Stadt Gnitzenkuhl

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt.svg   Burg.svg   Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg   Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg   Wappen Familie Gaulsfurt.png   Wappen Junkertum Goldackern.svg   Wappen Junkertum Ochsweid.svg   Wappen Herrschaft Rotfurt.png   Wappen Herrschaft Natternhoeh.svg   Wappen Herrschaft Bergstamm.png   Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg   Wappen Herrschaft Kohlhof.svg   Wappen Herrschaft Mittstaetten.svg   
Namen:
Gizien'chul
Lage:
Stadt an der Perricumer Reichsstraße und dem Darpat
Politik:
Obrigkeit:
Der landesherrliche Rat der Stadt in gutem Kontakt zur Baronin Geshla von Gnitzenkuhl
Einwohner:
940 (Garetier, Nebachoten,)
Infrastruktur:
Tempel:
Haus des Schelachar (5 EW), Heim der himmlischen Familie (3 EW) , Praios, Peraine, Travia
Schreine:
Efferd
Gasthäuser:
"Zum Alten Speicher","Anker", "Zum Kroddenweiher"
Besondere Gebäude:
Friedburg oberhalb Gnitzenkuhls, Schelachars Haus- Praiostempel
Wege:
Reichsstraße R2
Kultur:
Handwerk:
Fischer, Schmied, Händler,
Sonstiges:
Besonderheiten:
Der Ort wirkt wegen seiner überwiegenden Ziegeldächer sehr garetisch.
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Nicole R.
Kennziffer:
Per-I-05 ~A
Tempel.svg   Tempel.svg   

Gnitzenkuhl trägt seinen Namen nicht zu Unrecht: Die Fischer die ihre Netze im Darpat auslegen, sind über das Vorkommen von Gnitzen, die andernorts auch unter der Bezeichnung Tobritzen bekannter sind, hoch erfreut. Der sehr kleine aber schmackhafte Speisefisch wird auf vielfältige Weise in der Stadt verarbeitet.

Allerdings werden die die Darpatniederungen, an deren Rand die Stadt dereinst errichtet wurde, regelmäßig von Scharen von lästigen Stechmücken heimgesucht. Was die Bewohner manchmal fast in den Wahnsinn treibt, ist für die Kinderstube der Gnitzen genau die richtige Nahrung, wie der Efferdbruder nimmer müde wird zu predigen.

Die Ansiedlung besitzt einen ummauerten Kern und zwei Vorstädte: im Westen Alriksweiler und im Osten Boronshof. In Boronshof ist auch das Junkerngut Kaltengrundt, das von der Familie von Isenbrunn verwaltet wird.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Gnitzenkuhl - Schmuckes, prosperierendes Städtchen im garethischen Stil, dass vom Völkergemisch Durchreisender gen Perricum gut lebt. (940 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Schelachars Haus - Man hat den Tempel aus dem Marmor der Region hergestellt, daher ist er nicht ganz weiß. Im Inneren befindet sich ein Schrein des Ucuri, der von einem herumziehenden Ucuriaten betreut wird. Man findet in Schelachars Haus einen besonderen Innenhof mit einer zum Praiosmal offenen Steinbogenkonstruktion,der den Nebachoten als Verhandlungs- und Beratungsort dient. (5 Einwohner)
Heim der Himmlischen Familie - Aus gelb- orange geädertem Sandstein erbauter Tempel, mit großem Herdfeuer mittig. Besonderheit: fließendes Wasser! (3 Einwohner)

Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
Wappen Familie Wasserburg.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Korbor von Wasserburg (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Pra 1003 BF)
aufgeweckter Tempelvorsteher, der sich an der Spitze der Gnitzenkuhler Geweihten sieht und versucht die Baronin zu beeinflussen

Klerus

Familie:
Wappen Familie Spangenberg.svg
Mitglied:
Symbol Travia-Kirche.svg
Traugunde von Spangenberg (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Phe 1016 BF)
Familie:
Wappen Familie Firunslicht.svg
Lehen/Amt:
Wappen Travia-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Travia-Kirche.svg
Travidan von Firunslicht-Oppstein (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Tra 1003 BF)
Mann in seinen besten Jahren, wohlklingende Stimme, gutmütig, bisweilen jedoch übermotiviert im Streben für Travias Gebote
Tempelvorsteher des Traviatempels zu Gnitzenkuhl (seit 1030 BF)

Sonstige

Arn Fuxfell (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Pra 989 BF)
Pflichtbewusster Hafenmeister, der darin seine späte Berufung gefunden hat.

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1032 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Schellenklang in der Nacht

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur nächtlichen Traviastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ein Bild fügt sich zusammen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Hundsgrab
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Von Schlangen und Delfinen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Hundsgrab
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Ein Zaungast mit Absichten

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Wallbrord
Wappen Stadt Gnitzenkuhl.png Markt der Eitelkeiten

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Nächtliche Streifzüge

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.

1033 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ein informativer Plausch

Zeit: 20. Fir 1033 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Tomira

1034 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Reise nach Perricum-Stadt

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Nedarna
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Sorgen eines Handlangers

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unterwegs

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Gespräche

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Nedarna, Balrik
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ungewisses Warten I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn
Wappen Reichsstadt Perricum.svg Rede wider Willen I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Balrik, Nedarna
Wappen Herrschaft Rotfurt.png Nebachoten unter sich

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Schleichpatrouille in Gnitzenkuhl

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Komtur Lüdegast
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unterwegs II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen blanko.svg Erkenntnisse

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Wibliche Befindlichkeiten

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Lyn, Tomira
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Der Tod kommt Nachts I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Balrik, Nedarna
Wappen Baronie Wasserburg.svg Epilog

Zeit: 23. Rah 1034 BF / Autor(en): Balrik, Firunslicht

1036 BF

Wappen Familie Keres.svg Ein Brief an den ODL

Zeit: Pra 1036 BF / Autor(en): Balrik
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Den Boden geküsst

Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en): Tomira

1037 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Vor dem Haus des Schelachar

Zeit: 23. Tra 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira

1038 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Korrespondenz aus Perricum
Der Aufklärungsmeister Perricums geht aus der Deckung und sucht Kontakt zu Wohlgeboren von Keres
Zeit: 10. Phe 1038 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Travia - Peraine 1038 BF I
Gerüchte und Klatsch aus der Markgrafschaft Perricum im Herbst, Winter und Frühling 1038 BF
Zeit: Per 1038 BF / Autor(en): Jan

1040 BF

Wappen Stadt Gnitzenkuhl.png Teil 2 Strom der Toten

Zeit: 2. Pra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Jan