Bryndon Wintherlich

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 3. Pra 994 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 19. Fir 1028 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Stand und Lehen:
Stand:
Bürgerlich
Sonstiges:
Seefahrt
Ämter und Würden:
Ämter:
Kapitän eines Kauffahrerschiffes in Perricum
Daten:
Alter:
34 Jahre
Tsatag:
3. Pra 994 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Levthan, Simia, Greif
Borontag:
19. Fir 1028 BF (auf Se verschollen)
Familie:
Geschwister:
Egilmar (Halbbruder,Symbol Tsa-Kirche.svg6. Tsa 988 BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Ing 1021 BF), Bryndon (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Pra 994 BF-Symbol Boron-Kirche.svg19. Fir 1028 BF)
Ehegatte(n):
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Der Zweitgeborene des Perricumer Handelsherrn Abethäo Wintherlich hatte von seinem Vater die Reiselust und das Fernweh geerbt. Es zog ihn auf das Meer, wo er zunächst auf eigene Faust zahlreiche Abventeuer erlebte und angeblich sogar das Yetiland gesehen haben soll. Später stieg er in das Handelshaus Schöllingh & Wintherlich ein und übernahm als Kapitän eine der Karavellen, mit denen die exotischen Waren des Südmeers von Al'Anfa nach Perricum gebracht wurden. 1028 BF kehrte Bryndon nicht zurück, sondern blieb auf See. Angeblich sollen Piraten die Karavelle gekapert und alle Besatzungsmitglieder getötet haben.

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Dass Piraten die Karavelle gekapert haben, entspricht der Wahrheit, nur waren es nicht irgendwelche Freibeuter: Var Marix, der Sohn des großen Kontrahenten Olar Marix, hatte der Karavelle aufgelauert. Die Waren wie auch die Besatzung landeten in Tobrien, wo beides Abnehmer fand. Die Menschen wurden versklavt und sind wahrscheinlich alle tot.