Burggraf Oldebors Rede auf Schloss Auenwacht

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich will nicht viele Worte machen, aber ... dafür deutliche! Ihr alle habt die infamen Gerüchte und niederträchtigen Anschuldigungen vernommen, die gegen mein Haus und meine Familie ausgestreut wurden. Ich werde mich nicht an Gerüchten beteiligen. Ich werde Tatsachen nennen und Euch, Ihr edlen Herren und Damen der acht Grafschaften, daraus Eure eigenen Schlüsse ziehen lassen.

Erstens: Ich stehe hier vor Euch. Der Urheber dieser Gerüchte, Parinor von Borstenfeld, hat hingegen bei Nacht und Nebel das Große Kabinett verlassen. Er hat die schimpfliche Flucht angetreten und sich auf die Pfalz Bugenhog zurückgezogen. Das sind die Tatsachen. Zieht Eure Schlüsse daraus.

Zweitens: Meine Schwiegertochter Rhodena von Ruchin-Weyringhaus ist die Nichte eines der honorablen Kandidaten für das Amt des Staatsrates, Ritter Lanzeslaus von Ruchin. Sie ist die Tochter von Baronin Elea von Ruchin, vormalige Kanzleirätin für Handel und Wandel und noch immer eine enge Beraterin am kaiserlichen Hofe. Und ja, Rhodena ist ein Mondschatten. Das heißt, sie dient dem Gott von Handel und Wandel, des Glückes und der List. Dem Gott, der auch der Schutzgott unseres Königreiches ist und dessen heiliges Tier unser Wappenbild ziert. Das sind die Tatsachen. Zieht Eure Schlüsse daraus.

Drittens: Mein Sohn und Erbe Sigman von Weyringhaus wurde von ruchlosen Schergen entführt. Wochenlang darbte er in finsteren Kellern. Weder die Raulsmärker Garde noch die Garether Stadtwache, weder die Tauristar des tapferen Ritters Balrik von Keres noch die helfenden Hände aus der Phexkirche vermochten ihn zu finden. Parinor von Borstenfeld, der von dieser Entführung lange Zeit nicht einmal wusste, fand den Unterschlupf der Entführer und ließ keinen von ihnen - der über Hintermänner oder Auftraggeber hätte berichten können - am Leben.

Das sind die Tatsachen. Zieht Eure Schlüsse daraus.

GG&P-Con 2012 Garetien-, Greifenfurt- und Perricum-Con 2012

Dieser Artikel verweist auf die Handlung des GG&P-Cons 2012.