Ein großer Verlust für das Immanbanner

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Und ein ebenso großer für den Sport Imman überhaupt: Das ist die Erklärung der langjährigen Banner-Kapitänin Sarina Egglund, sich zur Ruhe zu setzen und das Spiel fortan nur noch vom Spielfeldrand aus zu betrachten. Mit ihrem Gatten, Gersthelm Streit, der im Kampf gegen Haffax sein berühmtes Stopperbein verlor, als eine Chimäre sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen sollte, bewohnt Egglund ein kleines Haus in Pfundt, wo die vier gemeinsamen Kinder aufwachsen.

„Keines von ihnen soll allein Sport haben, sagt die resolute Mutter, die es geschafft hat, die Bilanz der Lokalderbys gegen die Rebellen von Gareth wieder ins Positive zu drehen. „Sie machen ordentliche Ausbildungen!“

Die Jüngste Ulmia Egglund hat es nun sogar geschafft, als Pagin an den Hof des Markvogtes genommen zu werden. Diese Geste hat dem Markvogt große Sympathien beim Garether Stadtvolk beschert.

Egglund wird als eine der längstjährigen Führungsspieler des Immanbanners in die Ehrenhalle des Immansportes eingehen und dort einen ewigen Platz erhalten!

Ettel Bachental