Phexian von Kieselholm

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen Familie Kieselholm.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Baronie Kressenburg.svg   Wappen Baronie Kressenburg.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Phex-Kirche.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Phexian von Kieselholm
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Vogt von Kressenburg (1026 BF-1032 BF),Landvogt des Kressenburger Landes (seit 988 BF)
Kirchliche Ränge:
Ämter und Würden:
Ämter:
Vogt von Kressenburg
Daten:
Alter:
73 Jahre
Tsatag:
1. Phe 967 BF
Geburtshoroskop:
Marbo, Horas, Simia, Fuchs
Familie:
Geschwister:
Ursula (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Eff 965 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Pra 1033 BF), Phexian (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Phe 967 BF)
Kinder:
Korvan (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Bor 986 BF), Anshold (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Nam 988 BF-Symbol Boron-Kirche.svg4. Nam 991 BF), Phexlieb (Symbol Tsa-Kirche.svg28. Phe 990 BF), Rondger (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Ron 992 BF), Madalieb (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Hes 995 BF), Praiomel (Symbol Tsa-Kirche.svg998 BF)
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
sauber aber einfach gekleidet
Augen:
grün
Haare:
grau
Größe:
1,78
Gewicht:
86
Herausragende Werte:
Vor- und Nachteile:
Adlige Abstammung
Talente:
herrausragend in Handel und Verwaltung
Hintergründe:
Charakter:
sparsam, vorsichtig, gerissen
Kurzbeschreibung:
vitaler Endsechziger
Beziehungen:
groß
Finanzkraft:
ansehnlich (als Vogt von Kressenburg)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Wappen Baronie Kressenburg.svg
Faralda von Hasenfeld-Kressenburg
Baronin 1020 BF-1026 BF
Wappen Familie Kressenburg.svg
Phexian von Kieselholm
Vogt 1026 BF-1032 BF
Wappen Familie Kieselholm.svg
Ardo von Keilholtz
Baron seit 1032 BF
Wappen Familie Keilholtz.svg
Wappen Baronie Kressenburg.svg
Phexian von Kieselholm
Landvogt seit 988 BF
Wappen Familie Kieselholm.svg

Phexian von Kieselholm wurde zum Vogt über die Baronie Kressenburg bestellt, nachdem die Altbaronin, Faralda von Hasenfeld-Kressenburg, sich den Aufgaben vor denen sie in der Baronie stand nicht mehr gewachsen sah und sich auf das Wittibengut Halwill zurückzog.

Am 1. Peraine 1032 BF wurde sein Großneffe und ehemaliger Knappe Ardo von Keilholtz zum neuen Baron von Kressenburg ernannt. Doch zur Ruhe kommt er trotzdem nicht, da der junge Baron sich immer wieder seiner Liebden Prinz Edelbrecht auf dessen Questen anschließt und auch sonst viel durch das Reich reist. Deswegen bleibt auch weiterhin ein Großteil der Verwaltungsarbeit an Phexian hängen. Zudem verwaltet er seit er seinen Ritterschlag von Baronin Myrialde erhalten hat auch die Eigenlande der Barone von Kressenburg.

Seit jungen Jahren pflegt Phexian unterschwellig eine private Fehde mit der Praios-Kirche, zurzeit in Person des Kressenburger Prätors Badilak von Praiostann. Die Spannungen zwischen den Familien Praiostann und Kieselholm sind ein offenes Geheimnis und jeder meint darin die Ursache zu kennen. Dass Phexians Abneigung viel tiefere Ursachen hat als den Familienzwist weiß nicht einmal sein ehemaliger Knappe und jetziger Baron von Kressenburg. Seine ältere Schwester Uschel war die letzte lebende Person die die Gründe kannte, doch sie hat das Geheimnis mit ins Grab genommen. Die letzte Quelle dazu, außer man erführe es vom in diesem Thema äußerst schweigsamen Phexian selber, liegt in den staubigen Regalen der Archive des Kressenburger Praois-Tempels versteckt.

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Phexian war als zweitgeborenes Kind vom Fluch seiner Familie betroffen, sprich magiebegabt. Auf Betreiben seiner Mutter wurde er schon sehr jung der Purgation unterzogen.

Der Vogt hat ein halbes Dutzend Bastarde offiziell anerkannt, welche verstreut in Kressenburg leben. Diese sind jedoch nicht die Kinder der Mütter von denen sie groß gezogen wurden, sondern entstammen Phexians Rahjaverhältnis mit Baronin Myrialde von Kressenburg, deren Knappe und Hausritter er lange Jahre war.

Der Vogt steht der Phex-Kirche sehr nah und ist dank dieser Informationsquelle seinen Kontrahenten immer einen Schritt voraus.