Geshla von Gnitzenkuhl

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Politische Ausrichtung: Symbol Politik Idealismus.svg Idealist Symbol Politik Tradition.svg Traditionalist Symbol Politik Diplomatie.svg Diplomat 
Häuser/Familien

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Vertraute der Krone.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Geshla Alvinja von Gnitzenkuhl
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Baronin zu Gnitzenkuhl (seit 1026 BF)
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
35 Jahre
Tsatag:
10. Rah 1005 BF
Geburtshoroskop:
Ucuri, Kor, Aves, Stute
Traviatag:
0412
Familie:
Kinder:
Geron Seraminor (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ing 1038 BF), Gishelm Salix (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ing 1038 BF), Gilia Leomara (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ron 1040 BF)
Ehegatte(n):
Valtoron von Zolipantessa (Symbol Travia-Kirche.svg12. Tra 1038 BF-4. Nam 1039 BF)
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Die Baronin ist eine sehr gepflegte Frau. Trägt teure Garderobe, die auch Geschmack verrät.
Augen:
sehr dunkelbraun
Haare:
braun, fast schwarz
Größe:
1,70
Gewicht:
60
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
Klugheit, Charisma
Vor- und Nachteile:
Eitelkeit, Arroganz, unangenehme Stimme wenn sie lauter wird, Tierfreund,
Talente:
Handel, Menschenkenntnis, Reiten
Hintergründe:
Charakter:
scharfzüngig, aufbrausend,nachtragend, berechnend, kalkulierend
Verwendung im Spiel:
Sie ist immer an allen Neuigkeiten über ihre Nachbarn interessiert, gewährt gerne Audienzen.
Kurzbeschreibung:
Gutaussehende Neuadlige, die sich allmählich in ihrer Rolle einfindet, jedoch gereizt bei Kritik reagiert.
Schwächen:
Luxus, Parfüm,
Zitate:
"Was? Wieso sind die Fischer schon wieder am Räuchern? Praiowyn lasst sofort die Klappläden schließen.Ich werde es irgendwann noch verbieten...dieser Gestank!" (während sie sich wartend ein parfümiertes Taschentuch vor die Nase drückt)
Besonderheiten:
extrem guter Geruchssinn
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg
Roderick von Isenbrunn
Vogt 1022 BF-1026 BF
Wappen Familie Isenbrunn.svg
Geshla von Gnitzenkuhl
Baronin seit 1026 BF
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg

Beschreibung:

Seit sie im Jahre 1022 BF die Herrschaft über Gnitzenkuhl geerbt hat, wird sie nicht müde, über die Nebachoten zu schimpfen und zu klagen. Amtsübergabe war allerdings erst mit der Vollendung ihres 21. Geburtstages im Jahre 1026 BF.

Wie gerne würde sie diesen »Barbaren« einmal beibringen, sich wie rechte Garetier aufzuführen, zu kleiden und zu betragen und vor allem – zu sprechen! Man könnte ihr zutrauen, eine Krise provozieren zu wollen, um den verachteten Nebachoten einmal aufs Haupt zu klopfen. Allerdings kann man recht schnell erkennen, dass Geshla nicht nur über Nebachoten hasserfüllt schimpft, sondern eigentlich über alles. Wer die junge Baronin reden hört, kann sich kaum vorstellen, dass sie weiter als bis zum nächsten Schaumbad zu denken im Stande wäre.

Sie wurde in Amtsgeschäften von ihrem Vogt Roderick von Isenbrunn unterstützt, dem sie weitestgehend vertraute. Inzwischen bekleidet sie das Baronsamt alleine und stellt sich den täglichen Geschäften und Entscheidungen selbst. Seitdem ist sie etwas erträglicher geworden behaupten die engeren Vertrauten, einzig die Einstellung zu den Nebachoten scheint eine permanente Aversion zu sein!

Stärken und Schwächen:

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Das Geheimnis um ihre Halbschwester hütet sie vehement. Leomara von Keilholtz verwehrt sie damit den faktischen Status ebenfalls Kind Seraminors zu sein. Da diese derzeit mit anderem beschäftigt ist, wurde es in der Gerüchteküche darum wieder ruhiger. Seit dem 21. Ingerimm 1036 BF ist sie mit einer gewissen Sucht nach Männern geschlagen die 7 Monde anhalten wird. Seitdem sie im Noioniten Kloster St. Ancilla einem Traumgang in den Geist eines Verwirrten beigewohnt hat, kann sie in Anwesenheit von Männern nur noch an das eine denken, wenn sie sich nicht extrem zusammen reißt (in Werten: Nachteil- Brünftigkeit auf 6 für 7 Monate)

Lebenslauf in Zahlen

Wann Was
1005 BF
1014 Bf 1019 BF
1019 BF 1026 BF
1026 BF
1029 BF
1030 BF
1031 BF
1032 BF Rahja Ihr Schwertvater Leuthard von Rauleu stirbt; der Verlust des väterlichen Freundes trifft sie schwer
1033 BF Praios Hochzeit des Brendiltaler Erben Ra'oul von Brendiltal und Malina von Niederriets läßt sie Kontakte knüpfen
1033 BF Phex
1033 BF Peraine Vorbereitungen für Minenexpedition
1033 BF Rahja
1033 BF Praios Suche nach dem Ungeheuer am Darpat Teil 2
1034 BF Efferd Besuch Aurentian von Feenwassers- Planungen zum Bau eines Travia Tempels
1036 BF Ingerimm Teilnahme an der Ständeversammlung und dem Großgaretischen Hoftag
1037 BF Rondra Aufenthalt in der Reichsstadt Perricum und anschließende Weiterreise nach Gareth in Begleitung von Valtoron von Zollipantessa
1037 BF Travia Bei den Feierlichkeiten zur kaiserlichen Hochzeit Bekanntgabe der Verlobung von Geshla von Gnitzenkuhl mit Valtoron von Zolipantessa
1038 BF Travia Hochzeit der Baronin am 12. des Mondes
1038 BF Tsa Ehrung als Vertraute der Krone am 22. des Mondes, sowie die Wahl zu einem der fünf Herzen des Kapitels des Bundes
1038 BF Ingerimm Geburt der Zwillinge Geron und Gishelm am 12. des Mondes
1039 BF 4. Namenloser Schlacht an der Gaulsfurt- Sie verliert Ihren Gemahl und weitere wichtige Persönlichkeiten und Vertraute
1040 BF Travia Teilnahme am von der Kaiserin einberufenen Hoftag in Beilunk

Vita:

1005-1013 Frühe Kindheit: Ihr Vater Seraminor Wolfszahn verdingte sich zunächst noch als Söldner und war daher selten in Gnitzenkuhl anzutreffen. Das Paar lebte bescheiden in einem kleinen Anbau der Schwiegereltern Olmergas. Die Mutter hatte das Glück von Travia reichlich gesegnet zu sein nach der Geburt Geshlas, sodass sie sich als Amme auf Kaltengrundt ein Zubrot verdiente. Dort lebten sie die erste Zeit, wo sie und die Tochter des Junkers Roderick von Isenbrunns als Milchschwestern gediehen. Leomaras und Geshlas "Geschwisterliebe" ist also in dem Umstand begründet, dass sie sich wirklich von klein auf kennen.

1014-1019 Ausbildung: Mit der überraschenden Belehnung ihres Vaters mit der Baronswürde, war für Geshla Alvinja mit einem Mal die Lehrzeit zur Händlerin bei ihrem Onkel passe. Statt dessen musste umgehend dafür Sorge getragen werden, dass die Baroness versäumte Unterweisung in höfischem Benimm nachholte. Eine Zofe wurde eingestellt bis man sich geeinigt hatte wo sie unter kommen könnte um standesgemäß Benimm und Etikette zu erlernen. Der Vogt, Roderick von Isenbrunn, der bislang die Baronie verwaltet hatte, stand dabei mit Rat und Tat zur Seite und sorgte dafür, dass sie in der Reichsstadt unter kam und dort ihre Knappschaft absolvierte. Bis zu dem Tod ihres Vaters im Jahre 1022 BF sah man sie nur selten und dann vor allem zu Feierlichkeiten in Begleitung ihrer Eltern. Vor allem mit ihrer Mutter Olmerga gab es dabei häufig Dispute, da sich Geshla für das Benehmen der Frau aus dem Bürgertum regelrecht schämte.

1019-1026 :

1033

Anfang 1033 BF hat man sie häufiger in der Reichsstadt angetroffen, wo sie mit Beratern des Wasserburger Barons in regem Gespräch vertieft war. Es ging dabei um Minen im Raschtulswall- Sie schickte nämlich Leomara von Keilholtz (damals noch von Isenbrunn) dorthin um eine Mine wieder in Betrieb zu nehmen. Scheinbar ist aus den hochtrabenden Plänen wenig geworden, denn ausser diesem ersten Tross, hat man keinen weiteren die Burg verlassen sehen.

1034

Ihr zuletzt realisiertes Ziel war es eine alte Bauruine in der Stadt Gnitzenkuhl auszumerzen, und stattdessen einen Tempel der Herrin Travia bauen zu lassen. Diese Aufgabe hat sie viel Kraft und Zeit gekostet, doch nach einjähriger Bauzeit hatte man den schwierigen Gegebenheiten und Umständen zum Trotz die Einweihung feiern können. Mancher sonst kritisch eingestellter Stadtmagistrat meinte schon, dass Sie an dieser Herausforderung gewachsen sei, und weit weniger häufig unverhältnismäßig agiert hat als es früher der Fall war. Böse Zungen behaupten weiter, dass dies dem mäßigenden Einfluss des Baumeisters Aurentian von Feenwasser zuzuschreiben sei, dem sie gar die Räume ihres verstorbenen Vaters Seraminor Wolfszahn von Gnitzenkuhl zur Planung des Gotteshauses überlassen hatte.

Tatsache ist, dass man beide oft über Pläne gebeugt vor Ort, oder im Audienzzimmer antraf, wo sie mitunter heiß disputierten welcher Art der Ausführung wohl die Beste sei! Da es sich bei dem leer stehenden Bau um einen nie fertig gestellten Tempel des launigen Efferd gehandelt hatte, wurde sie nicht selten mit Menschen konfrontiert, die es als Beleidigung ansahen, dass man ausgerechnet ein Gotteshaus hierher platzieren wollte, welches dem Herdfeuer gewidmet sei. Schließlich einigte man sich im Stadtmagistrat darüber, dass man lieber am Hafen einen Efferd Schrein stiften wolle, damit die Gemüter nicht über die Maßen strapaziert würden und dennoch beiden Gottheiten Rechnung getragen wurde.

1036

Der neu errichtete Travia Tempel hatte ihr viele Sympathien durch alle Bevölkerungsschichten hindurch zugetragen, doch die junge Baronin beschäftige sich inzwischen mit anderen Dinge. Die Kunde über die Vorkommnisse auf Burg Angareth an der Grenze gen Warunkei und auch die Umtriebe in Eslamsroden ließen sie die Reise nach Gareth antreten. Dort nahm sie an der Konklave teil, bei der das Verbot der Nandus Kirche per Abstimmung beschlossen worden war. Bei der Gelegenheit lernte sie eine sehr tatkräftige und resolute Travia Geweihte aus Greifenfurt kennen, die ihr als Buße für unziemliches Verhalten einen ihrer Halborks aus dem Waisenhaus in Obhut gab. Zudem kehrte sie in neuer Begleitung heim. Hlutharion von Sturmfels, ein versehrter Söldner und Bruder der Baronin aus Gluckenhang, bezog die Räume ihrer ehemaligen Hausritterin Leomara von Keilholtz. Gerüchteweise ist der junge Mann ihr mit mehr als nur seiner Klinge zu Diensten.

1037

Ende einer Irrfahrt, so würden enge Vertraute und Bedienstete dieses Jahr kennzeichnen. Endlich sorgte die Herrin der Baronie dafür, dass ihr erster Ritter die nötige Distanz wahrt, indem sie ihn mit Selissa von Mistelstein verloben ließ. Es scheint ein für alle Seiten förderliches Arrangement zu sein, zumindest strahlt auch der Vater der Braut, seitdem seine Anbaufläche sich nun auch über ein Teil der Hänge in Mittstätten ausdehnt. Auch die Tatsache, dass die künftigen Kinder der Beiden Mistelstein heißen werden, und nicht Sturmfels, scheint ihm wohl zu gefallen. Roderick von Isenbrunn ist in seit jener Zeit auch wieder gut auf die Baronin zu sprechen, scheinbar mied er aus gewissen Gründen ihren Sitz für eine Weile.

Desweiteren wurden die Abgaben von der Herrscherin erhöht, doch die wehrhaften Bauwerke in Mittstätten und Kohlhof lassen die Zehntpflichtigen zähneknirschend schweigen und wohl oder übel das Wams enger schnüren. Schließlich bedeuteten diese mehr Schutz und Wehr in schlimmen Zeiten.

Ihr Besuch der Zwölfgöttertjoste brachte ein Wiedersehen mit einem Bekannten aus der Zeit, in der Sie in Perricum zum Erlenen der höfischen Pflichten war- Valtoron von Zolipantessa. Der inzwischen verwitwete Mann erbot sich ihr zum sicheren Geleit nach Gareth, wohin er ebenfalls reisen wollte, um der Hochzeit des Markgrafen beizuwohnen. Die Heimkehr brachte eine freudige Überraschung mit sich- eine Verlobung war ausgesprochen und vereinbart worden. Der Tag des gemeinsamen Bundes sollte der 12. Travia im Folgejahr sein.

1038

Dieses Jahr soll das Jahr der Neuerungen und des Aufstieges für die Baronin sein. Der Traviabund im Mond gleichen Names sorgt dafür, dass einige ungute Gerüchte beendet werden, und auch gewisse finanzielle Engpässe ein Ende finden (nach dem kostspieligen Tempelneubau). Erfreulich sind in ihren Augen auch die Entwicklungen in der Nachbarbaronie Haselhain, in die nach dem Tode Simolds rechte Unruhe sich breit gemacht hatte. Zudem wird ein lang gesuchter Verräter und möglicher Anhänger Haffax unter ihrer Federführung zur Strecke gebracht. Terebor von Kollberg kommt bei dem Versuch die Baronin dabei als Geisel zu halten und damit seine Freiheit zu erlangen durch Wallbrord von Löwenhaupt-Berg zu Tode. Ein anderer Verräter jedoch kann gefangen werden, und zu einer geheimen Versammlung der Vertrauten der Krone nach Bogenbrück überführt werden. Nachdem dort eingeschleuste Verräter diesem und auch anderen zur Flucht verholfen haben, schließt sie sich einer Gruppe mit dem Marschall Garetien, Ardo von Keilholtz, Selo von Pfiffenstock, sowie Lyn Ni Niamad von Brendiltal an, um eine Kriegerin, die schon unter Galotta und Borbarad ihr Unwesen getrieben hatte zu stellen. Unter hohem Blutzoll und einigem Aufwand an Nervenkraft und Durchhaltewillen, schafft man dies, und enttarnt zudem noch einen versprengten Rest des Adlerordens, der von der Paktiererin mittels Blutmagie dazu gezwungen war der Frau zu gehorchen. Das Haus Luring kann dabei von dem Verdacht frei gesprochen werden, davon gewußt zu haben! Im Ingerimm des Jahres kommen die ersehnten Thronerben, die Zwillinge Geron und Gishelm auf die Welt und beleben die sonst so ruhigen Gemäuer der Burg gehörig.

1039

Geshla scheint ihrem Ziel, ein raulsches Perricum ohne große und korgefällige Baronien der Nebachoten, greifbar näher zu kommen. Die tulamidisch stämmigen Volksgruppierungen beginnen erst eine Hatz auf Verräter, dann einen Bruderkrieg, der dazu führt, dass das Junkertum Gaulsfurt, zu dem seit jeher eine enge Bindung besteht unter ihren Schutz gelangt. Eslam von Brendiltal hatte damit begonnen sogenannte Spione und Agenten Haffax auch unter den Adligen der Markgrafschaft von seinen Häschern verfolgen zu lassen, was die Baronin in ihrem eigenen Geltungsbereich jedoch strikt unterbindet. Die Nebachoten ihrer eigenen Baronie müssen dabei schwer mit sich ringen, und müssen mehrfach verbal geknebelt und in ihre Schranken gewiesen werden. Zu einem Blutbad kommt es dabei glücklicher Weise nicht. Als der große Nebachotenführer dann bei einem Attentat zu Tode kommt, scheint das Volk der Nebachoten vollends den Halt zu verlieren. Eine weitere positive Nachricht ist, dass die Baronin erneut in gesegneten Umständen ist.

Ahnen und Kinder

Vater von Seraminor Wolfszahn von Gnitzenkuhl Mutter von Seraminor Wolfszahn von Gnitzenkuhl Vater von Olmerga von Gnitzenkuhl Mutter von Olmerga von Gnitzenkuhl
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Bild blanko.svg Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg
Seraminor Wolfszahn von Gnitzenkuhl
Symbol Tsa-Kirche.svg985 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1022 BF
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Olmerga von Gnitzenkuhl
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Hes 987 BF
Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhl Geshla.JPG Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg
Geshla Alvinja von Gnitzenkuhl
Symbol Tsa-Kirche.svg10. Rah 1005 BF
Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Geron Seraminor von Gnitzenkuhl
Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ing 1038 BF
Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Gishelm Salix von Gnitzenkuhl
Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ing 1038 BF
Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Gilia Leomara von Gnitzenkuhl
Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ron 1040 BF

Chronik

Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg 10. Rah 1005 BF:
Geburt von Geshla von Gnitzenkuhl .

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg 1026 BF:
Geshla von Gnitzenkuhl wird Baronin zu Gnitzenkuhl.

Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg 12. Tra 1038 BF:
Valtoron von Zolipantessa schließt den Traviabund mit Geshla von Gnitzenkuhl. Perricum:Familie Zolipantessa

Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg 12. Ing 1038 BF:
Geburt von Geron von Gnitzenkuhl .

Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg 12. Ing 1038 BF:
Geburt von Gishelm von Gnitzenkuhl .

Wappen Geshla Gnitzenkuhl.svg 12. Ron 1040 BF:
Geburt von Gilia von Gnitzenkuhl .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1023 BF

Wappen blanko.svg Unerwartete Beute

Zeit: 11. Ing 1023 BF / Autor(en): Uslenried

1024 BF

Wappen Herzogtum Nordmarken.svg Vom Feiern mit den Nordmärkern

Zeit: Pra 1024 BF / Autor(en): BB

1025 BF

Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Anfang Tsa in der perricumschen Baronie Gnitzenkuhl
Geshla von Gnitzenkuhl beweist ihre sprichwörtliche Geduld angesichts eines diebischen Nebachoten
Zeit: 1. Tsa 1025 BF / Autor(en): Tomira

1027 BF

Wappen Pfortenritter.svg Der Ritt in den Reichsgau Teil 5

Zeit: 4. Pra 1027 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten, Gallstein, Eslam, Hartsteen
Wappen Baronie Wasserburg.svg Teil 2

Zeit: 30. Ron 1027 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Teil 4

Zeit: 30. Ron 1027 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Allerwertestenschätzung

Zeit: 30. Ron 1027 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Verwunderung

Zeit: 23. Per 1027 BF / Autor(en):
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Gerüchte aus der Edelgrafschaft Perricum
Verwirrende Gerüchte dringen aus Perricum
Zeit: Ing 1027 BF / Autor(en):

1032 BF

Wappen blanko.svg Mysteriöse Erscheinung

Zeit: Tra 1032 BF / Autor(en): Tomira, Eslam
Wappen Familie Isenbrunn.svg Stutenbeissereien

Zeit: 17. Phe 1032 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Familie Isenbrunn.svg Nebachoten und Badezuber

Zeit: 25. Phe 1032 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Hlûthar steh uns bei

Zeit: 15. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Schellenklang in der Nacht

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur nächtlichen Traviastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Haselhain.svg Pflichterfüllung wider Willen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Ein Bild fügt sich zusammen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Hundsgrab
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Von Schlangen und Delfinen

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Robert O., Tomira, Hundsgrab
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Erste Spuren

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Der kleine Rat

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Im Schatten der Nacht

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Nächtliche Streifzüge

Zeit: 29. Ing 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Hundsgrab, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Auf zur Jagd

Zeit: 30. Ing 1032 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Letzte Absprachen

Zeit: 2. Rah 1032 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Abschiedsworte

Zeit: 2. Rah 1032 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Unerwarteter Frühstücksbesuch

Zeit: 2. Rah 1032 BF / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Robert O.

1033 BF

Wappen Gut Baranathin.svg Brendilatler Reigen- Die Familien reisen an

Zeit: 13. Pra 1033 BF / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Die Festgemeinde

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Wallbrord, Komtur Lüdegast
Wappen Gut Baranathin.svg Ungleiche Geschwister

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Lyn
Wappen Gut Baranathin.svg Friedlicher Ausklang eines Tages

Zeit: 15. Pra 1033 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Das Bogenschießen

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Eslam, Tomira, Robert O., Firunslicht
Wappen Gut Baranathin.svg Buhurt einmal anders

Zeit: 17. Pra 1033 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Eslam, Tomira
Wappen Gut Baranathin.svg Turnier Luft

Zeit: 17. Pra 1033 BF / Autor(en): Tomira, Eslam
Wappen Gut Baranathin.svg Das Pferderennen

Zeit: 17. Pra 1033 BF / Autor(en): Tomira, Eslam, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhler Träume

Zeit: 20. Fir 1033 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Tomira
Wappen Familie Mistelstein.svg Von Leisetretern und Hitzköpfigen

Zeit: Per 1033 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Familie Mistelstein.svg Von Künstlern und Naiven

Zeit: Per 1033 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Leomaras Tsatag

Zeit: 9. Rah 1033 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Junkertum Kaltengrundt.svg Pagetauglichkeitsprüfung

Zeit: 29. Rah 1033 BF / Autor(en): Tomira, Balrik

1034 BF

Wappen Herrschaft Rotfurt.png Nebachoten unter sich

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Eslam
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unterwegs

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Grauen erwacht wieder I

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Tomira, Balrik, Bega
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Burg Friedburg II

Zeit: Pra 1034 BF / Autor(en): Jan, Lyn, Tomira, Hundsgrab, Robert O., Balrik, Nedarna
Wappen blanko.svg Vorgeplänkel

Zeit: 14. Pra 1034 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen blanko.svg Ein Wiedersehen

Zeit: 19. Pra 1034 BF / Autor(en): Bega, Tomira
Wappen blanko.svg Wiedersehen auf der Friedburg

Zeit: 12. Eff 1034 BF / Autor(en): Bega, Tomira
Wappen blanko.svg Das Anliegen II

Zeit: 12. Eff 1034 BF / Autor(en): Bega, Tomira
Wappen blanko.svg Das Anliegen I

Zeit: 12. Eff 1034 BF / Autor(en): Bega, Tomira
Wappen blanko.svg Das Anliegen III

Zeit: 12. Eff 1034 BF / Autor(en): Bega, Tomira
Wappen blanko.svg Heimatgefühle

Zeit: 12. Eff 1034 BF / Autor(en): Tomira, Bega
Wappen Familie Tikaris.svg Der Stier verläßt die Stadt

Zeit: 11. Rah 1034 BF / Autor(en): Balrik

1035 BF

Wappen Baronie Gluckenhang.svg Hier ist nicht Wasserburg!

Zeit: 15. Pra 1035 BF / Autor(en): Balrik, Jan

1036 BF

Wappen Baronie Gluckenhang.svg Gästeliste

Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Mißtöne

Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en): Tomira
Trippelwappen2013.svg Den Garether Ausrufern zugehört
Stimmen und Gerüchte rund um das Konkordat zum Verbot der Nanduskirche
Zeit: Ing 1036 BF / Autor(en): VolkoV
Wappen Nandus-Kirche.svg Nach der Konklave am Feuer

Zeit: 23. Ing 1036 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Nandus-Kirche.svg Vor dem Bankett

Zeit: 23. Ing 1036 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Nandus-Kirche.svg In der Kammer der Baronin

Zeit: 24. Ing 1036 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Nandus-Kirche.svg Danach

Zeit: 24. Ing 1036 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Ein Marstall für das Waldschloß

Zeit: 26. Ing 1036 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Tomira, Lyn
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Nach dem Konkordat

Zeit: Rah 1036 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Verlorener Bruder kehrt zurück und geht wieder

Zeit: 14. Rah 1036 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Familie Alxertis.svg Schlaflos

Zeit: 27. Rah 1036 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Steinfelde

1037 BF

Wappen Baronie Gluckenhang.svg Brieffreundschaft I

Zeit: 23. Pra 1037 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Brieffreundschaft II

Zeit: 30. Pra 1037 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Überraschung

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Die letzten Schlücke

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Die ersten Schlücke

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Vor dem Thronsaal

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Es liegt im Weine

Zeit: Ron 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Aufruhr

Zeit: 2. Ron 1037 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg 1036 - Efferd 1037 BF
Gerüchte und Klatsch aus der Markgrafschaft Perricum vom Jahreswechsel 1036/1037 BF
Zeit: Eff 1037 BF / Autor(en): Jan, Wallbrord
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Im Wald II

Zeit: Tra 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Im Wald III

Zeit: Tra 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Im Wald I

Zeit: Tra 1037 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Trippelwappen2014.svg Unterredung unter Bäumen

Zeit: 19. Tra 1037 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Spitze zwischen Glucke und Gnitze
Geriane von Sturmfels ist genervt.
Zeit: Fir 1037 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Firun - Peraine 1037 BF I
Gerüchte und Klatsch aus der Markgrafschaft Perricum im Winter 1037 BF
Zeit: Fir 1037 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Kleine Glucke

Zeit: Tsa 1037 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Firun - Peraine 1037 BF II
Gerüchte und Klatsch aus der Markgrafschaft Perricum Frühling 1037 BF
Zeit: Per 1037 BF / Autor(en): Jan

1038 BF

Wappen Baronie Haselhain.svg Kleiner Schlagabtausch
Es folgt ein kleiner Schlagabtausch.
Zeit: Pra 1038 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen blanko.svg Prolog

Zeit: 25. Pra 1038 BF / Autor(en):
Wappen Baronie Haselhain.svg Wiedersehen in Haselhain
Alte und neue Freunde treffen sich an der Grenze Haselhains zu Gnitzenkuhl
Zeit: 29. Ron 1038 BF / Autor(en): Jan, Malepartus, Gallstein
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Teil 3
...Dürsten-Darrenfurt und Gnitzenkuhl.
Zeit: Hes 1038 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Teil 1
Selo von Pfiffenstock auf diplomatischer Mission in Brendiltal und der Perrinmarsch.
Zeit: Hes 1038 BF / Autor(en): Jan
Wappen Familie Kollberg.svg Fragt nicht wer oder wo; fragt wann
Die Informationen über den zum Verräter gewordenen Verräter sind verwirrend.
Zeit: 10. Fir 1038 BF / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Noch Fragen?
Selbst kluge Nachfragen bringen kein Licht ins Dunkel
Zeit: 10. Fir 1038 BF / Autor(en): Tomira, Schling, Jan, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Herzen gleichen Ranges
Empfänger des Perricumer Segens werden zu einer Kabale in den Wall gerufen.
Zeit: 12. Fir 1038 BF / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Weder Leib noch Seele
Die Begegnung mit dem Unsichtbaren ist unangenehm.
Zeit: 14. Fir 1038 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Tomira, Schling, Jan, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Das Ende eines Verräters
Die Begegnung mit Terrebor von Kollberg hingegen ist unangenehm tödlich.
Zeit: 15. Fir 1038 BF / Autor(en): Tomira, Wallbrord, BB
Wappen Familie Kollberg.svg Gemischte Begeisterung
Dem Ruf gefolgt, teilt sich gemischte Begeisterung über den Auftrag mit.
Zeit: 21. Fir 1038 BF / Autor(en): BB, Tomira, Wallbrord, Jan
Wappen Familie Kollberg.svg Eine unsichtbare Spur
Endlich erreicht man des Kollberergers Versteck - und hascht sich den Unsichtbaren
Zeit: 21. Fir 1038 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): BB
Wappen Familie Kollberg.svg Narrheit ist's, das Mehl gegen den Wind zu beuteln
das Sprichwort sagt: "Narrheit ist's, das Mehl gegen den Wind zu beuteln" - und hat nicht immer recht!
Zeit: 24. Fir 1038 BF / Autor(en): BB, Tomira, Wallbrord, Jan, Lyn
Wappen Herrschaft Krallenwind.svg Ein Hoch auf die Ordnung- Horngram gefaßt!

Zeit: Phe 1038 BF / Autor(en):
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Aufklärung tut Not

Zeit: 9. Phe 1038 BF / Autor(en):
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Travia - Peraine 1038 BF I
Gerüchte und Klatsch aus der Markgrafschaft Perricum im Herbst, Winter und Frühling 1038 BF
Zeit: Per 1038 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhl soll wachsen
Aufgrund der neusten Ereignisse ruft die Baronin von Gnitzenkuhl ihre Vasallen zusammen.
Zeit: 27. Rah 1038 BF / Autor(en): Tomira

1039 BF

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Stimmen aus Perricum
Stimmen zu den Hinrichtungen in Brendiltal
Zeit: Ron 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Junkertum Haselflur.svg Undurchschaubar
Die Raulschen in Haselhain können die Situation nicht mehr überblicken.
Zeit: 29. Tra 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Herrschaft Rotfurt.png (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl IV
Es werden Kompromisse gemacht.
Zeit: 25. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl II
Die Baronin reagiert darauf.
Zeit: 25. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Herrschaft Rotfurt.png (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl III
Der Erste Ritter Gnitzenkuhls in Rotfurt.
Zeit: 25. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg (Un)Ruhe in Gnitzenkuhl V
Und letztlich beruhigt sich das Geschehen wieder etwas.
Zeit: 28. Bor 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Unzumutbare Zustände
In Gnitzenkuhl sieht man nciht länger zu.
Zeit: 3. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Haselhain.svg Endlich gute Nachrichten
Endlich erreicht Haselhain der Eslamsgrunder Trupp.
Zeit: 6. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Herrschaft Haselpfort.svg Schützenhilfe?
Haselhain sucht auch Hilfe bei den Verwandten in der Perrinmarsch.
Zeit: 11. Hes 1039 BF / Autor(en): Bega
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Ein kleiner Funke
Aber auch zukünftige Allianzen bringt die Krise hervor...
Zeit: 16. Hes 1039 BF / Autor(en): Bega
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Bericht eines Außenstehenden
Währendessen geraten in der Hauptstadt Dinge ins Rollen.
Zeit: 17. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Reden über die Nebachoten, ohne Nebachoten II
Das Befinden geht weiter.
Zeit: 23. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira, Firunslicht, Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Reden über die Nebachoten, ohne Nebachoten I
Man trifft sich um über die Nebachoten zu befinden, ohne das welche dieser dabei wären.
Zeit: 23. Hes 1039 BF / Autor(en): Jan, Tomira, Firunslicht, Wallbrord
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Vorladung, Einladung
Es kommt zu Entscheidungen.
Zeit: 1. Fir 1039 BF / Autor(en): Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Teil 1 Allein

Zeit: 5. Nam 1039 BF / Autor(en): Tomira

1040 BF

Wappen Stadt Gnitzenkuhl.png Teil 2 Strom der Toten

Zeit: 2. Pra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Stadt Gnitzenkuhl.png Teil 4 Schuld und Sühne

Zeit: 4. Pra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Robert O.
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Bericht an den Markgrafen
Ein Bericht des Perricumschen Aufklärungsmeisters nach der Haffax-Invasion.
Zeit: 2. Ron 1040 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gnitzenkuhl- Wohin des Weges?

Zeit: 3. Tra 1040 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Gästeliste
Eine unvollständige Lister der Gäste und Turnierteilnehmer.
Zeit: 4. Tra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Bega, Jan, Wallbrord
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Zwischenspiel/Turniergeflüster
Gerüchte und Gespräche während des Turniers.
Zeit: 5. Tra 1040 BF / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Garetia.svg Von Huren und Silberzungen
Kronvogt Leomar sinniert über den Reichstag in Beilunk
Zeit: 10. Tra 1040 BF / Autor(en): Bega
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Da hockt einer
Die Baronin von Gnitzenkuhl erhält eigenartige Kunde.
Zeit: 25. Tra 1040 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Im Thronsaal
Die "Kunde" kommt in den Thronsaal.
Zeit: 25. Tra 1040 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Jan, Tomira
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Würdenträger auf Abwegen
Die "Kunde" wird überführt.
Zeit: 26. Tra 1040 BF / Autor(en): Tomira, Jan
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Das Urteil über den Spion

Zeit: 27. Tra 1040 BF / Autor(en): Tomira
Trippelwappen2017.svg Zeichen Korgonds
An dem Rothandfelsen offenbart sich das Zeichen Korgonds durch das Element Wasser
Zeit: 30. Tra 1040 BF zur morgendlichen Phexstunde / Autor(en): Bega
Wappen Baronie Haselhain.svg Bedauerlich
Man erfährt in Haselhain vom Geschehenen.
Zeit: Bor 1040 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Alles ist im Fluss

Zeit: 30. Tra 1040 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Gluckenhang.svg Anlaufschwierigkeiten
Start der Spendensammlung für die Perricumer Mark
Zeit: 5. Bor 1040 BF / Autor(en): Ani
Wappen Baronie Zackenberg.svg Erste Erfolge
Die Perricumer Almosenmeisterin bereist den Norden.
Zeit: 13. Bor 1040 BF / Autor(en): Ani, Jan
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Erste Erfolge
Die perricumer Almosenmeisterin erlebt ihre ersten Erfolge in Knoppsberg und Zackenberg
Zeit: 15. Bor 1040 BF / Autor(en): Ani
Wappen Kaiserlich Gerbenwald.svg Von Überleben und Neubeginn
In Gerbenwald gehen alte Zeiten ihrem Ende zu und neue nehmen ihren Anfang.
Zeit: Hes 1040 BF / Autor(en): Jan
Wappen Baronie Duersten-Darrenfurt.svg Falken im Sturzflug
Auch in der Nachbarschaft macht man sich Gedanken über das neue Haselhain.
Zeit: 15. Hes 1040 BF / Autor(en): Jan
Trippelwappen2017.svg Geshlas Traum
Korgond ruft Geshla von Gnitzenkuhl
Zeit: 20. Tsa 1040 BF zur nächtlichen Praiosstunde / Autor(en): Hartsteen
Symbol Boron-Kirche.svg Geshla erzählt ihren Traum
Die Baronin von Gnitzenkuhl erzählt dem Hüter Bishdariels von ihrem Traum.
Zeit: 25. Tsa 1040 BF / Autor(en): Schling, Tomira
Symbol Boron-Kirche.svg Bishdaryan deutet
Der Hüter Bishdariels deutet den Traum der Baronin von Gnitzenkuhl
Zeit: 25. Tsa 1040 BF / Autor(en): Tomira, Schling
Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg Bericht aus Perricum

Zeit: 28. Tsa 1040 BF / Autor(en): Tomira
Wappen Baronie Viehwiesen.svg Antwort aus Viehwiesen
Anaxios mahnt zur Vorsicht.
Zeit: 4. Phe 1040 BF / Autor(en): Anaxios
Trippelwappen2017.svg Turnier der Ehre
Zu Korgond wird Schwingenrauschen im Turnier der Ehre gekürt
Zeit: 14. Ing 1040 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en):