Kor-Kult

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Kor-Kirche

Der Kult in der Region

Garetien

Die Kirche des Kor hat in Garetien nie wirklich Fuß gefasst. Der Kult um den Gott des Blutvergießens gilt nicht nur dem einfachen Volk, sondern auch dem rondragläubigen Adel als abstoßend. Blutige Rituale, Tieropfer und zuweilen gar Selbstverstümmelungen entfernen den Kult in den Augen vieler zu sehr von seiner Mutter Rondra und seinem Vater, dem Hohen Drachen Famerlor, und rücken ihn zu nahe an den Sphärenschänder oder an Dämonen. Symbolik (Mantikor) und Farbwahl (schwarz-rot) der Kirche unterstützen diese Thesen. So findet der Kor-Kult seine Anhänger hauptsächlich unter Söldnern oder Scharfrichtern. Selbst die Geweihten des Herrn der Schlachtfelder haben es mitunter schwer, gegen die Diener der Zwölfgöttlichen Kirchen zu bestehen, insbesondere von den friedliebenden Kirchen der Travia, Tsa und der Peraine; auch die Praioskirche hat mitunter ein scharfes Auge auf den Kult geworfen.

Die Umbrüche der vergangenen Jahre haben allerdings die harte Abgrenzung ein wenig aufgeweicht. So gibt es mittlerweile unter dem garetischen Adel selbst Priester des Kultes, etliche neue Schreine und Betstätten wurden geweiht, und der Königsweiher wurde gar zum - von vilen mit Skepsis betrachteten - Heiligtum des Kultes erhoben; es hat fast den Anschein, als hätten das Massaker von Mühlingen und die Schlachten im und nach dem Jahr des Feuers den Kult im Königreich etwas salonfähiger gemacht.

Perricum

Anders sieht es freilich in Perricum aus, wo Kor als Mittler zu seiner Mutter Rondra verehrt wird. So ist die Verehrung dort weitaus gebräuchlicher und offensichtlicher; unter dem Kriegsvolk gehört es quasi zum guten Ton, neben der Kriegsgöttin auch ihren Sohn zu achten. Vergleiche hierzu auch die Ausführungen "Von Kor und Rondra" der Gelehrten.

Greifenfurt

In Greifenfurt ist der Kult des blutigen Schnitters selbst unter Söldlingen wenig verbreitet; insbesondere den Riten bringt man dort für gewöhnlich kein Verständnis entgegen, so sie denn einmal offenbar werden.

Heilige

Der Kor-Kult kennt nur einen Heiligen: Ghorio von Khunchom, ein ehemaliger Rondra-Geweihter, der um 700 v. Hal den Khunchomer Kodex stiftete.

Heilige Orte

Einem Kor-Gläubigen sind Orte heilig, an denen viel Blut geflossen ist. Solche Schlachtfelder finden sich auch in Garetien, z.B. Mühlingen oder Silkwiesen.

Wichtige Tempel

In Garetien findet sich kein Tempel des Gottes. Allerdings kann man bei vielen Schlachtfeldern Schreine des Gottes finden, so z.B. bei Mühlingen. Im Rondra-Tempel zu Gareth befindet sich ein Altar des Kor.
Seit 1028 BF gibt es einen Kor-Schrein in Höllenwall, der jährlich eins bis zweimal von reisenden Korgeweihten aufgesucht wird. Ein weiterer Schrein befindet sich im Hauptquartier der Waldsteiner Wölfe in Uslenried, ist aber nicht öffentlich zugänglich.

Bedeutende Tempel

Bedeutende Klöster

Andere Tempel

Markt Eslamskesh, Stadt Meilersgrund, Stadt Gallestra, Dorf Feuertauf, Burg Mantikorszahn, Stadt Morganabad, Dorf Feshaven, Markt Echternberg

Artefakte, Schätze und Kultgegenstände

Geweihte in Garetien, Greifenfurt und Perricum

Wappen Goldene Lanze.svgBild blanko.svg Korena von Baburin (Symbol Tsa-Kirche.svgBor 997 BF)
Wappen Waldsteiner Woelfe.svgBild blanko.svg Jessa al Tern (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Ron 998 BF)
stille und verschlossene Kriegspriesterin, die aber im Kampf oftmals in einen unberechenbaren Rauschzustand verfällt
Symbol Kor-Kirche.svgBild blanko.svg Denderan von Pfiffenstock (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Hes 1003 BF)
Hofkaplan und prakmatischer Mytsiker und Unterhändler
Tempelvorsteher zu Sankt Ireanor (seit 9. Ron 1040 BF)
Symbol Kor-Kirche.svgBild blanko.svg Tanit Rutaris (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Ing 1024 BF)
Symbol Kor-Kirche.svgBild blanko.svg Neunfinger (Symbol Tsa-Kirche.svg)
Kommandant der Korgoner
KOR - Kommandant der Korgoner (seit 9. Ron 1040 BF)

Truppen

Briefspieltexte um den Kor-Kult

als Akteure
Kirchen der Zwölfgötter

Symbol Praios-Kirche.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Symbol Efferd-Kirche.svg   Symbol Travia-Kirche.svg   Symbol Boron-Kirche.svg   Symbol Hesinde-Kirche.svg   Symbol Firun-Kirche.svg   Symbol Tsa-Kirche.svg   Symbol Phex-Kirche.svg   Symbol Peraine-Kirche.svg   Symbol Ingerimm-Kirche.svg   Symbol Rahja-Kirche.svg

Kirchen und Kulte der Halbgötter

Symbol Ucuri-Kirche.svg   Symbol Aves-Kirche.svg   Symbol Simia-Kirche.svg   Symbol Kor-Kirche.svg   Symbol Ifirn-Kirche.svg   Symbol Marbo-Kirche.svg   Symbol Nandus-Kirche.svg   Symbol Satuaria-Kirche.svg   Symbol Namenlos-Kirche.svg   Symbol Tairach-Kirche.svg