Osanir von Pfiffenstock

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen Baronie Haselhain.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Andere Namen:
Osan han Fir'Enock (neb. Form)
Titulatur:
Hoher Herr
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Militärische Ränge:
Seit Hesinde 1042 BF Mitglied (Unterführer) der Wintergeborenen.
Daten:
Alter:
43 Jahre
Tsatag:
25. Tra 999 BF
Geburtshoroskop:
Ucuri, Horas, Marbo, Gans
Familie:
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Man sagt: Ebenbild seines Vaters
Augen:
braun
Größe:
182
Gewicht:
83
Hintergründe:
Charakter:
ehrgeizige, recht loyale Kriegerseele mit Durchsetzungsfähigkeit und Hang zu emotionalen Ausbrüchen
Verwendung im Spiel:
Exot im Hinterland, allerdings im Schatten seines Vaters und manchmal unberechenbar.
Kurzbeschreibung:
Durchsetzungsfähiger, nebachotischer Krieger mit Hang zu unkontrollierten Emotionen
Beziehungen:
sehr gering in Aldenried und Hartsteen, hinlänglich in Perricum.
Finanzkraft:
gering bis hinlänglich
Schwächen:
Seine Wutausbrüche sind gefürchtet, sein Leiden belächelt.
Zitate:
"Main Vatär? Said froh dass är dich ärwischt hat..."
Besonderheiten:
Trotz oder gerade wegen der teilweise emotionalen Kühle zwischen Vater und Sohn, vergöttert Osanir seinen Vater über alles.
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

(Beschreibungstext fehlt).

Ahnen und Kinder

Turhan von Pfiffenstock Netima von Barûn-Bari
(1 Geschwister) Wappen Baronie Haselhain.svg Pfiffenstock Benwir.jpg Wappen Herrschaft Landehr.svg
Benwir von Pfiffenstock
Symbol Tsa-Kirche.svg3. Tra 981 BF
Symbol Boron-Kirche.svgEff 1043 BF
Mutter von Osanir von Pfiffenstock
Wappen Baronie Haselhain.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Osanir von Pfiffenstock
Symbol Tsa-Kirche.svg25. Tra 999 BF

Chronik

Wappen Baronie Haselhain.svg 25. Tra 999 BF:
Geburt von Osanir von Pfiffenstock .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1042 BF

Wappen Herrschaft Landehr.svg Die Perricumer kommen II
Die fremden Perricumer treffen in ihrer neuen Heimat ein.
Zeit: 9. Bor 1042 BF / Autor(en): Jan