Aslam von Schurr

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 14. Fir 987 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1026 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Schurr.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Junkertum Stammherz.svg   Wappen Kaiserlich Gerbenwald.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Andere Namen:
Aslam han Shur'em Shar (neb. Form); Alsam (han) Cherk'avar ("Ehren"name)
Titulatur:
Ew. Wohlgeboren (ehedem Hochgeboren)
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Lehen:
Junker von Stammherz (1008 BF-1026 BF); Baron von Gerbenwald (1008 BF-1011 BF)
Ämter und Würden:
Ämter:
Stammesfürst der Krek Awar-Nebachoten bis 1026 BF.
Daten:
Alter:
38 Jahre
Tsatag:
14. Fir 987 BF
Geburtshoroskop:
Aves, Simia, Kor, Eisbär
Borontag:
1026 BF (als Reichsverräter)
Traviatag:
Tag muss eine Zahl sein.
Familie:
Familie:
Familie Schurr (verbannt)
Kinder:
Hamar (Symbol Tsa-Kirche.svg1005 BF-Symbol Boron-Kirche.svgFir 1039 BF), Brinian (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Fir 1009 BF)
Ehegatte(n):
... (Nebachotin)
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Harte aber charismatische Erscheinung; In seiner stacehlbewehrten Rüstung furcheinflößend
Augen:
braun
Haare:
schwarz
Größe:
1,82
Gewicht:
82
Hintergründe:
Charakter:
Skrupelloser, machtgieriger ehemaliger Answinist und späterer Sulatanist.
Kurzbeschreibung:
ehemaliger Answinist, Aufwiegler und Reichsverräter
Beziehungen:
Groß unter Nebachoten, ordentlich in Pericum
Besonderheiten:
Folgte erst Answin von Rabenmund und bekam den Baronstitel aberkannt und wollte später die Nebachoten aufwiegeln und sich von Mittelreich lossagen.
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Junkertum Stammherz.svg
Aslam von Schurr
Junker 1008 BF-1026 BF
Wappen Familie Schurr.svg
Brinian von Schurr
Junker seit 1027 BF
Wappen Familie Schurr.svg
Wappen Kaiserlich Gerbenwald.svg
Gaftarion von Schurr
Baron 897 BF-936 BF
Wappen Familie Schurr.svg
Aslam von Schurr
Baron 1008 BF-1011 BF
Wappen Familie Schurr.svg
Gerbold Xavis von Sturmfels
Reichsvogt 1011 BF-1020 BF
Wappen Haus Sturmfels Garetien.svg

Gemeinsam mit seinem Sohn Hamar von Schurr, versuchte er die Nebachoten aufzuwiegeln und rief 1026 BF in der mittelreichischen Grenzgrafschaft zum Abfall vom Kaiserreich auf und das nachdem er nach der Answinkrise bereits seinen Baronstitel von Gerbenwald aberkannt bekam.Um Laufe dieser Ereignisse fand er den Tod und sein Sohn floh nach Aranien. Sein zweiter, reichstreuer Sohn Brinian wurde daraufhin Junker von Stammherz.