Hippodrom in zwiefachen Flammen

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hippodrom in zwiefachen Flammen

Eines der großen Ereignisse des ausklingenden Rondramondes ist in jedem Jahr das große Spektakel Hippodrom in Flammen, welches wie immer für großen Zuspruch aus der Bevölkerung sorgte. Höhepunkt war neben vielerlei Unterhaltsamkeiten durch etliche Gaukler – Fackeljonglage, Feuerspucken und ähnliche Dinge mehr – wie immer das Flammenrennen, bei dem fackelgeschmückte Streitwagen nach Einbruch der Dämmerung durch das Hippodrom rasen. Handgeklapper und Jubelrufe waren weithin zu hören, als der bekannte Wagenlenker Albeus Dammellor sein Gespann zum Sieg lenkte.

Zur gleichen Zeit muss es sich jedoch auch zugetragen haben, dass andernorts das Hippodrom selbstens in wirklichen Flammen und nicht nur im Feuerschein stand. Allerdings betraf dies nicht das neue, sondern das alte Hippodrom, wo aus noch unerklärlichen Gründen eine ganze Gasse von Holzbaracken in Brand geraten war und schließlich fast vollständig nieder brannte. Auch als tobrischer Flüchtling ist man sich offensichtlich aber nicht immer grün, denn es gehen die Gerüchte, dass dahinter ein Racheakt verschiedener im Zwist lebender Flüchtlingsgruppen stecken soll. Die genauen Umstände werden nun derzeit von der Garde untersucht. Ein Zusammenhang mit dem Garether Bandenkrieg scheint jedoch bereits jetzt ausgeschlossen werden zu können.

Ettel Bachental

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Kaisermark Gareth.svg   Reichsstadt.svg   Reichsstadt.svg  
 Stadtviertel.svg 
 
Texte der Hauptreihe:
K62. Hippodrom in zwiefachen Flammen
29. Rah 1026 BF zur nächtlichen Rahjastunde
Hippodrom in zwiefachen Flammen
Des Herolds neue Presse

Kapitel 62

Autor: CD