Hesindekirche bricht Untersuchung um den mythischen Kaltensporn ab

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Garetien, Ochsenblut, Rahja 1036 BF

Kurzmeldung: Nachdem sich der garetische Adel im Hesinde-Kloster St.Ancilla für ein Verbot der Nandus-Kirche ausgesprochen hatte, folgte darauf die Retourkutsche. Viele Tempel und Kloster der alveranischen Eltern des Nandus verwehrten dem Adel aus Garetien aus Protest prompt jegliche Hilfe. So auch das Kloster St. Ancilla selbst, das unter anderem seine Gelehrten aus dem Dienst des Sturmflug-Ordens und den Untersuchungen rund um den vermeintlich firunheiligen Kaltensporn abzog. Laut Aussagen des Seneschalls von Ochsenblut und des Firun-Klosters St. Radul, welches den Speer seit kurzem beherbergt, warf dieser Umstand die Untersuchung des Sporns um etliche Monde zurück, und ein Ergebnis ließe nun länger auf sich warten. Wir bleiben dran.

Idra Schultheiß

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Kaisermark Gareth.svg   Wappen Kaiserlich Gerbaldsmark.svg   Wappen Kloster Ancilla.svg  
 Kloster.svg 
 
12. Rah 1036 BF
Hesindekirche bricht Untersuchung um den mythischen Kaltensporn ab
Baron von Haselhain auf Abwegen

Kapitel 34

Verlorener Bruder kehrt zurück und geht wieder
Autor: JC