Hamardan von Rotfurt

Aus GaretienWiki
(Weitergeleitet von Perricum:Hamardan ibn Seyshaban)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen Familie Rotfurt.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Herrschaft Rotfurt.png   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Hamard(an) ibn Seyshaban han Rohd’far han Gizien’Chul
Andere Namen:
Mar’olum han Rohd’far / Edler von Rotfurt
Titulatur:
Ew. Wohlgeboren oder Mar'holum han‘ Rohd’far (ehem.)
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Lehen:
Edler zu Rotfurt (1017 BF-1041 BF)
Ämter und Würden:
Ämter:
ehem. Oberhaupt (Mar'olum) des neuen Stammes der Gizien’Chuls
Daten:
Alter:
50 Jahre
Tsatag:
1. Fir 991 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Horas, Simia, Eisbär
Familie:
Familie:
Familie Rohd’far, sein Bruder Aytan ibn Seyshaban han Rohd’far
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
kurzes dunkles Hart, langer geölter Bart, typisch nebachotische Kleidung (für einen Gizien'Chul), hat seinen Zenit bereits überschritten, aber immer noch überdurchschnittlich kräftig und widerstandsfähig, zunehmend traurigere Gestalt.
Augen:
dunkelbraun
Haare:
schwarz
Größe:
ca. 1,90 Schritt
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
IN 15, KK 15
Vor- und Nachteile:
Tierfreund, Zäher Hund, Hohe Lebenskraft (3), Jähzorn 9, Vorurteile gegen Ferkinas 10, Eitelkeit 7, Kurzatmig (3)
Talente:
Säbel 14, Ringen 12 (SF Unauer Schule), Schwerter 10, Zechen 10, Reiten 13, Tierkunde 10, Brettspiel 11, Abrichten 14, Viehzucht 12
Hintergründe:
Charakter:
gemütlicher, etwas angeberischer und ehem. Nebachotenführer; hat ein Händchen für Tiere und Pferde im speziellen sowie ein gutes Quäntchen Bauernschläue.
Kurzbeschreibung:
ehem. Anführer einer abgespaltenen Familiensippe der Krek Awar, heute zurückgezogen in Morganabad lebend.
Beziehungen:
nicht mehr viele
Finanzkraft:
gering
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Herrschaft Rotfurt.png
Hamardan von Rotfurt
Edler 1017 BF-1041 BF
Wappen Familie Rotfurt.svg

Charakterbeschreibung

Hamardan ibn Seyshaban han‘ Rohd’far (Rotfurt) war das Oberhaupt der Nebachoten Gizien’Chuls (Gnitzenkuhl). Zwar trug Hamardan auch den Titel eines raulschen „Edlen zu Rotfurt“, jedoch legte dieser recht wenig Wert auf den Titel. Vielmehr bestand er darauf, mit diesem Edlentitel angesprochen zu werden, wenn er gezwungenermaßen Umgang mit der Baronin Geshla hatte. Möglichst versuchte er dieser „schräcklichän Garätty-Schnäpfe“ aus dem Weg zu gehen, was ihm jedoch nicht immer gelang. Jedenfalls kann er sich sicher sein, dass seine Meinung über die Baronin so ziemlich dem Bild Geshlas über ihn („Dieser ölige Barbar setzt keinen Fuß mehr in meinen Salon!“) entspricht. Im Kreise seiner nebachotischen Brüder und Schwestern hätte jeder eine schallende Ohrfeige bekommen, der ihn mit diesem Titel ansprechen würde.

Bis 1041 BF war Hamardan in der Blüte seiner männlichen Pracht, wie er selber gerne zu sagen pflegte. Realistisch betrachtet, hatte er diese jedoch schon seit einigen Jahren etwas überschritten. Gute 50 Götterläufe hat er sicherlich schon hinter sich und er tat einiges dafür, dass man ihm das nicht ansah. Ob Schwertkampf, Zureiten seiner Zuchthengste oder das alljährliche Ringen mit dem stärksten seiner Gemeinen; niemals hätte der Mar’olum Schwäche zeigen, so wollte er eben ganz und gar dem üblichen Bild des korgefälligen Nebachoten entsprechen, zumindest was die raulschen Einwohner Perricums sich darunter vorstellen.

Hamardan ist für einen Nebachoten recht gross gewachsen, fast zwei Schritt. Sein schwarzes Haar trägt er meist recht kurz im Gegensatz zu dem wohlgepflegten Schnauzbart, den er stets korrekt frisiert und geölt trug. Er besitzt eine kräftige Statur, wenn auch das Alter und der Genuss des süssen Lebens einen aber unübersehbaren Bauch zu Stande gebracht haben. Diesen kaschierte Hamardan gerne mit der eng gewickelten Schärpe über der traditionellen Halbpluderhose. Ansonsten würden ihn andere Nebachoten schon als optisch wie vom Benehmen her schon als stark "raulisiert" bezeichnen.

Was er wiederum durch klischeehaftes Gebaren auszugleichen pflegte. Doch nach einer kurzen Hochphase, bei der er die Gizien'Chul Nebachoten und vorallem seine Familie zu mehr Eigenständigkeit verhalf, in dem er sie in einen eigenen Stammesstatus während der Nebachotenkrise erhob, folgte der erneute "Fall". Haffax kam und beendete mit der Schlacht an der Gaulsfurt die Träume Hamardans. Viele der Giezien'Chul und der Rotsfrts starben an der Furt, woraufhin sich andere edle Stammesfamilien vom Stamm abwanden. Und auch in Hamardans eigener Familie kam es Querelen, als das sterbende geistige Oberhaupt Hamardans Tochter Ariescha als die Zukunft der Familie benannte und dies in Zusammenhang mit dem "Roten Wald" brachte, dem Ort der deftigsten Niederlage gegen Haffax' versprengte Truppen.

Es bildeten sich Lager, eins um Hamardan - Kämpfer und Traditionalsiten - und eines um Airescha - Neuerer und Händler. Schließlich konnte Ariescha durch gewitztes Handeln die Oberhand im Jahr 1041 BF gewinnen, was sie zum neuen Oberhaupt der Familie und faktischa auch zur Edlen von Rotfurt machte. Während es Hamardan, spätestens jetzt nur noch ein Abbild seiner selbst, geschlagen nach Morganabad zog, wo er seinen Lebensabend seitdem verbringt.

Persönliches:

Charakter:

Ahnen und Kinder

Vater von Hamardan von Rotfurt Mutter von Hamardan von Rotfurt
Wappen Familie Rotfurt.svg Bild blanko.svg Wappen Herrschaft Rotfurt.png
Hamard(an) ibn Seyshaban han Rohd’far han Gizien’Chul
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Fir 991 BF

Chronik

Wappen Familie Rotfurt.svg 1. Fir 991 BF:
Geburt von Hamardan von Rotfurt .

Wappen Herrschaft Rotfurt.png 1017 BF:
Hamardan von Rotfurt wird Edler zu Rotfurt.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige
Wappen Baronie Wasserburg.svg Teil 2

Zeit: 30. Ron 1027 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Teil 4

Zeit: 30. Ron 1027 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Allerwertestenschätzung

Zeit: 30. Ron 1027 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Verwunderung

Zeit: 23. Per 1027 BF / Autor(en): Gelöschter Benutzer
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Gerüchte aus der Edelgrafschaft Perricum
Verwirrende Gerüchte dringen aus Perricum
Zeit: Ing 1027 BF / Autor(en): Gelöschter Benutzer

1033 BF

Wappen Gut Baranathin.svg Was derweilen hinter der Tribüne geschah

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Firunslicht, Eslam, Tomira
Wappen Baronie Sturmfels.svg Die mit Giganten ringen

Zeit: 18. Tra 1033 BF / Autor(en): BB
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ein informativer Plausch

Zeit: 20. Fir 1033 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Tomira

1034 BF

Wappen Baronie Wasserburg.svg Die Schlacht am Darpat V

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Eslam, Lyn, Tomira, Jan, Hundsgrab, Robert O., Komtur Lüdegast, Balrik
Wappen Herrschaft Rotfurt.png Nebachoten unter sich

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Absprachen I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Lyn, Komtur Lüdegast, Tomira, Robert O., Hundsgrab
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Absprachen II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Lyn, Komtur Lüdegast, Tomira, Robert O., Hundsgrab, Balrik
Wappen Herrschaft Rotfurt.png Das Dorf Rotfurt

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Brendiltal.svg Feld des Blutes und der Erinnerung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion
Wappen Baronie Brendiltal.svg Bestattung

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira, Marnion
Wappen Baronie Brendiltal.svg Trauer in Brendiltal

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira
Wappen Baronie Brendiltal.svg 8 Tage

Zeit: Ing 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam, Tomira

1035 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Untier am Darpat aufgerieben - Bronzene Greifen in Perricum
Das Untier vom Darpat wird erlegt - und verdiente Recken erhalten ihre Auszeichnung.
Zeit: 18. Ron 1035 BF / Autor(en): Jan, Eslam

1036 BF

Wappen Baronie Gluckenhang.svg Gästeliste

Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en):
Wappen Baronie Haselhain.svg Aufbruch aus Haselhain

Zeit: 3. Rah 1036 BF / Autor(en): Jan

1038 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhl soll wachsen
Aufgrund der neusten Ereignisse ruft die Baronin von Gnitzenkuhl ihre Vasallen zusammen.
Zeit: 27. Rah 1038 BF / Autor(en): Tomira

1039 BF

Wappen Herrschaft Rotfurt.png (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl I
Auch im Gnitzenkuhler Rotfurt rührt sich etwas.
Zeit: 22. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Herrschaft Rotfurt.png (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl IV
Es werden Kompromisse gemacht.
Zeit: 25. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl II
Die Baronin reagiert darauf.
Zeit: 25. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Herrschaft Rotfurt.png (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl III
Der Erste Ritter Gnitzenkuhls in Rotfurt.
Zeit: 25. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Trippelwappen2016.svg Teilnehmer an der Schlacht von Gaulsfurt
Übersicht über die Schlachten gegen Haffax in Garetien
Zeit: 4. Nam 1039 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en):
Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):