Hymne an Kaiser Reto

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hymne an Kaiser Reto

In Gareth unter den Linden

Da steht ein Monument

Von unserm großen Kaiser Reto

Den jeder gute Raul’sche kennt.

Wie oft bin ich da gewesen

Bei Regen und Sonnenschein,

Und es fielen mir immer wieder

Die schönen Worte ein:

Großer Reto steig hernieder

Und regier in Gareth wieder,

Hilf mit deiner starken Hand

Unserm armen Vaterland.

Großer Reto steig hernieder

Und regier in Gareth wieder,

Sollst in diesen schweren Zeiten

Unser Volk zum Ruhm geleiten.

Retos alte Generäle

Wie sehr bräuchten wir sie jetzt,

Wo die Feinde das Reich bedrohen

Und man sich intern zerfetzt.

Wie einst Raidri hoch zu Pferde

Die ganze Bande machte kusch,

Wir zückten unsere Schwerter

Trieben sie zurück in den Busch.

Großer Reto steig hernieder

Und regier in Gareth wieder,

Weise uns den rechten Weg,

Denn noch ist es nicht zu spät.

Großer Reto steig hernieder

Und regier in Gareth wieder,

Lass in diesen miesen Zeiten

Von Berg über den Walsach reiten.

Welch ein Heulen und Zähneklappern

Für das ganze Lumpenpack,

Dann ist Schluss mit Tischlein deck dich,

Dann gibt’s Knüppel aus dem Sack.

Die ganzen Haderlumpen

Die das Mittelreich verkaufen,

Kaiser Reto senk die Lanze,

Lass sie rennen, flitzen, laufen.

Großer Reto steig hernieder

Und regier in Gareth wieder,

Alle Raul’schen stehn bereit

Für Gareths alte Herrlichkeit.

Großer Reto steig hernieder

Und regier in Gareth wieder,

Für den Glanz der alten Zeiten

Wolln wir bis zum Ende streiten.

Gehört in einer Taverne in Hirschfurt