Brücke eingestürzt

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brücke eingestürzt

Wahrlich schlecht scheint der Zustand der Straßen und Brücken im Reich. Zwar ward auf dem letzten Reichkongress zu Trallop angekündigt, die Straßen im Reich instand setzen zu lassen, um Truppen schneller an die Front bringen zu können, doch scheint man vielerorts nur ein Augenmerk auf die Reichsstraßen und die anderen viel genutzten Wege zu haben.

Dem Bauern Answart Kahlenberg aus dem Dorf Uhlbruch (Vogtei Königlich Halhof) ward dies nun zum Verhängnis. Als er auf dem Weg zum Markt in Steynebruk die Brücke über den Fluss Drommsel zwischen den Dörfern Uhlbruch und Brakenmoor mit seinem Karren überquerte, stürzte diese ein. Der Karren fiel mitsamt seiner Ladung in den Fluss und begrub den Bauern unter sich.

Wie uns berichtet wurde, war bekannt, dass die Brücke baufällig war und nicht benutzt hätte werden dürfen. Die ansässigen Bauern sind jedoch auf das Bauwerk angewiesen, wenn sie nicht viele Meilen Umweg in Kauf nehmen wollen, um auf ihre Felder und Äcker zu gelangen. Daher flickten sie die Brücke schon häufig notdürftig.

Unsere Nachforschungen ergaben, dass die Bauern aus Uhlbruch bereits eine neue Brücke über die Drommsel errichtet haben. Unsere Leser seien gewarnt, die besagte Brücke zu benutzen!

Andrain Jaradon

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg  
 Wappen Koeniglich Halhof.svg 
 
 Stadt.svg 
 
Texte der Hauptreihe:
K74. Brücke eingestürzt
22. Per 1027 BF
Brücke eingestürzt
Der Totenzug

Kapitel 74

Ein neuer Derenbürger in Leihenbutt
Autor: Anjor