Skandalöse Enthüllungen in der Raulsmark

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Skandalöse Enthüllungen in der Raulsmark – Schwiegertochter des Burggrafen eine ruchlose Einbrecherin?

Ganz Gareth hatte den Atem angehalten, als Burggraf Oldebors Sohn und Erbe von Schergen des Erzverräter Haffax entführt wurde. Doch wie der Herold jetzt erfuhr zahlte der sorgenvolle Vater nicht nur eine unbeschreiblich hohe Summe an die Entführer. Nein, es handelte sich um Gold, das seine Schwiegertochter zuvor skrupellos armen und ahnungslosen Bürgern der Kaiserstadt auf ihren nächtlichen Diebestouren geraubt hatte.

Denn die unscheinbare und ruhige Rhodena von Weyringhaus hat es faustdick hinter den Ohren: Sie ist dem Gott der Diebe geweiht. Sie dringt in die privaten Wohnräume unschuldiger Bürgerinnen und Bürger ein, während diese schlafen oder verreist sind, und raubt ihnen das letzte schwer erarbeitete Geld. Den letzten Rest, den die Steuereintreiber ihres Schwiegervaters Oldebor von Weyringhaus zuvor noch nicht hatten kassieren können.

Der normale Garether Bürger wird für die kleinsten Vergehen in den Schandkragen gesteckt oder auf dem Markt an den Pranger gestellt, ganz zu schweigen von den Strafen für einen gemeinen Diebstahl. Der Hochadel der Kaisermark dagegen kommt bei dergleichen Schandtaten schonungslos davon. Kann so jemand wirklich reinen Gewissens behaupten, er wäre „einer von uns“?

GG&P-Con 2012 Garetien-, Greifenfurt- und Perricum-Con 2012

Dieser Artikel verweist auf die Handlung des GG&P-Cons 2012.