Baronie Herdentor

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebaeude.svg   Wappen Reichsstadt Perricum.svg   Wappen Baronie Wasserburg.svg   Wappen Baronie Sturmfels.svg   Wappen Baronie Weissbarun.svg   Wappen Kaiserlich Gerbenwald.svg   Wappen Baronie Gnitzenkuhl.svg   Wappen Baronie Duersten-Darrenfurt.svg   Wappen Baronie Haselhain.svg   Wappen Baronie Herdentor.svg   Hof.svg   Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg   Wappen Markgraeflich Knoppsberg.svg   Wappen Baronie Zackenberg.svg   Wappen Baronie Gluckenhang.svg   Wappen Baronie Bergthann.svg   Wappen Baronie Vellberg1.svg   Wappen Markgraeflich Arvepass.svg   Wappen Baronie Trollnase.svg   Wappen Kaiserlich Efferdstraene.svg   Wappen Baronie Hengefeldt.svg   Wappen Baronie Gorbingen.svg   Wappen Baronie Sebarin.svg   

Wappen Markgraeflich Perrinmarsch.svg
Wappen Baronie Haselhain.svg Windrose.svg Wappen Kaiserlich Efferdstraene.svg
Wappen Baronie Sebarin.svg
Benachbarte Lehen

Namen:
ehemals Teil der historischen Baronie Brendiltal (1040 BF aufgelöst)
Politik:
Obrigkeit:
Baron Martok von Brendiltal zu Herdentor (seit Phe 1040 BF)
Herrschaftssitz:
Einwohner:
6500 (Raulsche und Nebachoten)
Landschaft:
Kultur:
Religion:
Praios, Die Drei Lieblichen Schwestern (Peraine, Rahja, Tsa), Efferd, Boron
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Bedeutende Klöster und Tempel:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Per-I-08
Hof.svg   Wappen Stadt Brendiltal.svg   Wappen Kloster Praiseneck.svg   Wappen Baronie Herdentor.svg   Wappen Junkertum Reichsgard.svg   Wappen Junkertum Ebengard.svg   Wappen Junkertum Lichtenwald.svg   Wappen Junkertum Perainsweil.svg   Wappen Gut Baranathin.svg   Wappen Reshminianer.svg   Wappen Golgariten.svg   

Allgemeines

Die Baronie wurde nach dem Zugang in das Brendiltal benannt - dem Herdentor, eine monumentale steile Felspforte, in deren Gestein zwei aufrechtstehende Pferde geschlagen wurden, die den Zugang flankieren.

Die Baronie Herdentor im Spiel:

Die Baronie Herdentor wurde 1040 BF gegründet und bildet den nördlichen Teil der aufgelösten Baronie Brendiltal.

Nach den Umwälzungen der Nebachotenkrise ist etwas Ruhe eingekehrt, die ethnischen Konflikte zwischen Raulschen und Nebachoten sind abgeebbt, zum einen da sich der neue Baron Martok von Brendiltal immer mehr den Raulschen anbiedert, zum anderen, weil die Bevölkerung im ehemaligen Nord-Brendiltal schon immer recht durchmischt war.

Doch stehen dem neuen Baron keinesfalls ruhige Zeiten bevor, denn die neuen Konfliktlinien sind bereits am aufbrechen.

Stadt vs. Land:

Die Stadt Brendiltal hat sich unter ihrer neuen Stadtvögtin Madalena Feqzaïl wieder die alten Freiheiten erstritten und sieht sich gegenüber dem Baron nicht mehr als weisungsgebunden. Mit neuem Selbstbewusstsein treten die Städter nun auf, was sich auch in den Handelsabkommen widerspiegelt. Baron Martok hat sich auf die Festung Beschelshall zurückgezogen, der Palast der ehemaligen Barone von Brendiltal in der Stadt ist nunmehr verwaist.

Baron vs. Landadel:

Martok von Brendiltal, Bastardsohn des berüchtigten Eslam von Brendiltal, hat einen schwierigen Stand und deutlich weniger Rückhalt in seiner eigenen Familie, geschweige denn bei den Nebachoten, was ihn zum Zwecke des Machterhaltes in die Arme der Familie seiner Mutter getrieben hat. Mit Hilfe von seinem Großvater Wulfhelm von Sturmfels und dessen Verbindungen zum Haus Ochs, versucht er sich an der Macht zu halten.

Dabei hat es Martok mit einem sehr eigensinnigen Landadel zu tun. Die Familie Turatal steht loyal an seiner Seite und dienen als Stütze des Barons. Junker Baram von Pfiffenstock ist unschlüssig, da ihm die Treue zu seiner Familie ein höheres Gut ist, als die zu seinem Baron. Zumal die Spannungen zwischen den Familien Brendiltal und Pfiffenstock in den letzten Monden eher noch zugenommen haben. Offen ablehnend gegenüber dem Baron tritt die einflussreiche Landjunkerin Sulamith Eorcaïdos von Aimar Gor auf, die wie ein Stachel im Fleisch des Brendiltalers sitzt.

Herdentor vs. Sebarin:

Auch wenn offiziell dem Anspruch auf die jeweils andere Baronie entsagt wurde, herrscht tiefe Feindschaft zwischen die Herrschern von Herdentor und Sebarin. Es kommt immer wieder zu Konflikten an der neuen Grenze und beiden Seiten sind stets versucht, den jeweils anderen zu schaden.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Brendiltal - Hauptort der Baronie Herdentor und eine der größten Landstädte der Markgrafschaft Perricum (1.500 Einwohner)

Markt.svg Märkte

Reichsgard - Händler- und Handwerkerortschaft (610 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Etiliashaven - Großes, freiherrliches Dorf mit ansehnlichem Hafen (400 Einwohner)
Dreitempelhof - bedeutendes Tempeldorf (320 Einwohner)
Edlenhof - kleiner Ort, der für seinen exzellenten Wein und seinen Rahjatempel überregional bekannt ist (300 Einwohner)
Perainsweil - (270 Einwohner)
Shir Hassran - eines der größten und bedeutensten Gestüte Perricums (in Besitz der Familie Brendiltal) (120 Einwohner)
Lichtenwald - (410 Einwohner)
Ebengard - kleines, angeblich zu Zeiten Nebachots gegründetes, wehrhaftes Dorf (230 Einwohner)
Schwalbenbach - gemütliches, ländliches Dorf zwischen Bächen, Seen und Weinbergen (180 Einwohner)
Langendorf - (110 Einwohner)
Windbucht - (90 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Beschelshall - (100 Einwohner)
Reichsgarten - verspielte Palastanlage, die auf einem Felsen am Golf von Perricum thront (50 Einwohner)
Besh Aramal - Das trutzige, ehemalige Ordenshaus der Reshminianer ist eins ein Gutshof, der schon immer durch seine wehrhafte Bauweise als Bastion genutzt wurde. Ausserhalb befindet sich das ehemalige Übungsgelände für die berittenen Streiter. (50 Einwohner)
Baranathin - (50 Einwohner)
Blaue Wehr - (35 Einwohner)
Lichtenwall - (35 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Tempel der strahelnden Sonne - (0 Einwohner)
Krähenwacht - Kloster der Golgariten, auf der Landzunge Brendiltals (80 Einwohner)
Praiseneck - (150 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Wappen:
Wappen Baronie Brendiltal Bastard.svg
Familie:
Wappen Baronie Brendiltal.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Brendiltal.svg
Martok von Brendiltal (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Tsa 1005 BF)
ehem. kompromissloser, loyaler Krieger und Hauptmann, heute mit den seinen hadernd und sich stärker den Raulschen anbiedernd.
Baron (in "Vertretung") zu Brendiltal (Eff 1039 BF bis Fir 1039 BF), Vogt zu Nord-Brendiltal (Fir 1039 BF bis Phe 1040 BF), Baron zu Herdentor (seit Phe 1040 BF)
Familie:
Wappen Baronie Brendiltal.svg
Mitglied:
Symbol Weisse Gilde.svg
Fesian von Brendiltal (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Tsa 1006 BF)
Familie:
Wappen Baronie Haselhain.svg
Roschane von Pfiffenstock (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Bor 1006 BF)
verunsicherte Baronsgemahlin
Familie:
Wappen Haus Sturmfels Garetien.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Herdentor.svg
Wulfhelm von Sturmfels (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Pra 950 BF)

Niederadel

Familie:
Wappen Haus Aimar-Gor.svg
Lehen/Amt:
Wappen Junkertum Reichsgard.svg
Mitglied:
Wappen Markgrafschaft Perricum.svg
Sulamith Eorcaïdos von Aimar-Gor (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Hes 990 BF)
stete gut informierte Hofdame und Vertraute von Alt-Gräfin Rimiona Paligan
Landjunkerin zu Reichsgard (seit 1039 BF)
Sulamith von Aimar-Gor.jpg
Familie:
Wappen Familie Quittenstein.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Brendiltal.svg
Mitglied:
Wappen Baronie Herdentor.svg
Ederlinde von Quittenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Pra 955 BF)
praiosfromme, aber zänkische alte Dame
Kastellanin auf Burg Beschelshall (seit 1039 BF)
Familie:
Wappen Familie Turatal.svg
Lehen/Amt:
Wappen Junkertum Ebengard.svg
Turhan von Turatal (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ron 975 BF)
Junker zu Ebengard (seit 1003 BF), Herr der Pferde/Oberzuchtmeister zu Brendiltal (9999 BF bis 1039 BF), Herr der Pferde/Oberzuchtmeister zu Herdentor (seit 1039 BF)
Familie:
Wappen Baronie Brendiltal.svg
Lehen/Amt:
Wappen Junkertum Perainsweil.svg
Remus von Brendiltal (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Fir 980 BF)
Junker zu Perainsweil (seit 999 BF)
Familie:
Wappen Familie Turatal.svg
Mitglied:
Wappen Tiefschwarze Sonnenroesser.svg
Hamir von Turatal (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Hes 984 BF)
vernarbter Veteran, dessen Leben der Kampf/Krieg ist
(weitere)

Klerus

Wappen:
Wappen Golgariten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Golgariten.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Bruder Abt (Symbol Tsa-Kirche.svg970 BF)
Abt zu Krähenwacht (seit 1025 BF)
Familie:
Wappen Haus Luring.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Praionna von Luring (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Rah 1002 BF)
Familie:
Wappen Familie Greifenwacht.svg
Lehen/Amt:
Wappen Kloster Praiseneck.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Sulman von Greifenwacht (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Pra 979 BF)
meisterlicher Theologe, brillante Rhetoriker
Abt zu Praiseneck (seit 1025 BF)
Greifenwacht Sulman.jpg
Wappen:
Wappen Golgariten.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Bruder Yerodin (Symbol Tsa-Kirche.svg1012 BF)
Familie:
Wappen Familie Greifenwacht.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Halefan von Greifenwacht (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Tra 1000 BF)
Praiot und Gelehter mit beinahe kriegerischer Statur
(weitere)

Sonstige

Familie:
Wappen Familie Feqzail.svg
Lehen/Amt:
Wappen Familie Feqzail.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Nymera Feqzaïl (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Rah 955 BF)
vollendete Händlerin
Oberhaupt der Familie Feqzaïl (seit 994 BF)
Familie:
Wappen Familie Barun Bari.png
Menning Barûn-Bari (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Ing 977 BF)
kompetenter Gelehrter
Wappen:
Wappen Familie Feqzail.svg
Lehen/Amt:
Wappen Familie Feqzail.svg
Nazir Zifara (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Bor 995 BF)
meisterlicher Händler und Zahlenjongleur
Kontormeister des Alcazaba Feqzaïl (seit 1040 BF)
Familie:
Wappen Familie Feqzail.svg
Lehen/Amt:
Wappen Stadt Brendiltal.svg
Madalena Feqzaïl (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Phe 997 BF)
umtriebige und machtbewusste Stadtvögtin, meisterliche Händlerin
Stadtvögtin von Brendiltal (seit 1040 BF)
Familie:
Wappen Familie Feqzail.svg
Rashan Feqzaïl (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Rah 1003 BF)
gewiefter Handler und schlitzohriger Politiker
Marktvogt zu Reichsgard (seit Hes 1041 BF)
(weitere)

Chronik

Wappen Markgrafschaft Perricum.svg Fir 1039 BF:
Brendital wird vorerst - später gänzlich - geteilt. Haselhain verliert Gaulsfurt an Gnitzenkuhl.

Wappen Baronie Herdentor.svg Phe 1040 BF:
Martok von Brendiltal wird Baron zu Herdentor.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Herdentor.svg Per-I-08 Baronie Herdentor 6.500 Baron Martok von Brendiltal zu Herdentor (seit Phe 1040 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Baronie Herdentor.svg Per-I-08-0 Hof der Barone von Herdentor Herr der Pferde/Oberzuchtmeister Turhan von Turatal zu Herdentor (seit 1039 BF) Hof.svg
Wappen Stadt Brendiltal.svg Per-I-08-1 Lande der Stadt Brendiltal 1.710 Stadtvögtin Madalena Feqzaïl von Brendiltal (seit 1040 BF) Junkerskrone2.svg
Stadt.svg   
Wappen Kloster Praiseneck.svg Per-I-08-10 Ordensland Praiseneck 200 Abt Sulman von Greifenwacht zu Praiseneck (seit 1025 BF) Kirchenkrone2.svg
Kloster.svg   Dorf.svg   
Wappen Baronie Herdentor.svg Per-I-08-2 Freiherrlich Herdentor 1.200 Vögtin Hessinya von Altmark von Freiherrlich Herdentor (seit 1040 BF) Baronskrone2.svg
Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Burg.svg   
Wappen Junkertum Reichsgard.svg Per-I-08-3 Landjunkertum Reichsgard 1.100 Landjunkerin Sulamith Eorcaïdos von Aimar-Gor zu Reichsgard (seit 1039 BF) Junkerskrone2.svg
Markt.svg   Burg.svg   Wappen blanko.svg   
Wappen Junkertum Ebengard.svg Per-I-08-4 Junkertum Ebengard 540 Junker Turhan von Turatal zu Ebengard (seit 1003 BF) Junkerskrone2.svg
Dorf.svg   Gutshof.svg   
Wappen Junkertum Lichtenwald.svg Per-I-08-5 Junkertum Lichtenwald 620 Junker Baram von Pfiffenstock zu Lichtenwald (seit 1006 BF) Junkerskrone2.svg
Burg.svg   Dorf.svg   
Wappen Junkertum Perainsweil.svg Per-I-08-6 Junkertum Perainsweil 460 Junker Remus von Brendiltal zu Perainsweil (seit 999 BF) Junkerskrone2.svg
Dorf.svg   Dorf.svg   
Wappen Gut Baranathin.svg Per-I-08-7 Edlenherrschaft Rosenheim 310 Edle Nera von Sturmfels zu Rosenheim (seit 1040 BF) Edlenkrone2.svg
Dorf.svg   Gutshof.svg   
Wappen Reshminianer.svg Per-I-08-8 Edlenherrschaft Langenhof 160 Edler Yerodin von Alxertis zu Langenhof (seit Phe 1040 BF) Edlenkrone2.svg
Gutshof.svg   Dorf.svg   
Wappen Golgariten.svg Per-I-08-9 Ordensland Krähenwacht 200 Abt Bruder Abt zu Krähenwacht (seit 1025 BF) Kirchenkrone2.svg
Dorf.svg   Kloster.svg   

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Markgrafenkrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1040 BF

Wappen Baronie Herdentor.svg Wo Ochsen grasen
Neue Bündnisse formieren sich
Zeit: 6. Phe 1040 BF / Autor(en): Bega
Wappen Junkertum Reichsgard.svg Im Palastgarten
Rymiona von Aimar-Gor erreicht Schloss Reichsgarten
Zeit: 14. Per 1040 BF 16:00:00 Uhr / Autor(en): Bega
Wappen Junkertum Reichsgard.svg Unter dem Auge des Pfauen
Rymiona von Aimar-Gor spaziert mit ihrer Nichte Sulamith durch den Pfauengarten
Zeit: 14. Per 1040 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Bega
Wappen Baronie Duersten-Darrenfurt.svg Am Hof zu Dürsten-Darrenfurt
Besuch von Rymiona von Aimar-Gor am Hof zu Dürsten-Darrenfurt
Zeit: 20. Per 1040 BF / Autor(en): Bega

1041 BF

Wappen Baronie Herdentor.svg Von Ochsen und Rössern
Der kleine Rat des Barons zu Herdentor tagt und befindet über die Zukunft der Erben
Zeit: 5. Pra 1041 BF / Autor(en): Bega