Yacuban von Creutz-Hebenstreyt

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 19. Per 974 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 28. Hes 1040 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Praios-Kirche.svg   Wappen Reichsstadt Perricum.svg   

Namen und Anrede:
Titulatur:
Ew. Ehrwürden
Stand und Lehen:
Stand:
Klerus
Lehen:
Custos Lumini der Sankt-Linai-Sakrale
Ämter und Würden:
Ämter:
Daten:
Alter:
65 Jahre
Tsatag:
19. Per 974 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Horas, Ucuri, Storch
Borontag:
28. Hes 1040 BF
Erscheinung:
Augen:
blaugrau
Haare:
schwarz/grau
Größe:
181
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
kluger Zuhörer und mit allen Wassern gewaschener Geweihter
Freunde:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Der gebildete und ausgeglichene Yacuban kam erst spät in die Praios-Kirche. Er war lange Jahre Inquistionsrat und durchstreifte den Osten des Reiches, bevor er in den Kreis der zwölf Geheimen Inquisitionsräte aufstieg. Eine Berufung zum Großinquisitor war eine zeitlang im Gespräch, bevor Amando Laconda da Vanya erwählt wurde. Von Creutz-Hebenstreit hat ebenfalls almadanische Wurzeln, fand jedoch in Perricum eine faszinierende Aufgabe bei der Vermittlung zwischen den Kulturkreisen, eine Heimat und mit dem weisen Nebachoten Makil Mazibaran einen ungewöhnlichen Freund. Als sich die Gelegenheit ergab, Vorsteher des perricumer Praios-Tempels zu werden, legte Yacuban, Spross aus almadanischem Landadel, sein Inquisitorenornat ab und wurde eine einflussreiche Persönlichkeit der Praios-Kirche Perricums.

Yacuban von Creutz-Hebenstreyt galt schon in den letzten Jahren als Inquisitionsrat als gemäßigter Mensch, der durchaus Verständnis für eine gewisse Freiheit im Handeln - nicht jedoch im Glauben! - aufbringen konnte; nichtsdestotrotz verantwortete er die fundamentalistischen Umtriebe in Eslamsgrund. Auch sollte man Nachsicht nicht mit Schwäche verwechseln, schließlich ist Yacuban in bedeutenden Angelegenheiten so unnachgiebig, wie sein strenges Äußeres und der befehlende Blick vermuten lassen.

Eine herbe Enttäuschung war, dass er seinem Vorbild Dexter Nemrod nicht in das Amt des Großinquisitors nachfolgen konnte, galt aber bis zu seinem Tode als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge Pagol Greifax', wäre der alternde Wahrer der Ordnung vor ihm abberufen worden, um den Glanz der Sonne zu vermehren. Es stand nicht zu befürchten, dass seine offene Parteinahme für Hilberian Grimm vom Großen Fluss ihm hierbei weiter im Wege gestanden hätte.

Zeitweise musste er seine Überarbeitung des "Praiosspiegels", den Vorschriften, Maßregelungen und Unterweisungen der heiligen Praios-Inquisition, zurückstellen, um an der tobrischen Front die Gläubigen in ihrem Kampfe zu unterstützen und ihnen Trost, Stärke und Göttervertrauen zu spenden. Nachdem er die Schirmherrschaft über die Markgrafschaft Perricum und die Region übernommen hatte, kam er zumindest ab und an wieder zum Schreiben.

Ausgerechnet dieser Mann war für die Nebachoten ein Garant ihrer unantastbaren Eigenidentität. Nachdem Yacuban sich persönlich und über Jahre ein Bild von der Frömmigkeit der Nebachoten gemacht hatte, bemühte er sich gegenüber der Kirche und dem raulschen Adel, die schützende Hand über die eigenwilligen Tulamiden Perricums zu halten. Früher mag der Almadaner ein schneidiger und Furcht einflößender Inquisitor gewesen sein, doch am Ende seines Lebens sah er Praios' Ordnung mit weiseren Augen: Man kann den Zwölfen auf viele Arten dienen, man kann ihnen in Tempeln und mächtigen Bauwerken huldigen, auf Knien oder mit dem Schwert in der Hand - am beständigsten aber ist der Glaube dort, wo er in Alltag und Lebensführung fest verankert ist. Das fand er bei den Nebachoten und insbesondere beim Al'Haresh, dessen tiefe Weisheit Yacuban beeindruckt hatte. Das Auftreten des Geweihten konnte gewohnt herrlich und feierlich sein, sein Blick zornig und flammend, allerdings auch vergnügt und gütig, wo Yacuban sich Respekt nicht durch Einschüchterung verdienen musste.

Am Morgen des 28. Hesinde 1040 BF fand man Yacuban tot in seinem Bette, offenbar in der Nacht zuvor friedlich entschlafen und in Praios´ alveranische Gefilde abberufen.

Ahnen und Kinder

Vater von Yacuban von Creutz-Hebenstreyt Mutter von Yacuban von Creutz-Hebenstreyt
Symbol Praios-Kirche.svg Yacuban v creutz.jpg Symbol Praios-Kirche.svg
Yacuban von Creutz-Hebenstreyt
Symbol Tsa-Kirche.svg19. Per 974 BF
Symbol Boron-Kirche.svg28. Hes 1040 BF

Chronik

Symbol Praios-Kirche.svg 19. Per 974 BF:
Geburt von Yacuban von Creutz-Hebenstreyt .

Wappen Kloster Ancilla.svg 20. Hes 1037 BF:
Zug der Unzufriedenen

Wappen Kloster Ancilla.svg 30. Hes 1037 BF:
Schwur von St. Ancilla

Symbol Hesinde-Kirche.svg 30. Hes 1037 BF:
Erster Konvent der Wissenden von St. Ancilla

Symbol Praios-Kirche.svg 28. Hes 1040 BF:
Tod von Yacuban von Creutz-Hebenstreyt .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

996 BF

Trippelwappen2013.svg Die Kralle auf Grafenhatz
Der berüchtigte Graf Yesatan von Eslamsgrund wird festgenommen
Zeit: 12. Rah 996 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): BB

1020 BF

Wappen Baronie Waldfang.svg Ruhe im Zwist wegen der Geschehnisse zu Waldfang

Zeit: Per 1020 BF / Autor(en): Uslenried

1021 BF

Wappen Baronie Natzungen.svg Der Konvent zu Natzungen

Zeit: 12. Pra 1021 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Natzungen.svg Die feierliche Eröffnung
Der Konvent auf Schloss Nacia wird unter großer Anteinahme eröffnet.
Zeit: 12. Pra 1021 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Natzungen.svg Von Praios’ Ratschluss

Zeit: 13. Pra 1021 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Natzungen.svg Morgenstund hat Gold im Mund

Zeit: 12. Pra 1021 BF / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Waldfang.svg Tod eines Meuchlers und Epilog zu Waldfang

Zeit: 15. Ron 1021 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Koenigreich Garetien.svg Im Zeichen Praios' - Der Greifenzug
Der Greifenzug erreicht den Arvepass
Zeit: 10. Phe 1021 BF / Autor(en): Gallstein
Wappen blanko.svg Antwort der Inquisition

Zeit: 18. Per 1021 BF / Autor(en): BB
Wappen Koenigreich Garetien.svg Der Greifenzug

Zeit: 15. Per 1021 BF / Autor(en): BB, Gallstein
Wappen Baronie Waldfang.svg Aufbruch und Ankunft in Gareth

Zeit: 24. Per 1021 BF / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Waldfang.svg Schlacht um Waldfang

Zeit: 29. Per 1021 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Waldfang.svg Waldsteiner Kultisten
Bericht über den Heerzug gen Waldfang
Zeit: 25. Ing 1021 BF zur morgendlichen Phexstunde / Autor(en): BB

1033 BF

Wappen Baronie Sturmfels.svg Sturmfelser Kampf mit dem Giganten

Zeit: 18. Tra 1033 BF / Autor(en): BB, Wertlingen

1035 BF

Wappen Reichsstadt Perricum.svg Perrinmarsch oder Dergelmund

Zeit: 19. Per 1035 BF / Autor(en): BB

1037 BF

Wappen Reichsstadt Perricum.svg Innere Einkehr

Zeit: 30. Ron 1037 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Tomira
Trippelwappen2014.svg Kashgar und Caralus
Die Legende von Kashgar und Caralus in zwei überlieferten Fassungen
Zeit: 1. Bor 1037 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): VolkoV, Hartsteen, BB, Jan
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Kraft

Zeit: 2. Bor 1037 BF / Autor(en): Jan
Trippelwappen2014.svg Ein Magier auf Reisen

Zeit: 2. Bor 1037 BF / Autor(en): Anaxios
Symbol Simia-Kirche.svg Auf und davon
Die Perricumer Simiageweihte Rondriga Rutaris verlässt ihre Heimatstadt mit dem Ziel St. Ancilla.
Zeit: 11. Bor 1037 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Uslenried
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Tag der Schande

Zeit: 16. Bor 1037 BF / Autor(en): Hartsteen, BB
Symbol Phex-Kirche.svg Die Schande liegt im Auge des Betrachters
Nach dem Tag der Schande rekapituliert Ratsherr Corthin Rutaris mit getreuen Freunden die Ereignisse.
Zeit: 18. Bor 1037 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Uslenried
Trippelwappen2014.svg Raus aus dem Chaos

Zeit: Hes 1037 BF / Autor(en): Jan
Trippelwappen2014.svg In der Teestube

Zeit: 6. Hes 1037 BF / Autor(en): Anaxios
Wappen Kloster Ancilla.svg Die Ankunft der Neun
Neun geheimnisvolle Gestalten reisen nach St. Ancilla, um das Geheimnis der Steine des »Korgonder Reliefs« zu ergründen – und daraus Vorteile zu ziehen.
Zeit: 6. Hes 1037 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Uslenried, Bega
Wappen Kloster Ancilla.svg Ein Mann des Schwertes

Zeit: 6. Hes 1037 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Crazy Horse
Wappen Kloster Ancilla.svg Wissen um jeden Preis?
Der Abt versucht einen Praios-Geweihten von dem Preis des Wissens zu überzeugen
Zeit: 11. Hes 1037 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Bega, Jan
Wappen Kloster Ancilla.svg Licht und Dunkelheit
Der Abt erfüllt seinen Teil der Abmachung gegenüber der Magierin
Zeit: 11. Hes 1037 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Bega
Wappen Kloster Ancilla.svg Der Götter Gnade
Der Niederadel erfährt die Gnade der Götter
Zeit: 20. Hes 1037 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Bega
Wappen Kloster Ancilla.svg Der innere Zirkel
Ausgewählte Teilnehmer finden sich zu Erkenntnisgruppen zusammen
Zeit: 22. Hes 1037 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Bega
Wappen Kloster Ancilla.svg Kors Klinge
Ein Kor-Geweihter versucht Zusammenhänge herzustellen
Zeit: 26. Hes 1037 BF / Autor(en): Uslenried

1039 BF

Wappen Klostergut Sonnenau.svg Das Innere Sanctum

Zeit: 5. Bor 1039 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Uslenried

1040 BF

Wappen Haus Streitzig Jung.svg Reichsverrat

Zeit: 20. Pra 1040 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Uslenried
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Würdenträger auf Abwegen
Die "Kunde" wird überführt.
Zeit: 26. Tra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Junkertum Reichsgard.svg Unter dem Auge des Pfauen
Rymiona von Aimar-Gor spaziert mit ihrer Nichte Sulamith durch den Pfauengarten
Zeit: 14. Per 1040 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Bega

Weitere Informationen: Schild des Reiches, S. 167