Leomara von Keilholtz

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 9. Rah 1005 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 4. Nam 1039 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Isenbrunn.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Herrschaft Mittstaetten.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Andere Namen:
Leomara Birklinde Gertrudis von Keilholtz, geborene von Isenbrunn
Titulatur:
Wohlgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Lehen:
Ritterin zu Mittstätten (1033 BF-4. Nam 1039 BF)
Ämter und Würden:
Ehrungen:
Greifenstern in Bronze
Daten:
Alter:
34 Jahre
Tsatag:
9. Rah 1005 BF
Geburtshoroskop:
Horas, Levthan, Aves, Stute
Borontag:
4. Nam 1039 BF (Schlacht an der Gaulsfurt)
Familie:
Geschwister:
Quanion (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Ing 1004 BF), Leomara (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Rah 1005 BF-Symbol Boron-Kirche.svg4. Nam 1039 BF)
Kinder:
Greifwart Seraminor (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Tsa 1034 BF), Yppolita Shimara (Symbol Tsa-Kirche.svg21. Hes 1035 BF), Thalionmel Madalieb (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Fir 1036 BF), Tsafried Voltan (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Fir 1036 BF)
Ehegatte(n):
Orelan Famerlorian von Perricum (Symbol Travia-Kirche.svg1026 BF-1029 BF), Unswin von Keilholtz (Symbol Travia-Kirche.svgRah 1033 BF-4. Nam 1039 BF),
Ausbildung:
Erscheinung:
Augen:
goldbraun
Haare:
langes hellbraunes Haar
Größe:
1,70 Schritt
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
MU 15/ NG 7
Hintergründe:
Verwendung im Spiel:
Robuste Ritterin, die lieber gerüstet den Wettstreit sucht, als einer feinen Adelsgesellschaft beizuwohnen. Hilfsbereit gegenüber Notleidenden.
Kurzbeschreibung:
hält die alten Rittertugenden hoch,versteht es aber auch das Leben zu genießen, jede Herausforderung stellt eine Prise Salz in ihrem Leben dar
Beziehungen:
hinlänglich
Finanzkraft:
minimal
Zitate:
"DU glaubst also allen ernstes du kannst die Scheibe aus 50 Schritt genauso oft mittig treffen wie ich? Schlag ein, wer verliert zahlt die Zeche!"
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Wappen Herrschaft Mittstaetten.svg
Leomara von Keilholtz
Ritterin 1033 BF-4. Nam 1039 BF
Wappen Familie Isenbrunn.svg
Turnierwerte

Tjoste

  • Lanzenreiten: unerfahren
  • Sattelfestigkeit: erfahren
  • Stil: offensiv

Fußkampf

  • Langschwert:erfahren
  • Stil: offensiv

Beschreibung:

Leomara sieht man die Ritterin zu fast allen Gelegenheitn schon von weitem an. Ihr schwerer meist stiefelbewehrter Gang und die energische Art einen Raum zu durchmessen verraten, dass sie keinen Wert darauf legt, sittsam, wie zum Beispiel eine kultivierte Dame am Hofe, den Raum zu durchschreiten. Kraftvoll und energisch so wirkt sie, eine gegürtete Waffe ist ihr steter Begleiter. Die Rittfrau hat dünnes hellbraunes Haar, dem sie gemeinhin wenig Aufmerksamkeit schenkt. Stört es, wird es zum Zopf gebunden, ansonsten fällt es ihr offen über die Schultern. Ihre Augen leuchten in einem hellen braun aus ihrem offenen und freundlichen Gesicht, welches verrät, dass sie sich gerne im Freien aufhält. Obwohl sie nur klein ist- ungefähr 85 Finger- überrascht sie manchen Gegner mit der Kraft, die ihren Angriffen innewohnt. Macht sie sonst wenig Aufhebens um ihr Aussehen hat sie doch einen Narren daran gefressen sich mit Hautbildern verschönern zu lassen. Es finden sich bereits drei davon an nicht für jedermann sichtbaren Stellen.

Stärken und Schwächen:

Wenn sie eine der 12 Rittertugenden nicht erfüllt, dann ist es ohne Frage die Selbstbeherrschung, die ihre Schwertmutter, aus der Familie Gaulsfurt, eher dem Herren Firun zugeschrieben wissen wollte. Diese Zuteilung kam Leomara sehr zupass, konnte sie dem grimmen Herrn, der so sehr das Vorbild ihres Herrn Vaters, Roderick von Isenbrunns war, nichts abgewinnen. Sie kann sich Menschen, die sie reizen oder provozieren kaum entziehen. Allerdings, so versuchte sie es immer vor ihrer Lerhmeisterin zu rechtfertigen, könnte man auch sagen, dass es ein Vorteil ist, dass sie keiner Herausforderung aus dem Weg geht, sondern mutig zu ihrer Meinung steht. Seien es nun geschleuderte Speere vom Pferderücken aus, oder die Anzahl getrunkener Becher Wein. Die Palette der Dinge, die sie schon erreicht hat, entbehrt sicher nicht einer gewissen Komik, vor allem, da sie schon im zarten Kindesalter damit angefangen hat. Wer hat schon ernsthaft darüber nachgedacht wie viele Kinderleiber er in einem Satz zu überspringen vermag. Ihre Schwertmutter hatte die mangelnde Selbstbeherrschung mit dem im Überfluß vorhandenen Mut erklärt. Ihr Leitspruch war gewesen: "Ein jeder so, wie es ihm die Götter ermöglichen, doch immer im Streben das Beste zu wollen."

Sie versucht stets allen Menschen gleich welchen Standes erst einmal zu zuhören, wenn sie sich ihr mitteilen möchten. Es hatte sie zutiefst gekränkt, dass man ihre Fragen nicht mehr hören wollte, als sie begannen unangenehm zu werden, sodass sie sich für ihr eigenes Leben geschworen hatte, nicht derart engstirnig zu sein. Leomaras Geduld gegenüber anderen hat aber gewisse Grenzen. Nebachotische Männer können sich sicher sein, dass sie schon bevor sie den Mund aufgemacht haben, bereits auf eine grundgereizte Isenbrunner Ritterin treffen. Diese kritische Haltung gegenüber den Nebachoten teilt sie auch mit Geshla von Gnitzenkuhl, sodass sie sich was die Einstellung der Baronie bezüglich gewisser Punkte häufig einig sind. Allein bei gewissen Feinheiten im Umgang mit Bittstellern oder Händlern, kann es zu bisweilen lauten Diskussionen hinter verschlossenen Türen kommen.

Lebenslauf in Zahlen

Wann Was
1005 BF Geburt Leomaras auf dem Junkergut Kaltengrundt
1014 Bf 1019 BF Pagenzeit auf Burg Friedburg unter Seraminor Wolfszahn von Gnitzenkuhl
1019 BF 1026 BF Knappenschaft in Gaulsfurt bei Brunhilde von Gaulsfurt
1026 BF Traviabund mit Orelan Famerlorian von Perricum
1029 BF Gatte stirbt bei Ferkinaüberfall- langer Aufenthalt in Rashia'Hal
1030 BF Leomara von Isenbrunn wird zur Ritterin von Gnitzenkuhl durch Baronin Geshla ernannt
1031 BF Thorondir von Darben-Dürsten wird Leomaras Knappe
1032 BF dauert an Suche nach dem Ungeheuer am Darpat
1033 BF Praios Hochzeit des Brendiltaler Erben Ra'oul von Brendiltal und Malina von Niederriets
1033 BF Phex Unterstützung Alriks XIII von Sturmfels im Kampf um den Baronstitel der Baronie Sturmfels
1033 BF Peraine Aufbruch in das Junkertum Kelsenburg in der Baronie Wasserburg um eine Mine abzustecken
1033 BF Rahja Rückkehr aus dem Raschtulswall, Rahjabund mit Unswin von Keilholtz
1033 BF Praios Suche nach dem Ungeheuer am Darpat Teil 2
1034 BF Tsa am 26. Geburt ihres ersten Kindes Greifwart Seraminor von Keilholtz
1035 BF Hesinde am 21. Hesinde Geburt ihres zweiten Kindes Yppolita Shimara von Keilholtz
1036 BF Firun am 16 Firun schwere Geburt der Zwillinge Tsafried Voltan und Thalionmel Madalieb von Keilholtz

Vita:

1005-1013 Frühe Kindheit:

"Mein Sonnenschein", so wurde sie als Kind oft liebevoll von ihrer Mutter betitelt. Doch gar nicht selten hörte sie auch weniger schöne Worte aus dem Munde Palinai von Isenbrunns. „Dort wo die Herrin Hesinde einem jeden sonst die Vernunft einpflanzt, hatte sie bei dir wohl nur noch härtestes Gestein übrig gehabt!“ um nur ein Beispiel zu nennen. Die weibliche Nachfahrin der Isenbrunner war als Kind das was man gemeinhin als stur bezeichnet. Was sie nicht wollte, tat sie nicht. Diese Eigenart begünstigte, dass ihre Familie sich früh begann für das zweitgeborene Mädchen nach einem Schwertvater nach alter Sitte umzusehen. Zudem war Leomara ein rechter Wirbelwind und hatte ihren Spaß daran sich mit allen und jedem zu messen, wobei sie dabei immer versuchte die eigenen Grenzen auszuloten. Das Gefühl über andere zu triumphieren war dabei nicht entscheidend. Daher schien es angemessen, dass auch sie eine kriegerische Ausbildung absolvieren sollte. Stets hatte das junge Mädchen auch das Wohl anderer dabei im Sinn und kümmerte sich rührend um vermeintlich hilflose und kranke Tiere. Auch blieb sie immer freundschaftlich mit ihrer Milchschwester Geshla verbunden, deren Eltern Gemeine waren, die in Gnitzenkuhl ihre Heimstatt hatten. Dieses Mädchen hatte sich zwar gänzlich anders entwickelt als Leomara, doch schienen sie etwas aneinander zu finden.

Die Verbindung ihrer Eltern war alles andere als liebevoll, und ihr Vater interessierte sich nur für seinen erstgeborenen Sohn Quanion. Die Ehe war von den Eltern Rodericks und Palinais arrangiert worden. Da ihre Mutter kein allzu großes Interesse an politischen Finessen hatte, aber das Wohl ihrer Bauern und Fischer gesichert sehen wollte, teilte sie sich mit Roderick die Arbeit. Er kümmerte sich um die weitreichenden Belange und Beziehungen nach außen, indem er das Amt des Vogtes der Barone von Gnitzenkuhl übernahm, dass ihre Familien besaß, und sie hatte ein Auge auf die täglichen Probleme die vor Ort auftraten, und war Junkerin von Kaltengrundt.

1014-1019 Pagenzeit:

Ein denkwürdiges Ereignis sorgte 1014 dafür, dass Leomara ab sofort ihre Pagenzeit am Baronshof auf der Burg in Gnitzenkuhl absolvieren sollte. Der neue Herrscher, Seraminor Wolfszahn von Gnitzenkuhl, der kein anderer als der Vater ihrer Milchschwester Geshla war, erbot sich das Kind bei sich aufzunehmen. Man munkelte zwar, dass seine Frau Olmerga darüber alles andere als begeistert war, doch der Baron konnte in bestimmten Dingen ähnlich stur, wie auch Leomara sein. Es war auch die Rede davon, dass es andere Gründe gab, weshalb er Leomara bei sich aufnehmen wollte- Palinai von Isenbrunn und er waren in ihrer Jugend wohl miteinander bekannt gewesen, und so munkelte man, ob die aus der Art geschlagene Leomara nicht gar auf seine Wurzeln zurück ginge. Doch weder von Seiten des Edlenhauses noch von der Baronsfamilie erhielt man weitere Kunde, die dieses Gerücht tilgen oder mehren konnten.

1019-1026 Knappschaft:

Ihre Knappenzeit sollte sie recht kurzentschlossen in der 'Fremde' absolvieren, nachdem sich ihr „Starrsinn“ trotz der Zuwendung der Baronsfamilie nicht gelegt hatte und es wohl auch innerhalb der Kaltengrundter Aldigenfamilie zu schweren Auseinandersetzungen gekommen war, wie aus Kreisen des Gesindes zu hören war. Sogar ein Heiler musste aus Rashia Hal geholt werden. Doch sobald die Tochter genesen war, begann sie ihre Ausbildung. Ihre Schwertmutter Brunhilde von Gaulsfurt war ihr nach anfänglichen Schwierigkeiten auch alsbald ein leuchtendes, wenn auch nicht wie von den Eltern gewünschtes Vorbild. Ritterliche Tugenden wurden ihr sehr wohl vermittelt, doch ihr ausgeprägter Wille und der Drang sich anderen zu beweisen wurden gefördert statt unterbunden. Die Überraschung für die lebhafte Familie war groß, als sie dennoch nach ihrer Schwertleite einen Gatten fand, der diese vermeintlichen Schwächen zu schätzen wusste. Doch leider blieb diese Verbindung bis zu seinem plötzlichen Tot ohne Tsas Segen.

1026-1029 Ehe

Mit ihrer Schwertleite beging Leomara auch fast gleichzeitig ihren Stand als verheiratete Frau. Sie war in Liebe entbrannt zu dem Rondra Geweihten Orelan Famerlorian von Perricum. Natürlich hatten beide Eltern nichts gegen diese Verbindung einzusetzen und für die junge Ritterin war eine kurze Zeit der Liebe angebrochen. Sie lernte die Heimat ihres Mannes kennen und reiste viel herum. Mit seinem plötzlichen Tod 1029 BF, bei dem er sein Leben für ihres gab, brach für sie eine Welt zusammen und sie musste sich in die heilsame Abgeschiedenheit des Heiligtums von Rashia' Hal begeben, wo man ihr die Zeit gab die schwelende Wunde über den Verlust zu kurieren. Nach dieser harten Zeit kehrte sie nach Kaltengrundt zurück, wo ihre Mutter auf sie wartete.

ab 1030 Ritterin zu Gnitzenkuhl:

Das elterliche Gut war in den festen Händen ihrer Eltern und dem erstgeborenen Bruder. Daher suchte Leomara nach einer Zeit der Trauer eine Anstellung. Trotz scheinbar unüberwindlichen Unterschieden zwischen der jung verwitweten Ritterin und der neuadligen rassigen Baronin Geshla Alvinja von Gnitzenkuhl, kam man überein, dass sie fortan am Baronshof als dienende Ritterin ihre Arbeit aufnehmen sollte.

Inzwischen hatte sich ihre Mutter Palinai aus den Geschäften auf dem Gut zurück gezogen. Ihr Bruder Quanion von Isenbrunn, mit dem sie seit ihrer Jugend fast in Feindschaft verbunden war, war inzwischen zum Junker ernannt worden. Ihr Vater weilte meist auf der Burg, sodass sie sich dort wieder häufiger miteinander abgeben mussten, was beiden nicht immer leicht fiel. Noch immer warf er dem jüngsten Sproß der Isenbrunns vor zu impulsiv zu sein, und würde sie am liebsten wieder in festen Händen wähnen, worin er Unterstützung von Quanion erhielt.

Seit dem Ende des Jahres 1031 BF weilt auf Burg Gnitzenkuhl eine Knappe- Thorondir von Darben-Dürsten. Sie hatte sich im Vorfeld zwar vehement gegen diese in ihren Augen zusätzliche Last auf ihren Schultern gewehrt, doch inzwischen ist sie froh den zwar wasserscheuen, aber patenten Jungen an ihrer Seite zu wissen.

Eine merkwürdige Erscheinung entlang des Darpat sorgte im Jahre 1032 BF dafür, dass man sich in Gnitzenkuhl traf, um dieses Ungeheuer zu vernichten. Eine Hatz hatte aber nur zur Folge, dass man nach eingehender Untersuchung einiger Vorkommnisse an der Wasserstraße davon ausging, dass Schmuggler dort ihrem schmutzigen Handwerk nachgehen , und keine Skrupel hatten Menschen grausam zu morden.

Bei dieser Gelegenheit lernte die Ritterin Unswin von Keilholtz kennen. Er war als Edelknappe in Begleitung zweier Ritter des Zornesordens zum Schwert der Schwerter auf der Durchreise auf dieses Ungeheuer gestoßen. Für Beide ziemlich unerwartet, und gerade daher wohl umso schöner, fanden sie zueinander. Doch ihre jung erblühte Zuneigung musste eine Harte Probe bestehen, war es doch ungewiss wohin Ayla von Schattengrund die Zornesritter zu entsenden gedachte. Leomara gab ihrem Geliebten als Unterpfand einen ihr wertvollen SIegelring mit, der ihn ihr sicher wieder zurück bringen sollte.

Der Keilholtzer überraschte sie mit seiner Rückkehr auf der Hochzeit von A'urel und Malina von Niederriet-Brendiltales. Dort war es auch, wo er in aller Offenheit vor dem versammelten Turnierpublikum um ihre Hand anhielt. Ihr Vater Roderick stimmte allerdings seinem Ansinnen nur zu, wenn er es innerhalb der Frist eines Götterlaufes schaffte ihm zu beweisen, dass er fähig sein würde eine Familie zu ernähren.

Das Verhätnis der Isenbrunner Ritterin zu ihrem Elternhaus kann seit dem Tag als noch angespannter als zuvor bezeichnet werden, da ihr Bruder schon andere geeignete Kandidaten für den Traviabund in Händlerkreisen gesucht hatte, und keineswegs nachgeben wollte.

Baronin Geshla schickte ihre Ritterin aber alsbald mit Geleit aus, um im Raschtulswall auf dem Land des Kelsensteiner Junkers neu erworbene Minenrechte zu sichern und der Baronie damit eine lukrative Einnahmequelle zu bescheren. Damit war sie zwar vorerst aus dem Dunstkreis ihrer Familie, doch ob die Gefahren im Wall seien es die Harpyien, die Ferkinas, oder gar der Junker selbst, der eigenen Familie vorzuziehen waren, muss man abwarten.

Trotz der charismatischen Persönlichkeit des Junkers Marnion von Kelsenstein kehrt die Rittfrau nach einigen Wochen zurück, allerdings hat sich ihr Verlobter Unswin von Keilholtz ebenfalls zu der Abordnung gesellt. Da der Ordensritter nun ein Lehen in heimatlichen Gefilden vorzuweisen hat begehen die beiden in aller Stille im Rahja 1033 BF den Rahjabund.

ab Rahja 1033 Familienleben in Gnitzenkuhl:

Meisterinformationen:

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Als Leomara im an und für sich genau richtigen Alter von 14 Götterläufen zu ihrer Schwertmuter nach Gaulsfurt kam, war das zunächst für sie eine harte Strafe. Ihre Familie war ihr trotz aller Streitereien immer ein sicherer Hafen gewesen. Aber ein unschönes Ereignis zwischen ihrem Bruder, der ja der Erbe des Gutes sein würde, und ihr hatte ihr Los besiegelt. Sie musste ihre Knappschaft woanders ableisten. Der Gnitzenkuhler Baronshof kam nun nicht mehr in Frage, obwohl sie zu dem Baron von Gnitzenkuhl ein freundschaftliches Verhältnis hatte aufbauen können. Naiv wie sie war hatte sie eben oft die falschen Fragen gestellt, und selbst gestandene Ritter oder Edle mit ihrer scheinbar ketzerischen Art beinahe dazu gebracht, dass ihnen die Hand ausgerutscht wäre.

Dass man es hier nur mit einem wachen, jungen nach Antworten suchenden Geist zu tun hatte, war allen, bis auf ihrer Schwertmutter und einer Rahjageweihten aus Rashia'Hal versteckt geblieben. Sie waren in dem Tempel der drei milden Schwestern häufig zu Gast, da eine Schwester ihrer Schwertmutter dort eine der Peraine Geweihten war. Das praktische Wissen konnte ihre Schwertmutter mehren, und in Fragen der Moral und der Liebe, war ihr die Rahja Geweihte eine gute Lehrerin. Seither ist sie interessanten und willenstarken Frauen ebenso zugewandt wie imposanten Männern.

Der Grund, warum sie trotz der scheinbar offensichtlichen Differenzen von Geshla aufgenommen wurde liegt darin begründet, dass sie ein „anerkannter“ Bastard ihres Vaters und zudem die Milchschwester Geshlas ist. Pikanterweise wurde sie sogar einen Tag vor der jungen Baronin geboren. Diese Tatsache wurde so gut es ging geheim gehalten, wobei die Tatsache, dass die Schwestern je älter sie wurden immer mehr nach ihren Müttern kamen half, die Gerüchte zu mindern.

Stammbaum

Ahnen und Kinder

Oberan von Tauning Wappen Familie Borstenfeld Perricum.svg Bild blanko.svg Wappen Junkertum Meiderwald.svg
Lysindra von Borstenfeld
Symbol Tsa-Kirche.svg933 BF
Symbol Boron-Kirche.svg990 BF
Wappen Familie Bleichenwang.svg Bild blanko.svg Wappen Junkertum Ochsweid.svg
Marbian Borontreu von Bleichenwang
Symbol Tsa-Kirche.svg23. Per 931 BF
Symbol Boron-Kirche.svg3. Eff 987 BF
Wappen Familie Taunig.png Bild blanko.svg Symbol Boron-Kirche.svg
Calinda von Taunig
Symbol Tsa-Kirche.svg13. Tra 925 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1. Bor 988 BF
(3 Geschwister) Wappen Familie Borstenfeld Perricum.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Hardan von Borstenfeld
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Tsa 954 BF
Symbol Boron-Kirche.svg24. Fir 1016 BF
Wappen Familie Bleichenwang.svg Bild blanko.svg Wappen Herrschaft Etilienwacht.svg
Boriane von Bleichenwang
Symbol Tsa-Kirche.svg12. Bor 960 BF
(2 Geschwister) Rondrigan von Isenbrunn Mutter von Palinai von Isenbrunn
(1 Geschwister) Wappen Familie Isenbrunn.svg Bild blanko.svg Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg
Roderick Gneishold von Isenbrunn
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Fir 985 BF
Wappen Familie Isenbrunn.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Palinai Eleodane von Isenbrunn zu Kaltengrundt
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Tra 988 BF
(1 Geschwister)
Wappen Familie Isenbrunn.svg Bild blanko.svg Wappen Herrschaft Mittstaetten.svg
Leomara von Keilholtz
Symbol Tsa-Kirche.svg9. Rah 1005 BF
Symbol Boron-Kirche.svg4. Nam 1039 BF
(1 Geschwister)
Wappen Familie Keilholtz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Greifwart Seraminor von Keilholtz
Symbol Tsa-Kirche.svg26. Tsa 1034 BF
Wappen Familie Keilholtz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Yppolita Shimara von Keilholtz
Symbol Tsa-Kirche.svg21. Hes 1035 BF
Wappen Familie Keilholtz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Thalionmel Madalieb von Keilholtz
Symbol Tsa-Kirche.svg16. Fir 1036 BF
Wappen Familie Keilholtz.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Tsafried Voltan von Keilholtz
Symbol Tsa-Kirche.svg16. Fir 1036 BF

Chronik

Wappen Familie Isenbrunn.svg 9. Rah 1005 BF:
Geburt von Leomara von Keilholtz .

Wappen blanko.svg 1026 BF:
Leomara von Keilholtz schließt den Traviabund mit Orelan Famerlorian von Perricum.

Wappen Herrschaft Mittstaetten.svg 1033 BF:
Leomara von Keilholtz wird Ritterin zu Mittstätten.

Wappen Familie Keilholtz.svg Rah 1033 BF:
Leomara von Keilholtz schließt den Traviabund mit Unswin von Keilholtz.

Wappen Familie Keilholtz.svg 26. Tsa 1034 BF:
Geburt von Greifwart Seraminor von Keilholtz .

Wappen Familie Keilholtz.svg 21. Hes 1035 BF:
Geburt von Yppolita Shimara von Keilholtz .

Wappen Familie Keilholtz.svg 16. Fir 1036 BF:
Geburt von Thalionmel Madalieb von Keilholtz .

Wappen Familie Keilholtz.svg 16. Fir 1036 BF:
Geburt von Tsafried Voltan von Keilholtz .

Wappen Familie Isenbrunn.svg 4. Nam 1039 BF:
Tod von Leomara von Keilholtz (Schlacht an der Gaulsfurt).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1029 BF

Wappen Familie Isenbrunn.svg Wenn Blätter fallen

Zeit: Tra 1029 BF / Autor(en): Famerlin, Tomira

1032 BF

Wappen blanko.svg Mysteriöse Erscheinung

Zeit: Tra 1032 BF / Autor(en): Tomira, Eslam
Wappen Familie Isenbrunn.svg Stutenbeissereien

Zeit: 17. Phe 1032 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Familie Isenbrunn.svg Schwertmutter mit Temperament

Zeit: 20. Phe 1032 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Familie Isenbrunn.svg Nebachoten und Badezuber

Zeit: 25. Phe 1032 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Hlûthar steh uns bei

Zeit: 15. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Schellenklang in der Nacht

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur nächtlichen Traviastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ein Bild fügt sich zusammen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Hundsgrab
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Von Schlangen und Delfinen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Hundsgrab
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Ein Zaungast mit Absichten

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Wallbrord
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Erste Spuren

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Der kleine Rat

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Stadt Gnitzenkuhl.png Markt der Eitelkeiten

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Im Schatten der Nacht

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Nächtliche Streifzüge

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Auf zur Jagd

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unerwünschte Helfer

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Die Spur wird heißer

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Wiedervereint durch die Nacht

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Einsame Wacht

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Lebendiges Schilf

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Fehltritt mit Folgen

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Peraine hilf

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Praiosstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Traurige Gewissheit

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Efferdstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Feldlazarett

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Selbstverständnis der Nebachoten

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Auf Efferds Wogen gen Kaltengrundt

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Kaltengrundt - Die Rückkehr der Streiter

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Versuche am lebenden Objekt

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Misstrauische Gäste

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Der Lauscher an der Wand

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Geplante Minne

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Neutrale Stimmen und Analysen

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Vermutungen und Lobeshymnen

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Ungereimtheiten

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Das Verhör

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Wut einer Löwin

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Nebachotische Finessen

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Taktische Überlegungen

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Zeichen der Angst

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Erste Erkenntnisse und Spuren

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Ränkeschmiede unter Frauen

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Unter vier Augen

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Unbequeme Wahrheiten

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Blutschwur

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Eine Nacht geht zu Ende

Zeit: 1. Rah 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Letzte Absprachen

Zeit: 2. Rah 1032 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Abschiedsworte

Zeit: 2. Rah 1032 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Heimlichkeiten

Zeit: 2. Rah 1032 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Überraschung am Morgen

Zeit: 30. Ing 1032 BF / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ablösung naht

Zeit: 1. Rah 1032 BF / Autor(en): Eslam, Marnion, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gesundes Misstrauen

Zeit: 1. Rah 1032 BF / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Katerstimmung

Zeit: 2. Rah 1032 BF / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Herzklopfen

Zeit: 2. Rah 1032 BF / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.

1033 BF

Wappen Gut Baranathin.svg Brendilatler Reigen- Die Familien reisen an

Zeit: 13. Pra 1033 BF / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Ein Gast aus Vellberg

Zeit: 15. Pra 1033 BF / Autor(en): Wallbrord
Wappen Gut Baranathin.svg Die Festgemeinde

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Komtur Lüdegast
Wappen Gut Baranathin.svg Hitzköpfe unter sich

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Tomira, Marnion
Wappen Gut Baranathin.svg Denkanstösse

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Robert O., Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Späte Einsicht

Zeit: 16. Pra 1033 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Marnion, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Erste Runde der Tjoste

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Zweite Runde der Tjoste

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur mittäglichen Rondrastunde / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Ritterliche Minne in der Vierten Runde

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Strahlende Braut

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Turnier Luft

Zeit: 17. Pra 1033 BF / Autor(en): Tomira, Eslam
Wappen Gut Baranathin.svg Ein ernstes Anliegen

Zeit: 18. Pra 1033 BF / Autor(en): Hundsgrab, Tomira
Wappen Baronie Sturmfels.svg Die mit Giganten ringen

Zeit: 18. Tra 1033 BF / Autor(en): BB
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ein informativer Plausch

Zeit: 20. Fir 1033 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhler Träume

Zeit: 20. Fir 1033 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Sturmfels.svg Kurswechsel am Darpat

Zeit: 15. Phe 1033 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Baronie Sturmfels.svg Familienzusammenführung

Zeit: 16. Phe 1033 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Robert O.
Wappen Baronie Sturmfels.svg Versöhnung

Zeit: 17. Phe 1033 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Alfred und Palinai auf Kaltengrundt

Zeit: 17. Phe 1033 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Tomira, Hundsgrab
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Verbündete treffen sich

Zeit: 18. Phe 1033 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Robert O.
Wappen Familie Mistelstein.svg Von Künstlern und Naiven

Zeit: Per 1033 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Leomaras Tsatag

Zeit: 9. Rah 1033 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Familie Isenbrunn.svg Der Bruch

Zeit: 14. Rah 1033 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Pagetauglichkeitsprüfung

Zeit: 29. Rah 1033 BF / Autor(en): Tomira, Balrik

1034 BF

Wappen Baronie Wasserburg.svg Reshminianer I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Eslam, Lyn, Tomira, Jan, Hundsgrab, Robert O., Komtur Lüdegast, Balrik
Wappen Baronie Wasserburg.svg Auf verborgenem Posten III

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Eslam, Lyn, Tomira, Jan, Hundsgrab, Robert O., Komtur Lüdegast, Balrik
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder VI

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Familie Gaulsfurt.png Ein Schiff wird kommen I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Eslam, Hundsgrab, Robert O., Hakon, Komtur Lüdegast
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Absprachen I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Lyn, Komtur Lüdegast, Tomira, Robert O., Hundsgrab
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unterwegs II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder V

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder IV

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Absprachen II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Lyn, Komtur Lüdegast, Tomira, Robert O., Hundsgrab, Balrik
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unterwegs

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Reshminianer.svg Informationsaustausch auf Besh Aramal

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Lyn, Nedarna, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Kerkergespräche

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Lyn, Tomira, Hundsgrab, Nedarna
Wappen Junkertum Goldackern.svg Auf dem Darpat vor Lützelalbur

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Balrik, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Spielende Kinder I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Komtur Lüdegast, Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Wibliche Befindlichkeiten

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Lyn, Tomira
Wappen Familie Gaulsfurt.png Kleines Fischerdorf nahe Gaulsfurt

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Nedarna, Lyn, Tomira, Balrik, Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg III

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Nachricht eines Raben

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Komtur Lüdegast, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder III

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Familie Gaulsfurt.png Ein Schiff wird kommen II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Eslam, Hundsgrab, Robert O., Hakon, Komtur Lüdegast
Wappen blanko.svg Steckbriefe

Zeit: Eff 1034 BF / Autor(en): Balrik
Wappen Baronie Brendiltal.svg Bestattung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion
Wappen Baronie Brendiltal.svg 8 Tage

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira
Wappen Baronie Brendiltal.svg Feld des Blutes und der Erinnerung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion

1035 BF

Wappen Baronie Gluckenhang.svg Hier ist nicht Wasserburg!

Zeit: 15. Pra 1035 BF / Autor(en): Balrik, Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Untier am Darpat aufgerieben - Bronzene Greifen in Perricum
Das Untier vom Darpat wird erlegt - und verdiente Recken erhalten ihre Auszeichnung.
Zeit: 18. Ron 1035 BF / Autor(en): Jan, Eslam
Wappen Familie Keilholtz.svg Abrechnung

Zeit: 25. Ing 1035 BF / Autor(en): Robert O.

1036 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Mißtöne

Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Klosterherrschaft Gruenau.svg Daria & Anshelm
Der Ritter aus Perricum fügt sich seinem Schicksal
Zeit: 23. Ing 1036 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Bega, Tomira
Wappen Nandus-Kirche.svg Vor dem Bankett

Zeit: 23. Ing 1036 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Tomira, Jan

1037 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Es liegt im Weine

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Die ersten Schlücke

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Im Wald II

Zeit: Tra 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira

1038 BF

Wappen Baronie Duersten-Darrenfurt.svg Erneutes Aufsehen in Dürsten-Darrenfurt

Zeit: Bor 1038 BF / Autor(en): Jan
Wappen Familie Kollberg.svg Weder Leib noch Seele
Die Begegnung mit dem Unsichtbaren ist unangenehm.
Zeit: 14. Fir 1038 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Tomira, Schling, Jan, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Narrheit ist's, das Mehl gegen den Wind zu beuteln
das Sprichwort sagt: "Narrheit ist's, das Mehl gegen den Wind zu beuteln" - und hat nicht immer recht!
Zeit: 24. Fir 1038 BF / Autor(en): BB, Tomira, Wallbrord, Jan, Lyn
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhl soll wachsen
Aufgrund der neusten Ereignisse ruft die Baronin von Gnitzenkuhl ihre Vasallen zusammen.
Zeit: 27. Rah 1038 BF / Autor(en): Tomira

1039 BF

Trippelwappen2016.svg Teilnehmer an der Schlacht von Gaulsfurt
Übersicht über die Schlachten gegen Haffax in Garetien
Zeit: 4. Nam 1039 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en):

1040 BF

Wappen Stadt Gnitzenkuhl.png Teil 4 Schuld und Sühne

Zeit: 4. Pra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Da hockt einer
Die Baronin von Gnitzenkuhl erhält eigenartige Kunde.
Zeit: 25. Tra 1040 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Jan, Tomira

Verfasser: Nicole R.(NR)