynebruk, Stadt Gnitzenkuhl, Stadt Schwarztannen, Stadt Waldfang, Stadt Rubreth, Markt Greifenberg, Stadt Rallerspfort, Königsstadt Horeth, Stadt Nattersquell, Stadt Hexenmühle, Stadt Traviansfurt, Stadt Bugenhog, Stadt Natzungen, Markt Eychgras, Stadt Leihenbutt, Stadt Oberhartsteen, Markt Greifenhorst, Markt Nimmerjoch, Markt Grambusch, Markt Weißenstein, Markt Praiostal, Burg Ulmenhain, Pfalz Randersburg, Burg Beschelshall, Tempel unseres Herrn Praios und seines getreuen Dieners Scraan, Praios-Kloster Tannewacht, Praios-Tempel St.-Sighart-Kapelle, Praios-Tempel St.-Quanion-Kapelle, Haus des Schelachar, Tempel der strahlenden Sonne, Stadtteil Sankt Parinor, Markt Haagenrode, Stadt Grafenstein, Markt Treilin, Dorf Joching… weitere Ergebnisse

Briefspieltexte um die Praioskirche

als Akteure
weitere Erwähnungen
Kirchen der Zwölfgötter

Symbol Praios-Kirche.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Symbol Efferd-Kirche.svg   Symbol Travia-Kirche.svg   Symbol Boron-Kirche.svg   Symbol Hesinde-Kirche.svg   Symbol Firun-Kirche.svg   Symbol Tsa-Kirche.svg   Symbol Phex-Kirche.svg   Symbol Peraine-Kirche.svg   Symbol Ingerimm-Kirche.svg   Symbol Rahja-Kirche.svg

Kirchen und Kulte der Halbgötter

Symbol Ucuri-Kirche.svg   Symbol Aves-Kirche.svg   Symbol Simia-Kirche.svg   Symbol Kor-Kirche.svg   Symbol Ifirn-Kirche.svg   Symbol Marbo-Kirche.svg   Symbol Nandus-Kirche.svg   Symbol Satuaria-Kirche.svg   Symbol Namenlos-Kirche.svg   Symbol Tairach-Kirche.svg