Maia von Perricum

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen Haus Paligan.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg   Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Ämter und Würden:
Ämter:
Landvögtin der Perrinmarschen (seit 1014 BF), Landedle von Marschenhof (seit 1040 BF)
Daten:
Alter:
43 Jahre
Tsatag:
16. Per 997 BF
Geburtshoroskop:
Nandus, Kor, Kor, Storch
Familie:
Familie:
Geschwister:
Maia (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Per 997 BF), Rondrigan Paligan (Halbbruder,Symbol Tsa-Kirche.svg2. Hes 1005 BF)
Kinder:
Loyiella (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Rah 1020 BF), Etillian (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Bor 1027 BF)
Erscheinung:
Augen:
schwarz
Haare:
schwarz
Größe:
159
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
KL: 12; CH: 16
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg
Landvögtin der Perrinmarschen
Timshal Paligan
Baron 987 BF-1014 BF
Wappen Haus Paligan.svg
Maia von Perricum
Landvögtin seit 1014 BF
Wappen Haus Paligan.svg
Wappen blanko.svg
Rimiona Paligan
Landedle bis 1040 BF
Wappen Haus Paligan.svg
Maia von Perricum
Landedle seit 1040 BF
Wappen Haus Paligan.svg

Die alterslos hübsche Vögtin der gräflichen Lande Perrinmarsch ist eine uneheliche Tochter des vormaligen Grafen Timshal Paligan und trägt gemäß den alten Sitten als Bastardnamen den Lehensnamen ihres Vaters, der sie 1010 BF anerkannt hatte, um ihre Familienzugehörigkeit zu sichern, als es gegen Answin von Rabenmund ging und der Graf nicht wissen konnte, ob er den Kampf überstehen würde.

Auf dem Großen Hoftag 1014 BF gewann die junge Perricumern überraschend die Reichsrichterlotterie, weshalb ihr Vater sie kurzerhand zur Landvögtin der Perrinmarschen ernannte, damit sie hochadlig sei. Das Land hatte er vorher selbst verwaltet - und tat dies auch weiterhin als Berater seiner Tochter. Die Reichsrichterwürde lehnte Maia hingegen noch auf dem Hoftag ab, weil sie - zu Recht - befürchtete, dass man es im Adel nicht gut aufnehmen würde, wenn eine ungeritterte und juristisch ungebildete Edeldame - zudem aus dem mit dem Kaiserhaus verbandelten Haus Paligan - diese Würde vor der Zeit erhielte.

Seitdem kümmert Maia sich bemüht um die Perrinmarschen; dabei residiert sie auf der kleinen Burg in Rabicum, das als Stadt aus dem gleichnamigen Junkerlehen herausgelöst ist unhd als bunte, fröhliche und quirlige Residenzstadt gilt. Da Vogtin Maia aber von Rahja deutlich mehr als von Hesinde gesegnet ist, wird ihre - fast grenzenlose - Naivität häufig ausgenutzt. Es müssen allerdings schon hartgesottene und gewissenlose Burschen sein, die dieser gutherzigen und unbedarften Frau Übles wollen.

Die Tradition ihres Vaters, Kinder ohne Angetraute in die Welt zu setzen, hat Maia fortgesetzt. Zwei Kinder hat sie von Vätern geboren, die sie nie geheiratet hat. Den einen Vater nennt sie nie beim Namen und hat ihn erzürnt aus ihrem Leben verbannt; der andere hingegen fungiert noch heute als Leibritter der Landvögtin und sorgt sich rührend um beide Kinder. Ihre nahe Anverwandte Rimiona hatte die Hochzeit zeitlebens nicht erlaubt, so dass Maia dem Werben des Ritters Holdwin von Drosselpfort nie nachgeben konnte. Doch gefiel sich die junge Edeldame wohl mit den Jahren immer besser als ungebundene Frau, so dass sie dies auch jetzt - nach dem Ableben Rimionas - nicht darauf eingeht.

Mit den Nebachoten der Perrinmarsch hat Maia keine Probleme - diese wiederum verehren Maia zwar nicht als starke Frau, aber ihre frauliche Güte und zierliche Schönheit. Es gilt sozusagen "Beißverbot".

Während und nach der Invasion Haffax tat sich die vorher als eher schlicht und unpolitisch agierende Maia jedoch hervor, indem sie Hilfszüge und Kleinsttruppen aushob bzw. organisierte. Man munkelt aber, dass sie dies nicht ohne Hilfe vollbracht hat. So oder so erlangt sie nach dem Tode ihrer Großmutter Rimiona das Landedlentum Marschhofen, auf dem sie sich nun fast ebenso häufig aufhält wie in Rabicum oder der Reichsstadt.

Maia gilt als sehr kunst- und kulturbeflissen; an ihrem Hof hält sich stets eine Vielzahl sowohl renommierter als auch aufstrebender Künstler allerlei Professionen auf. Letztere werden von der Landvögtin oftmals auch finanziell gefördert. Derzeit plant sie gar die Einrichtung regelrechter Stipendien für besonders talentierte Nachwuchskünstler.

Ahnen und Kinder

Reophardo Calentador Thalionma Ulfhart Vater von Alara Paligan Mutter von Alara Paligan
Wappen Familie Ulfhart.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Rahiano Ulfhart
Symbol Tsa-Kirche.svg20. Ron 943 BF
Symbol Boron-Kirche.svg10. Fir 986 BF
Wappen Haus Paligan.svg Bild blanko.svg Wappen Grafschaft Perricum.svg
Rimiona Paligan
Symbol Tsa-Kirche.svg25. Rah 967 BF
Symbol Boron-Kirche.svg4. Pra 1040 BF
(2 Geschwister)
Wappen Haus Paligan.svg Bild blanko.svg Wappen Grafschaft Perricum.svg
Timshal Paligan
Symbol Tsa-Kirche.svg7. Pra 983 BF
Symbol Boron-Kirche.svg24. Pra 1021 BF
Mutter von Maia von Perricum
Wappen Haus Paligan Bastarde.svg Maia von Perricum.JPG Wappen blanko.svg
Maia von Perricum
Symbol Tsa-Kirche.svg16. Per 997 BF
(1 Geschwister)
Wappen Haus Paligan Bastarde.svg Bild blanko.svg Wappen Mittelreich.svg
Loyiella von Perricum
Symbol Tsa-Kirche.svg11. Rah 1020 BF
Wappen Haus Paligan Bastarde.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Etillian von Perricum
Symbol Tsa-Kirche.svg4. Bor 1027 BF

Chronik

Wappen Haus Paligan Bastarde.svg 16. Per 997 BF:
Geburt von Maia von Perricum .

Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg 1014 BF:
Maia von Perricum wird Landvögtin der Perrinmarschen.

Wappen Haus Paligan Bastarde.svg 11. Rah 1020 BF:
Geburt von Loyiella von Perricum .

Wappen Haus Paligan Bastarde.svg 4. Bor 1027 BF:
Geburt von Etillian von Perricum .

Wappen blanko.svg 1040 BF:
Maia von Perricum wird Landedle von Marschenhof.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1028 BF

Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg Perricum - Die Nebachoten sind weg
Rimiona Paligan erfährt, dass Nebachoten und Baburen sich womöglich vereinen
Zeit: 15. Eff 1028 BF / Autor(en):
Wappen Baronie Brendiltal.svg Erklärungen

Zeit: 5. Tra 1028 BF / Autor(en):

1032 BF

Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg Teil 3

Zeit: 14. Ron 1032 BF / Autor(en): Firunslicht, Eslam
Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg Teil 17

Zeit: 27. Ron 1032 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Firunslicht, Tomira, Eslam

1033 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Zacken in Aufruhr II

Zeit: 26. Tra 1033 BF / Autor(en): Firunslicht

1035 BF

Wappen Herrschaft Peirrish.svg Des Strategen Strategin

Zeit: 4. Ing 1035 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Firunslicht

1038 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Teil 1
Selo von Pfiffenstock auf diplomatischer Mission in Brendiltal und der Perrinmarsch.
Zeit: Hes 1038 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg Aus dem Elsternnest
Thronfolgeproblematik aus der Sicht der Paligan
Zeit: 16. Tsa 1038 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Hartsteen

1039 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Stimmen aus Perricum
Stimmen zu den Hinrichtungen in Brendiltal
Zeit: Ron 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Herrschaft Haselpfort.svg Schützenhilfe?
Haselhain sucht auch Hilfe bei den Verwandten in der Perrinmarsch.
Zeit: 11. Hes 1039 BF / Autor(en): Bega

1040 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Bericht an den Markgrafen
Ein Bericht des Perricumschen Aufklärungsmeisters nach der Haffax-Invasion.
Zeit: 2. Ron 1040 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Zwischenspiel/Turniergeflüster
Gerüchte und Gespräche während des Turniers.
Zeit: 5. Tra 1040 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg Eine außergewöhnliche Idee
Maia von Perricum hat eine Idee, wie die Provinz am Darpat und deren Bewohner die Auswirkungen der Haffaxschen Invasion überwinden können.
Zeit: 24. Bor 1040 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Wallbrord, Jan, Tomira
Wappen Kaiserlich Efferdstraene.svg Langsam, aber stetig und kräftig
Leobrecht von Ochs überdenkt seine Position im Spiel der Macht.
Zeit: 17. Fir 1040 BF zur morgendlichen Tsastunde / Autor(en): VolkoV
Wappen Baronie Herdentor.svg Man kann es nie wissen I
Die Perricumer Almosengesandtschaft in Herdentor.
Zeit: 12. Tsa 1040 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Herdentor.svg Wo Ochsen grasen
Neue Bündnisse formieren sich
Zeit: 6. Phe 1040 BF / Autor(en): Bega
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Perricumer Stimmen
Perricumer Meinungen zum Brückenfall.
Zeit: 28. Rah 1040 BF / Autor(en): Jan, Bega