Kressenburger Lanze

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Namen:
Kressenburger Lanze
Politik:
Anzahl Mitglieder:
Ritter, Knappen und Pagen der Baronie Kressenburg
Militär:
Sollstärke:
das ritterliche Gefolge des Barons zu Kressenburg
Waffengattung:
Leichte Reiterei
Erfahrung:
erfahren

Die Kressenburger Lanze ist das ritterliche Aufgebot der Kressenburger Barone. In Notzeiten gehören ihr sämtliche waffenfähige Adlige der Baronie mitsamt ihrem berittenen Gefolge an, während in Friedenszeiten zumeist nur die Dienstritter dazugezählt werden.

Die Ritter der Lanze üben in der Baronie verschiedene Tätigkeiten für ihren Dienstherrn aus. Zumeist fungieren sie als Vögte auf den verstreut liegenden herrschaftlichen Gütern. Aber auch der Schutz der Dorfgemeinschaften vor wildem Getier und Räubern sowie die Sicherung der Wege gehören zu ihren Aufgaben. Ab und an begleitet einer der Ritter eine besonders wertvolle Warenladung des Barons nach Greifenfurt, Eslamsroden oder gar bis Gareth. Auch wichtige und eilige Botschaften vertraut der Baron lieber einem treuen Vasallen als einem einfachen Botenjungen an.

Außer in Notzeiten sieht man nur zu besonderen Anlässen die gesamte Ritterschaft Kressenburgs an einem Ort vereinigt. So zum Beispiel wenn ein hoher Würdenträger wie die Greifin oder der Illuminatus der Mark mit einer Ehrenwache ab der Baroniegrenze eskortiert werden. Oder zum alljährlichen Neujahrsstechen, wenn die Kressenburger Ritter in der Tjost den Besten unter sich ausmachen.

Die Ritter der Lanze und ihr Gefolge

Die Sieger im Kressenburger Neujahrsstechen

PRA 1033 BF: Alwin von Kieselholm
PRA 1034 BF: Braniborian von Praiostann
PRA 1035 BF: Ardo von Keilholtz ä.H. (Kressenburger Hochzeitsturney)
PRA 1036 BF: Ardo von Keilholtz ä.H.
PRA 1037 BF: Wulfhart von Keilholtz ä.H.
PRA 1038 BF: Ardo von Keilholtz ä.H.
PRA 1039 BF: Ardo von Keilholtz ä.H.
PRA 1040 BF: Eldwin von Korbronn
PRA 1041 BF: Walthari von Leufels
PRA 1042 BF:

Kampfeinsätze

Im Dienst Verstorbene