Wallbrord von Löwenhaupt-Berg

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Politische Ausrichtung: Symbol Politik Pragmatismus.svg Pragmatiker Symbol Politik Militaer.svg Militarist Symbol Politik Tradition.svg Traditionalist 
Symbol Tsa-Kirche.svg 7. Pra 987 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 30. Rah 1039 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Pandlarilsforst-Berg.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Baronie Vellberg1.svg   Schwert Retributio3.svg   Wappen Bombardenregiment.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Vertraute der Krone.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg jüngeren Hauses
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Baron zu Vellberg (15. Rah 1028 BF-30. Rah 1039 BF), Junker zu Tarlenheim (Hzgtm. Nordmarken), Landedler zu Weiden
Militärische Ränge:
Oberst des Bombardenregiments "Trollpforte" (5. Bor 1033 BF-30. Rah 1039 BF), Kaiserlicher Marschall a.D.
Ämter und Würden:
Ehrungen:
hochdekorierter Feldherr (Ogerschlacht-Verdienstmedaille, Kaiser-Raul-Schwerter in allen drei Stufen, Greifenstern in Silber), Flusskönigsorden des Herzogtums Nordmarken, Vertrauter der Krone
Daten:
Alter:
52 Jahre
Tsatag:
7. Pra 987 BF
Geburtshoroskop:
Horas, Horas, Aves, Greif
Borontag:
30. Rah 1039 BF (im Zuge der Rückeroberung Mendenas gefallen)
Familie:
Familie:
Löwenhaupt-Berg (die Änderung des Familiennamens in "Pandlarilsforst und vom Berg" erfolgte erst nach Wallbrords Tod)
Kinder:
Selinde (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Per 1004 BF), Ugdalf (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Per 1006 BF), Elissa (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Fir 1012 BF)
Ehegatte(n):
Fredegard von Hauberach (Symbol Travia-Kirche.svg14. Rah 1005 BF-30. Rah 1039 BF)(Tochter des letzten Markverwesers der Sichelwacht)
Ausbildung:
War Schüler bei:
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
zumeist wie auf dem Portrait abgebildet. Das Kettenhemd trug er jedoch nur, wenn es die Situation erforderte (z.B. bei Übungen seines Regiments oder auf Reisen)
Augen:
blau, wobei es sich bei dem linken Auge um ein sehr gut gearbeitetes Glasauge handelte
Haare:
schwarz, kurzgeschnitten
Größe:
186
Gewicht:
91
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
MU 16, KL 14, IN 14, CH 12, FF 15, GE 15, KO 16, KK 14
Vor- und Nachteile:
Ausdauernd, Hohe Lebenskraft (1), Hohe Magieresistenz (1), Eisern; Streitsucht 3, Arroganz 4, Meeresangst 2, Eitelkeit 2, Jähzorn 3, Prinzipientreue, Einäugig
Sonderfertigkeiten:
Rüstungsgewöhnung II, Reiterkampf, Turnierreiterei, Linkhand, Kampfreflexe, Finte, Wuchtschlag, Meisterparade, Schildkampf I
Talente:
u.a. Schwerter 15, Säbel 12, Reiten 12, Kriegskunst 14, Menschenkenntnis 10, Körperbeherrschung 10
Hintergründe:
Charakter:
Integer, Bescheiden, schnelle Auffassungsgabe, hohe geistige Beweglichkeit, begabter Taktiker, guter Truppenführer, hohes Maß an Pflichtbewußtsein, großer Zyniker und Sarkast
Kurzbeschreibung:
galt als brillanter Truppenführer, meisterlicher Krieger und Menschenkenner, unerfahrener Diplomat und Intrigant (beides Fähigkeiten, die ihn aber auch nicht interessierten)
Beziehungen:
groß (aus seinen Zeiten als Marschall in Weiden, als Oberst in Darpatien und aufgrund seiner weitverzweigten Verwandtschaftsverhältnisse)
Finanzkraft:
ansehnlich (durch seine Pension als Marschall sowie die Einkünfte als Oberst und aus seiner Baronie)
Freunde:
diverse nordmärkische Adlige (resultierend aus seiner Zeit als weidener Soldgraf (hzgl.-weidener Marschall))
Feinde:
diverse weidener Adlige (ebenfalls resultierend aus seiner Zeit als weidener Soldgraf)
Schwächen:
neigte zuweilen zu Jähzorn und Ungeduld, gegenüber Untergebenen (manchmal sogar Gleichgestellten) oftmals sehr arrogant, gering ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
Zitate:

"Mehr sein als scheinen!"
"Erst wägen, dann wagen!"
"Was ich von den Nebachoten halte? Genausoviel wie von euren schwarzen Fingernägeln!"
Besonderheiten:
enge Verwandtschaft mit dem weidener Herzogenhaus (der Graf der Heldentrutz ist sein Bruder, die Gräfin von Bärwalde seine Tante und die weidener Herzogin seine Base)
Träger des Schwertes Retributio (11. Phe 1038 BF-30. Rah 1039 BF)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Wappen Baronie Vellberg1.svg
Hilmentraut Halia von Bregelsaum-Berg
Wehrvogtin 17. Tsa 1022 BF-23. Tsa 1028 BF
Wappen Familie Bregelsaum-Berg.svg
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg
Baron 15. Rah 1028 BF-30. Rah 1039 BF
Wappen Familie Pandlarilsforst-Berg.svg
Ugdalf von Pandlarilsforst und von Hauberach
Baron 2. Ron 1040 BF-3. Bor 1040 BF
Wappen Familie Pandlarilsforst-Berg.svg
Schwert Retributio3.svg
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg
Träger 11. Phe 1038 BF-30. Rah 1039 BF
Wappen Familie Pandlarilsforst-Berg.svg
Wappen Familie Pandlarilsforst-Berg.svg
Wappen Bombardenregiment.svg
Viburn von Tälerort
Oberst 17. Eff 1024 BF-28. Tra 1033 BF
Wappen Familie Taelerort 3.svg
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg
Oberst 5. Bor 1033 BF-30. Rah 1039 BF
Wappen Familie Pandlarilsforst-Berg.svg

Wappen

Senkrecht geteilter Wappenschild, (heraldisch) rechts auf grün ein herschauender silberner Löwenkopf (als Symbol für das Haus Löwenhaupt), links auf schwarz ein roter, nach (heraldisch) rechts blickender Löwenkopf (für das Haus Berg), in der Mitte ein Herzschild mit dem Wappen des Herzogtums Weiden.
Der Wappenschild des Adligen stellt eine Kombination zwischen den Wappen der beiden Familien dar, denen er angehört. Das Recht, das Wappen Weidens zu führen, wurde ihm mit der Erhebung zum Landedlen der Provinz verliehen.

Biografische Daten

Datum Ereignis
987 BF Geburt als Sohn des Wallfried von Löwenhaupt (Bruder Herzog Waldemars zu Weiden) und der Tsaja vom Berg j.H. der Älteren (nordmärkische Baronin zu Meilingen)
1005 BF Abschluss der Kaiserlich Wehrheimer Akademie für Strategie und Taktik, danach Offizier im I. ksl.-nordmärkischen Garderegiment
1012 BF Versetzung nach Weiden
1014 BF Erhebung zum Landedlen zu Trallop
1022 BF 23. Phex: Ernennung zum Soldgrafen Weidens
1024 BF 10. Boron: Rücktritt als Soldgraf auf massiven Druck vieler weidener Adliger
21. Phex: Erneuter Eintritt in die Reichsarmee als Oberst des I. ksl.-weidener Garderegiments
1025 BF 26. Rahja: Ernennung zum ksl. Marschall von Weiden
1026 BF 15. Tsa: Entlassung als Marschall
4. Ingerimm: Ernennung zum Stabschef und Stellvertreter des ksl. Marschalls von Darpatien
1027 BF 7. Praios: Umwandlung seines Titels als Landedler zu Trallop in "Landedler zu Weiden" durch Herzogin Walpurga in Anerkennung seiner Verdienste um das Herzogtum
1028 BF 15. Phex: Teilnahme an der 'Drei-Kaiser-Schlacht' auf Seiten Kaiserin Rohajas
30. Ingerimm: Abschied von der Reichsarmee
15. Rahja: Erhebung zum Baron zu Vellberg am Rande des Großen Hoftages
1033 BF 5. Boron: Reaktivierung als Offizier und Ernennung zum Kommandeur des Bombardenregiments "Trollpforte"
1035 BF 24. Ingerimm: Gewinn der Kabinettstjoste am Rande des Großen Kabinetts auf Schloss Auenwacht
6. Rahja: Vortrag des Kabinettsschlusses bei der Kaiserin höchstselbst
1036 BF Rondra: Enterbung seiner Tochter Selinde
21. Ingerimm: Durch unerwartete Entwicklungen am Rande der Verhandlungen zum Verbot der Nandus-Kirche Verlust des linken Auges während eines Kampfes auf dem Garether Heldenfriedhof
1037 BF Praios-Rondra: Verwicklung in das Verschwinden des Reichsrichtschwertes Guldebrandt (die s.g. "Guldebrandt-Affäre") am Rande der Beisetzungsfeierlichkeiten in Elenvina für Herzog Jast Gorsam
Boron-Firun: Erneuter Aufenthalt in den Nordmarken zwecks Sammlung von Informationen zur Wiederauffindung Guldebrandts
Ingerimm: Beteiligung an der Jagd auf den Paktierer Galtor, der Koloss sowie an der Rückgewinnung der Klinge Feuerschlag
1038 BF Firun: Beteiligung an der Wiederauffindung Guldebrandts unter dem Elenviner Kanzleiviertel
18. Peraine: Bei einem weiteren Besuch in den Nordmarken Verzicht auf die Erbrechte an der Baronie Meilingen auf Bitten seiner Schwester, Baronin Tsaja (die Jüngere). Als Ausgleich Übertragung des in der Baronie gelegenen Gestüts Tarlenheim als Junkergut
1039 BF 30. Rahja: Auf dem Feldzug gegen Haffax bei der Befreiung der tobrischen Hafenstadt Mendena gefallen

Zur Person

Interessen:
Militärgeschichte, Jagd, Heraldik

Religion:
Praiosgläubig (aber kein Eiferer)

Politik:
Ursprünglich einer der entschiedensten Kritiker der neugebildeten Provinz, hatte Wallbrord mit der Markgrafschaft schon vor einiger Zeit seinen Frieden gemacht, nachdem er feststellen mußte, daß es sich bei dieser um ein überraschend tragfähiges und stabiles Konstrukt handelt und - trotz der diversen Konflikte in der jüngeren Vergangenheit - auch nicht zu erwarten ist, daß sich daran auf absehbare Zeit etwas ändern wird.
Zum Markgrafen hatte er jedoch weiterhin ein eher indifferentes Verhältnis. Zwar erkannte der Baron seinen Einsatz für das Reich durchaus an, war andererseits aber der Meinung, daß er sich genau aus diesem Grunde nicht ausreichend um seine Provinz kümmere und dort zu wenig Präsenz zeige. Weitaus größer war Wallbrords Respekt vor Rondrigans Großmutter Rimiona, die er bei seiner Ernennung zum Oberst als eine mit allen Wassern gewaschene Frau, die das politische Garadanspiel meisterhaft zu beherrschen scheint, kennenlernen durfte.
Engere Beziehungen innerhalb des Perricumer Adels pflegte er lediglich zu Baronin Efferdane von Eberstamm-Ehrenstein und Landvogt Aldron von Firunslicht; mit beiden stand er auf sehr gutem Fuße. Der Rest der Adligen war ihm mehr oder weniger herzlich egal, zumal er für Empfänge, Turniere und ähnlich "eitles Gepränge" ebenso wenig übrig wie Zeit hatte. Daher überraschte es nicht, daß den Vellberger keinerlei Ehrgeiz oder politische Ambitionen treiben, sondern er mit dem zufrieden war, was er hatte (seine unruhigen Jahre in Weiden waren gute Lektionen in Demut und Bescheidenheit).
Wirklich ablehnend stand er lediglich den Nebachoten gegenüber, was weniger politische als persönliche Gründe hatte. Der nüchterne und rational denkende Oberst konnte mit dem temperamentvollen und impulsiven Naturell dieser Volksgruppe einfach nichts anfangen. Diverse Zusammenstöße mit nebachotischen Adligen in den vergangenen Jahren waren auch nicht dazu angetan, Wallbrords Meinung über sie zu ändern ...
Seit dem Verschwinden des Reichsrichtschwertes Guldebrandt 1037 BF war auch das Verhältnis des Barons zu seinem Lehnsherrn Rondrigan Paligan belastet. Dieser war ebenfalls in die damaligen Ereignisse verwickelt und ließ es wider besseres Wissen zu, daß der Oberst und seine Begleiter für den Verlust des Schwertes verantwortlich gemacht wurden. In dem Zusammenhang erlangte die kleine Gruppe zudem, wenn auch ungewollt, Kenntnis von einem Vorfall von außerordentlicher politischer Brisanz, mußte aber auf Geheiß des Markgrafen hierüber Stillschweigen bewahren, was die Betroffenen, höchst widerwillig, auch taten. Insbesondere Wallbrord hegte seitdem einen tiefen Groll gegen den Gemahl der Kaiserin, vertraute sich dieser aber bei der Rückgabe des Reichsrichtschwertes zumindest teilweise an.

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Wallbrord und seine Begleiter wurden unfreiwillig Zeugen eines Gespräches zwischen Rondrigan Paligan und Hartuwal Gorwin vom Großen Fluß, aus dem hervorging, daß Letzterer für den Tod seines Vaters Jast Gorsam verantwortlich war. Kurz darauf wurden alle Anwesenden in einen Kampf gegen zwei Grakvalothdämonen verwickelt, der mit der Entrückung Guldebrandts endete, als der Baron zu Vellberg die Klinge einem der Dämonen in den Leib rammte und dieser dann mit der Waffe in den Limbus verschwand. Nach dem Gefecht wurden Wallbrord und seine Kampfgefährten vom Reichsgroßgeheimrat zur Verschwiegenheit verpflichtet und mußten mit dem Makel leben, in den Augen Unwissender für den Verlust des Schwertes verantwortlich zu sein. Als der Baron im darauffolgenden Götterlauf der Kaiserin in kleiner Runde - neben den beiden Genannten waren lediglich der Praiot Arrius von Wulffen und die Markgräfin der Rommilyser Mark anwesend - von der Rückgewinnung Guldebrandts berichtete, brach Wallbrord sein Schweigen und berichtete über das im Jahr zuvor Erlebte, sparte aber wohlweislich die Verwicklung des Gemahls der Kaiserin in die Angelegenheit aus. Anlaß für das Brechen seines Schweigens war für den Oberst das gewaltsame Ableben Hartuwals kurz zuvor. Zum einem erlosch damit seine Verpflichtung gegenüber dem einstigen Reichserzkanzler, zum anderen wollte Wallbrord verhindern, daß Hartuwal mit allen Ehren bestattet würde, ohne daß seine Herrin zuvor erführe, was für ein Mensch da in ihrem Namen lange Jahre die Geschicke des Reiches mitgeprägt hatte. Dies wäre für Wallbrord und sein ohnehin schon arg strapaziertes Gererchtigkeitsempfinden unerträglich gewesen. Zumindest dieses Ziel konnte der Baron erreichen, fielen die Trauerfeierlichkeiten doch ungewöhnlich bescheiden und ohne die sonst üblichen Lobpreisungen des Verstorbenen und seiner Taten aus. Daß der Oberst von der Kaiserin erneut zur absoluten Verschwiegenheit über die vorgenannten Vorgänge verpflichtet wurde, konnte er verschmerzen, auch wenn der Wunsch, Rohaja auch über ihren Gatten reinen Wein einzuschenken, schon recht groß gewesen war. Allerdings war Wallbrord Realist genug, um zu wissen, daß er damit den Bogen überspannt und dann mit mehr als nur unangenehmen Konsequenzen zu rechnen gehabt hätte.

Sonstiges:
Die Erhebung seiner illegitimen Tochter Elissa zur Edlen zu Vellberg und damit deren Anerkennung als sein Sproß nahm Wallbrord vor, nachdem er sich zuvor bei diversen Gelegenheiten davon überzeugen konnte, daß sie seine Anerkennung mehr als verdient hat. Dafür nahm der Baron dann auch den Unmut seiner Familie in Kauf, die die offensichtliche Bevorzugung Elissas mit zunehmenden Mißtrauen und Verärgerung beobachteten.
Durch die Enterbung seines ältesten Kindes Selinde hatte sich die Situation jedoch sowohl deutlich verschärft als auch verkompliziert und zu einem Zerwürfnis zwischen Wallbrord auf der einen und seiner Gemahlin Fredegard sowie seinem Sohn Ugdalf auf der anderen Seite geführt. War schon besagte Enterbung für die beiden kaum hinnehmbar, so stieß er sie mit der Neuvergabe von Gut Rotbach gänzlich vor die Köpfe. Das Gut war nämlich ursprünglich als Lehen für die Erbin der Baronswürde, damals Selinde, eingerichtet worden und hätte nach der Erbfolge und nach allgemeiner Erwartung eigentlich auf Ugdalf als Zweitgeborenen übergehen sollen. Wallbrord hingegen entschied sich jedoch ganz pragmatisch für Elissa als die seiner Meinung nach geeignetere Kandidatin, ohne dies aber seiner Familie näher zu erläutern (für ihn war diese Entscheidung schlicht selbsterklärend), wodurch er den Konflikt ungewollt weiter verschärfte. Seine Frau und sein Sohn sahen in dieser Entscheidung - wie sich herausstellen sollte, durchaus zu Recht - auch ein Präjudiz für eine Neuregelung der Erbfolge der Baronie; eine Änderung, die beide nicht gewillt waren hinzunehmen. Wallbrord erkannte viel zu spät, wie ungeschickt er in dieser Sache agiert hatte (was ihn als sonst so vorausschauenden Planer ungemein ärgerte und belastete) und versuchte, die ganze Angelegenheit mittels beharrlichen Schweigens gewissermaßen auszusitzen. Durch seinen jähen Tod bei der Rückeroberung Mendenas war der Baron nicht mehr in der Lage, den Konflikt aufzulösen, wobei es ob der am Ende verhärteten Fronten fraglich gewesen wäre, ob ein solcher Versuch Aussicht auf Erfolg gehabt hätte.
Niemand aus Wallbrords Familie ahnte auch nur, daß der Oberst kurz vor dem Beginn des Mendena-Feldzuges ein Testament aufgesetzt hatte, mit dessen Eröffnung der Baron ungewollt viel Leid und Schmerz über seine Familie bringen sollte.

Wallbrord wurde während der Kämpfe um Mendena durch einen Pfeil niedergestreckt und sein Leichnam zwischenzeitlich auf Burg Mallvenstein bestattet. Gut einen Monat später würdigte der Markgraf bei einer Ansprache die Verdienste des Adligen fast schon über alle Maßen, was einige der damals Anwesenden über den Grund dafür rätseln ließ, standen sich die beiden Männer doch nie wirklich nahe, zumal Wallbrords militärische Fähigkeiten von Vielen aus seinem Umfeld bis dahin als zwar überdurchschnittlich nicht aber dergestalt überragend angesehen wurden.

Ahnen und Kinder

Wallfried von Löwenhaupt Tsaja vom Berg die Ältere
Wappen Wallbrord von Loewenhaupt-Berg.svg Wallbrord2a.JPG Wappen Baronie Vellberg1.svg
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg jüngeren Hauses
Symbol Tsa-Kirche.svg7. Pra 987 BF
Symbol Boron-Kirche.svg30. Rah 1039 BF
Wappen Selinde von Loewenhaupt-Berg.svg Selinde.JPG Wappen Junkertum Rotbach.svg
Selinde von Pandlarilsforst und vom Berg
Symbol Tsa-Kirche.svg12. Per 1004 BF
Wappen Ugdalf von Loewenhaupt-Hauberach.svg Ugdalf3.jpg Wappen Baronie Vellberg1.svg
Ugdalf von Pandlarilsforst und von Hauberach
Symbol Tsa-Kirche.svg18. Per 1006 BF
Wappen Elissa von Aelderklamm1.svg Elissa von Aelderklamm2.jpg Wappen Baronie Vellberg1.svg
Elissa vom Berg
Symbol Tsa-Kirche.svg5. Fir 1012 BF

Chronik

Wappen Wallbrord von Loewenhaupt-Berg.svg 7. Pra 987 BF:
Geburt von Wallbrord von Löwenhaupt-Berg .

Wappen Selinde von Loewenhaupt-Berg.svg 12. Per 1004 BF:
Geburt von Selinde von Pandlarilsforst und vom Berg .

Wappen Wallbrord von Loewenhaupt-Berg.svg 14. Rah 1005 BF:
Fredegard von Hauberach schließt den Traviabund mit Wallbrord von Löwenhaupt-Berg.

Wappen Ugdalf von Loewenhaupt-Hauberach.svg 18. Per 1006 BF:
Geburt von Ugdalf von Pandlarilsforst und von Hauberach .

Wappen Elissa von Aelderklamm1.svg 5. Fir 1012 BF:
Geburt von Elissa vom Berg .

Wappen Baronie Vellberg1.svg 15. Rah 1028 BF:
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg wird Baron zu Vellberg.

Wappen Bombardenregiment.svg 5. Bor 1033 BF:
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg wird Oberst des Bombardenregiments "Trollpforte".

Wappen Koenigreich Garetien.svg 24. Ing 1035 BF:
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg gewinnt im spannenden Lanzengang gegen den Eslamsgrunder Junker Hartor Sesemurm

Schwert Retributio3.svg 11. Phe 1038 BF:
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg wird Träger des Schwertes Retributio.

Wappen Wallbrord von Loewenhaupt-Berg.svg 30. Rah 1039 BF:
Tod von Wallbrord von Löwenhaupt-Berg (im Zuge der Rückeroberung Mendenas gefallen).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1026 BF

Wappen Baronie Dergelstein.svg Schlechtes Wetter in Dergelstein

Zeit: 1. Hes 1026 BF / Autor(en): Wildsau

1029 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Zwist in der Markgrafschaft Perricum

Zeit: 15. Fir 1029 BF / Autor(en): Wallbrord, BB
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Endlich Frieden in der Markgrafschaft Perricum

Zeit: 15. Ing 1029 BF / Autor(en): Wallbrord

1030 BF

Wappen Baronie Vellberg1.svg Prolog: Von Planungen und Reaktionen

Zeit: 10. Tra 1030 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en):
30px Ein herbstlicher Besuch

Zeit: 10. Tra 1030 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Hochgeborene Störung

Zeit: 4. Ing 1030 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Die Gäste begeben sich an die Tafel

Zeit: 4. Ing 1030 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Wallbrords Lob

Zeit: 4. Ing 1030 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Wie Schaukampf einen Stil verderben kann

Zeit: 5. Ing 1030 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Zweite Runde des Fußkampfes - Die Paarungen

Zeit: 5. Ing 1030 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Wallbrords Kampf gegen seinen Vasallen

Zeit: 5. Ing 1030 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Connars letzter Fußkampf im Turnier

Zeit: 5. Ing 1030 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Finale des Fußkampfes - Chaos wider Erfahrung

Zeit: 5. Ing 1030 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Man gratuliert

Zeit: 5. Ing 1030 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Nach der Weihe

Zeit: 6. Ing 1030 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Auf in den Kampf – Kriegsrat und Ausgangslage

Zeit: 6. Ing 1030 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Über die Tücken des Geländes

Zeit: 6. Ing 1030 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Erste Befehle

Zeit: 6. Ing 1030 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Zweifel am Heermeister

Zeit: 6. Ing 1030 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Nachmittag - Wallbrords Ankunft

Zeit: 4. Ing 1030 BF / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Vor Rondras Auge: Der Turnierauftakt

Zeit: 5. Ing 1030 BF / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Verärgerte Barone zu Beginn

Zeit: 5. Ing 1030 BF / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Die Ruhe in den Bergen

Zeit: 11. Ing 1030 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Der Kampf

Zeit: 11. Ing 1030 BF / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Epilog - Wallbrord kehrt heim

Zeit: 25. Ing 1030 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en):

1033 BF

Wappen Gut Baranathin.svg Ein Gast aus Vellberg

Zeit: 15. Pra 1033 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Zacken in Aufruhr

Zeit: 27. Ron 1033 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Baronie Sturmfels.svg Die mit Giganten ringen

Zeit: 18. Tra 1033 BF / Autor(en): BB
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Zacken in Aufruhr II

Zeit: 26. Tra 1033 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Ein gemütliches Spielchen

Zeit: 27. Tra 1033 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Oberste Gedanken

Zeit: 2. Bor 1033 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Marsch, Marsch!

Zeit: 7. Hes 1033 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Gestalten aus dem Nebel

Zeit: 7. Hes 1033 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Wächter des Darpat

Zeit: 7. Fir 1033 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Baronie Brendiltal.svg Weggefährten sammeln sich

Zeit: 21. Fir 1033 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Eslam

1034 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Am Palast der Pferde

Zeit: 14. Pra 1034 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Überraschende Unterstützung

Zeit: 12. Eff 1034 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Wallbrord
Wappen Baronie Brendiltal.svg Bestattung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion
Wappen Baronie Brendiltal.svg 8 Tage

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira
Wappen Baronie Brendiltal.svg Feld des Blutes und der Erinnerung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion

1035 BF

Wappen Markgraeflich Arvepass.svg Auf der Burg

Zeit: Tra 1035 BF / Autor(en):
Trippelwappen2012.svg Vater und Sohn

Zeit: 15. Bor 1035 BF / Autor(en): Firunslicht
Trippelwappen2012.svg Perricumer Planspiele

Zeit: 15. Bor 1035 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Wir ziehen nicht den Schwanz ein!

Zeit: Per 1035 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Der Senschall und der Oberst

Zeit: Per 1035 BF / Autor(en): Wallbrord, Jan
Wappen Baronie Bergthann.svg Diese Rebellion muss im Keim erstickt werden

Zeit: Per 1035 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen blanko.svg Vernichtende Urteile

Zeit: Ing 1035 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Neidet nicht, feilscht nicht

Zeit: 6. Ing 1035 BF / Autor(en): BB, Firunslicht, Wallbrord
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Von Bestrafern und Strafen

Zeit: 8. Ing 1035 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Wallbrord, Firunslicht
Trippelwappen2012.svg 1. Runde

Zeit: 20. Ing 1035 BF / Autor(en):
Trippelwappen2012.svg 2. Runde

Zeit: 21. Ing 1035 BF / Autor(en):
Wappen Koenigreich Garetien.svg Silberne Worte mit Finte

Zeit: 21. Ing 1035 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Firunslicht, Bega
Trippelwappen2012.svg 3. Runde

Zeit: 22. Ing 1035 BF / Autor(en):
Trippelwappen2012.svg Halbfinale

Zeit: 23. Ing 1035 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Koenigreich Garetien.svg Kabinettshure

Zeit: 24. Ing 1035 BF / Autor(en): Bega
Trippelwappen2012.svg Finale

Zeit: 24. Ing 1035 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Kaiserlich Gerbaldsmark.svg Von Gestech und allerlei Kurzweil
Geschehnisse der Kabinettstjoste
Zeit: 25. Ing 1035 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Kaiserlich Gerbaldsmark.svg Rondras Werk und Phexens Beitrag

Zeit: 23. Ing 1035 BF / Autor(en): Bega, Wallbrord
Wappen blanko.svg Eine große Ehre
Baron Wallbrord begibt sich an den Hof der Kaiserin, um ihr in einer persönlichen Audienz den Kabinettsschluss vorzustellen.
Zeit: 6. Rah 1035 BF / Autor(en): Wallbrord

1036 BF

Wappen Baronie Brendiltal.svg Der Heermeister ordnet sein Haus, Teil 2

Zeit: Pra 1036 BF / Autor(en): Firunslicht
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Mahlzeit!
Oberst Wallbrord erläutert die Ergebnisse des Großen Cabinetts in Perricum
Zeit: 9. Pra 1036 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Wallbrord
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Gästeliste

Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en):
Wappen Burg Mallvenstein1.svg Ein Ende und ein neuer Anfang

Zeit: 17. Ron 1036 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2013.svg Truppenrochade

Zeit: 24. Tra 1036 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2013.svg Neugier, Anmaßung und Fahrlässigkeit

Zeit: 29. Tra 1036 BF / Autor(en): Hartsteen
Wappen Baronie Bergthann.svg Vom Überbringen trauriger Kunde
Die Baronin von Bergthann erfährt vom Tod ihrer fürstlichen Schwester
Zeit: 14. Bor 1036 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Wallbrord
Wappen Haus Eberstamm.svg Trauer in Bergthann
Die Fürstenmutter des Kosch und Schwester der Bergthanner Baronin ist gestorben.
Zeit: 28. Bor 1036 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Kaiserlich Efferdstraene.svg Im Hafen der Ehe

Zeit: 28. Bor 1036 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2013.svg Turm auf Dame - Schikane

Zeit: Fir 1036 BF / Autor(en): Jan
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Unerwartete Einfälle und ihre Folgen

Zeit: 14. Phe 1036 BF zur mittäglichen Rondrastunde / Autor(en): Wallbrord

1037 BF

Trippelwappen2014.svg Bruchstücke
Magister Anaxios von Ochs erstellt daraufhin eine detaillierte Übersicht über Bruchstücke und Besitzer...
Zeit: 8. Tra 1037 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): VolkoV
Trippelwappen2014.svg Von Ignoranz und Listigkeit

Zeit: 16. Bor 1037 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2014.svg Frechheit siegt!
Eine verdiente Offizierin informiert ihren Vorgesetzten über eine persönliche Entscheidung von großer Tragweite
Zeit: 7. Phe 1037 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Ani
Trippelwappen2014.svg Der einen Leid, der anderen Freud´
Eine genervte Leutnantin überbringt einer Hauptfrau eine freudige Mitteilung von ihrer beider Kommandeur
Zeit: 8. Phe 1037 BF zur morgendlichen Tsastunde / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2014.svg Reisevorbereitungen
Gedankengänge einer alten Frau
Zeit: Per 1037 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Ani
Trippelwappen2014.svg Feuerspeiender Riese und eisenbewehrtes Wolfsrudel
Strutzz bittet um Hilfe wegen eines mysteriösen Trollschlächters
Zeit: 25. Per 1037 BF / Autor(en): BB
Trippelwappen2014.svg Unerwartet
Eine altgediente Offizierin berichtet mit Abscheu über das Treiben des Perricumer Rates
Zeit: 22. Ing 1037 BF / Autor(en): Ani
Trippelwappen2014.svg Das Tagebuch eines Zweiflers
Selo von Pfiffenstock verarbeitet schriftlich die Ereignisse der Zusammenkunft auf Perlenblick.
Zeit: 23. Ing 1037 BF / Autor(en): Jan
Trippelwappen2014.svg (Wenig) Überraschende Erkenntnisse
Oberst Wallbrord sinniert über die immer schlimmer werdenden Zustände in der Reichsstadt Perricum
Zeit: 23. Ing 1037 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2014.svg 12 Schläge
Zwölf Schläge reichen Wallbrord von Löwenhaupt-Berg und Ardo von Keilholtz, die in einem rondragefälligen Zweikampf klären, wer fürderhin Träger der Klinge Feuerschlag sein soll.
Zeit: 24. Ing 1037 BF zur morgendlichen Tsastunde / Autor(en): Robert O., Wallbrord
Trippelwappen2014.svg Balrik sinniert über die letzten Tage

Zeit: 24. Ing 1037 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Balrik
Trippelwappen2014.svg Der Rapport eines Offiziers
Wallbrord von Löwenhaupt-Berg verfasst einen Bericht für den Marktgrafen über die Ereignisse in der Baronie Trollnase
Zeit: 23. Ing 1037 BF / Autor(en): Wallbrord
Trippelwappen2014.svg Empfänger des Rondrasegens zur Marschallsqueste

Zeit: 30. Ing 1037 BF / Autor(en):
Trippelwappen2014.svg Bruchstücke II
Zusammengesetztes Reliefbild, dessen Interpretationsversuche und Besitzer von Reliefsteinen
Zeit: 30. Ing 1037 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): VolkoV

1038 BF

Wappen Reichsstadt Perricum.svg Geleimt
Oberst Wallbrord wird sein Korgonder Reliefstein entwendet.
Zeit: 17. Pra 1038 BF / Autor(en): Malepartus, Wallbrord
Trippelwappen2015.svg Geladene
Das Zedernkabinett bespricht, welche Weggeföhrten nach Bogenbrück gebracht werden könnten oder sollten.
Zeit: 29. Eff 1038 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Fragt nicht wer oder wo; fragt wann
Die Informationen über den zum Verräter gewordenen Verräter sind verwirrend.
Zeit: 10. Fir 1038 BF / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Noch Fragen?
Selbst kluge Nachfragen bringen kein Licht ins Dunkel
Zeit: 10. Fir 1038 BF / Autor(en): Tomira, Schling, Jan, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Herzen gleichen Ranges
Empfänger des Perricumer Segens werden zu einer Kabale in den Wall gerufen.
Zeit: 12. Fir 1038 BF / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Weder Leib noch Seele
Die Begegnung mit dem Unsichtbaren ist unangenehm.
Zeit: 14. Fir 1038 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Tomira, Schling, Jan, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Das Ende eines Verräters
Die Begegnung mit Terrebor von Kollberg hingegen ist unangenehm tödlich.
Zeit: 15. Fir 1038 BF / Autor(en): Tomira, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Gemischte Begeisterung
Dem Ruf gefolgt, teilt sich gemischte Begeisterung über den Auftrag mit.
Zeit: 21. Fir 1038 BF / Autor(en): BB, Tomira, Wallbrord, Jan
Wappen Familie Kollberg.svg Eine unsichtbare Spur
Endlich erreicht man des Kollberergers Versteck - und hascht sich den Unsichtbaren
Zeit: 21. Fir 1038 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Narrheit ist's, das Mehl gegen den Wind zu beuteln
das Sprichwort sagt: "Narrheit ist's, das Mehl gegen den Wind zu beuteln" - und hat nicht immer recht!
Zeit: 24. Fir 1038 BF / Autor(en): BB, Tomira, Wallbrord, Jan, Lyn
Wappen Familie Keres.svg Erkenntnisse
Balrik hat mehrere Verräter enttarnt und berichtet dem Groß-Garetischen Marschall
Zeit: 26. Tsa 1038 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Balrik, Crazy Horse
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Der Krieg der Barbaren

Zeit: Rah 1038 BF / Autor(en): Jan

1039 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Stimmen aus Perricum
Stimmen zu den Hinrichtungen in Brendiltal
Zeit: Ron 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Reden über die Nebachoten, ohne Nebachoten II
Das Befinden geht weiter.
Zeit: 23. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira, Firunslicht, Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Reden über die Nebachoten, ohne Nebachoten I
Man trifft sich um über die Nebachoten zu befinden, ohne das welche dieser dabei wären.
Zeit: 23. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira, Firunslicht, Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Vorladung, Einladung
Es kommt zu Entscheidungen.
Zeit: 1. Fir 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Mittelreich.svg Teilnehmer des Heerbanns wider Haffax

Zeit: 21. Ing 1039 BF / Autor(en):
Wappen Markgraeflich Perricumer Truppen.svg Burg Valdahon gefallen
Militärische Erfolge des kaiserlichen Südheeres vor Valdahon auf dem Weg nach Mendena
Zeit: 12. Rah 1039 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Wallbrord von Loewenhaupt-Berg.svg ...heldenhaft gefallen
Manche Schlachtentode beinhalten für die Betroffenen noch ganz andere Tragödien
Zeit: 30. Rah 1039 BF / Autor(en): Wallbrord

1040 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Über die Toten nur Gutes
...sollte man auch dann sagen, wenn man sie am liebsten zum Namenlosen wünschte
Zeit: 1. Ron 1040 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Bericht an den Markgrafen
Ein Bericht des Perricumschen Aufklärungsmeisters nach der Haffax-Invasion.
Zeit: 2. Ron 1040 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Beilunk.svg Beilunk, Efferd 1040 BF

Zeit: Eff 1040 BF / Autor(en): Robert O.
Trippelwappen2017.svg Elissas Traum
Korgond ruft Elissa vom Berg
Zeit: 20. Tsa 1040 BF zur nächtlichen Praiosstunde / Autor(en): Hartsteen
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Ausgezeichnete Gedanken
Vom (Un-)Sinn einer neuen Auszeichnung
Zeit: 20. Rah 1040 BF 14:00:00 Uhr / Autor(en): Wallbrord