Lieder:Männer des Krieges

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In den Tod mag ich geh‘n,

doch Rondra hör mein Fleh‘n:

Gib mir den Mut, um standhaft zu sein,

und die Kraft, um hier zu besteh‘n!

Wir sind die Söhne Gareths

mit Schwert und Schild in der Hand.

Dämonen, ha! Die fürchten wir nicht,

denn wir kämpfen für unser Land.


Ja! In die Schlacht wir zieh‘n,

steh‘n Brüder Seit‘ an Seit‘.

Für die Kaiserin

Rohaja zum Geleit.

Haffax wird verlieren,

das schwören wir hier und heut‘.

Rondra steh uns allen bei,

schon bald sind wir wieder frei!


Lua-Fehler in Modul:Lehensabfrage_Briefspiel, Zeile 43: attempt to index a nil value

23. Pra 1040 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde
Männer des Krieges


Kapitel 1

[[Lieder:Sieg der Kaiserlichen#_4fe2fe4fe2c0e0797e6b21d5dc26cd61|]] [[Lieder:Sieg der Kaiserlichen#_4fe2fe4fe2c0e0797e6b21d5dc26cd61|▻]]
[[Geschichten:Schlacht bei Zwingstein - Szenen einer Schlacht I#_191420c4fc55198a91c21b6545be0a25|◅]] [[Geschichten:Schlacht bei Zwingstein - Szenen einer Schlacht I#_191420c4fc55198a91c21b6545be0a25|]]


Kapitel 5

[[Lieder:Sieg der Kaiserlichen#_82614ccb70a80c8c294f2f51bfa54a60|]] [[Lieder:Sieg der Kaiserlichen#_82614ccb70a80c8c294f2f51bfa54a60|▻]]
Autor: Anaxios