Foedus Vigilis Garaphani

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bekannte Garafanisten in Greifenfurt

Wappen Garaphani.svgIrmenella Wertlingen.JPG Irmenella von Wertlingen (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Ron 999 BF)
Markgräfin zu Greifenfurt (seit 1014 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Genzmer von Radulfshausen (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Rah 977 BF)
Baron zu Orkenwall (seit 1027 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Otwin von Greifenhorst-Schwarzberg (Symbol Tsa-Kirche.svg985 BF)
Baron zu Greifenhorst (seit 1012 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Anselm Hilberan von Hundsgrab-Bugenbühl (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Hes 995 BF)
kämpferisch gewandter Baron mit deutlichen merkantilen Ambitionen; loyaler Vertreter der MarkGründungsmitglied des Foedus Vigilis Garaphani – Der Bunds der Wacht Garafans
Baron von Hundsgrab (seit 1035 BF), Junker von Pechackern (seit 1013 BF)
Wappen Garaphani.svgArdo von Keilholtz.jpg Ardo von Keilholtz (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Ing 1009 BF)
loyaler Gefolgsmann der Greifin
Baron zu Kressenburg (seit 1032 BF), Träger des Schwertes Feuerschlag (seit 1037 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Hilla Bernigandh zu Hesindelburg (Symbol Tsa-Kirche.svg971 BF)
Baronin auf Hesindelburg (seit 1016 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Phexian vom Silbernen Tann (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Fir 973 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Urion von Reiffenberg (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Pra 997 BF)
Edler zu Rosskuppe (seit 1029 BF), Großgaretischer Marschall wider Haffax (seit 1035 BF), Landvogt des Markgräflichen Marstalls (seit 1029 BF)
Wappen Garaphani.svgBild blanko.svg Rosco Falkenblick (Symbol Tsa-Kirche.svg980er Jahre BF)

Die Begündung des Bundes und die getreulich überlieferten Worte Garafans

Der Bund der Wacht Garafans wurde im Ingerimm 1026 BF begründet, nachdem Garafan selbst seine Gesandten auserwählte.

"Ich bin Garafan! Sendbote des Fürsten aller Fürsten!"Ingerimm 1026 BF

Greifenland! Greifenwacht! Wir vergessen nichts und Wacht wird gehalten. Doch ihr Sterblichen vergesst schnell. Ich bin hier und bin nie gegangen.

Als das Land jung war, sah es der Fürst der Fürsten und befand es für gut. SEINEN Boten sandte er aus, befahl dreimal SEINE Hilfe für diejenigen, die einst kommen würden. Ewig SEIN Wort. Ewig SEINE Wahrheit. Einer von uns stand an eurer Seite, als die blutigen Schatten sich erhoben. Einer kam zu Hilfe, als die Schatten zurückkehrten im Sturm der roten Scheibe. Einer wird kommen, wenn die Not am Größten ist und der Ruf erschallt. Erweist euch als würdig oder vergeht. Ich bin hier, um zu wachen und zu erinnern! Eint euch unter dem Zeichen, das wir euch senden. Eint euch zu einem Bund der Wacht. Wir sind hier und werden nicht gehen.

Sagt ihnen, dass wir hier sind. Sagt allen, dass wir Wacht halten! Wir aber werden euch nicht helfen können, wenn Streit eure Herzen entzweit. All unsere Wacht ist zum Scheitern verurteilt, wenn ihr euch entfremdet. Wir halten Wacht mit euch, über euch, für euch. Schatten erheben sich, doch das Licht in euren Herzen darf nicht untergehen. Sollte es erlöschen, dann wird unsere Wacht enden, dann wird das Land verloren sein. Findet euch unter dem Zeichen der Wacht! Haltet es hoch! Eint euch! EURE ZEIT, MENSCHENKINDER! NUTZT SIE!

Die Assertoren – die Gründungsmitglieder

des Foedus Vigilis Garaphani – des Bundes der Wacht Garafans

Assertor Fidei Garaphani – Wahrer der Treue Garafans

Genzmer Düsterfluß von Finsterkamm

Assertor Voluntatis Garaphani – Wahrer des Willens Garafans

Otwin von Greifenhorst-Schwarzberg

Assertor Animi Garaphani – Wahrer des Mutes Garafans

Phexian vom Silbernen Tann in Abwesenheit seine Gattin Hilla Bernigandh zu Hesindelburg als Assertori cognitor

Assertor Vigilantiarum Garaphani – Wahrer der Wachsamkeiten Garafans

Rosco Falkenblick

Assertor Concordiae Garaphani – Wahrer der Einigkeit Garafans

Anselm Hilberan von Hundsgrab-Bugenbühl

Assertor honoris

Irmenella von Wertlingen

Die Ziele des Bundes

Die Gründung des Bundes lag in einer Zeit, als die Bedrohung durch den Schwarzpelz – wieder einmal – besonders hartnäckig in die Mark einfiel. Es war die Zeit, in welcher die Adligen der Mark zu viele der Streitigkeiten und inneren Zwistigkeiten austrugen und damit sich alle Schwächten. In dieser Zeit geschah es, dass Garafan seine Boten erwählte, welche in der Mark die wahren Stärken erhalten sollten. Die Assertoren stehen in unbedingter Treue zur Mark Greifenfurt und der Markgräfin Irmenella zu Wertlingen, deren Beiname „Greifin“ für die Assertoren eine nahezu klerikale Bedeutung einnimmt. Nicht umsonst war es eine der ersten gemeinschaftlichen Handlungen, die Greifin als „Assertor honoris“ in die Gemeinschaft aufzunehmen. Über die Aufnahme des Prinzgemahls ist bislang noch nicht entschieden worden.

Der Bund und seine Struktur

Der Bund der Wacht Garafans vereint in sich die fünf Aspekte Treue, Wille, Mut, Wachsamkeit und Einigkeit. Der Alveranier erwählte die fünf Edlen der Mark Greifenfurt, welche den Auftrag annahmen und den Bund begründeten.

Die Ränge des Bundes

Assertor

– Wahrer der/des – höchster Rang des Bundes

Assertor… cognitor

– Wahrer in Vertretung

Defensoris…

– Beschützer

Patrona…

– Beschützerin

…petitoris

– in Anwartschaft

…honoris

– ehrenhalber

Aufbau und Größe des Bundes

Auch noch einige Jahre nach der Begründung des Bundes durch Garafan selbst hat der Bund die Größe zurzeit der Gründung beibehalten. Ein jeder Assertor sieht es im Grunde als seine Pflicht, weitere Träger seines Aspekts zu finden und in den Bund zu führen. Die Auswahl der weiteren Bundesmitglieder obliegt jedem Assertor alleine. Die endgültige Aufnahme eines so genannten Defensoris bzw. einer Patrona kann jedoch derzeit nur durch alle Assertoren gemeinsam erfolgen, sodass die bislang unbestätigten Mitglieder den Zusatz „petitoris“ tragen müssen, was jedoch eher selten verlangt wird. Jedes neue Bundesmitglied trägt den jeweiligen Aspekt des Grundüngsmitglieds in seinem Titel, sodass z.B. ein unbestätigtes, von Anselm Hilberan von Hundsgrab-Bugenbühl aufgenommenes Mitglied den Titel Defensoris bzw. Patrona Concordiae petitoris tragen würde.

Die neuesten Mitglieder seit Praios 1034 BF sind:

Artefakte des Bundes

Lacrima sucinum Garafani – Garafans Tränen Aus den Strahlen der Sonne geboren – geformt aus einer Träne eines Greifen formten sich diese, aus heiligem Bernstein bestehenden Edelsteine. Jedem der Assertoren erschien in der Nacht, in der sie gerufen wurden ein Greif und gab einen jedem von ihnen eine Träne. Diese Bernsteine führten sie zu dem Ort an dem ihnen Garafan selbst erschien und seine Botschaft an sie verkündete. Heute besitzt jeder der Assertoren eine dieser Tränen. Sie sind die derisch gewordene Legitimation, das Wort Garafans zu verkünden. Die Gründungsmitglieder führen diese Tränen zumeist mit sich und jeder hat eine andere Art gefunden den Bernstein zu tragen – sei es als Stein an einer Kette, gefasst in einen Ring oder auch als edler Stein im Knauf einer Waffe. Dabei schien jede Träne für den Trageort, für den sich sein Träger entschied wie geschaffen – so als ob der Greif gewusst hat, wie und wo der jeweilige Träger den Stein zu Ehren kommen lassen wird.

Aegis Garafani – Schild des Garafan Aus dem Herz des Greifen Garafan geboren – rotes Leben gehüllt in Gold, fiel das Schild aus der Höhe herab zu seinen derischen Dienern. Wie die Tränen der Greifen ist das Schild Garafans ein klerikaler Gegenstand, geheiligt dem Herrn Praios und seinem Diener, dem Herrn Garafan. Rot die Grundfarbe und golden darauf drei Greifen. Zeichen der Wacht. Zeichen der Einheit. Der Schild verbindet die Tugenden des Bundes und ist das Zeichen, das Wappen desselben. Der Schild des Garafan wird in rotierender Folge von jedem der Assertoren geführt. Für jeweils einen vollen Götterlauf verbleibt der Schild bei einem der Gründungsmitglieder. Beginnend am 01. Praios eines jeden Jahres beginnt die Würde des Trägers und endet am 30. Rahja des gleichen Jahres. Im letzen Monat des Jahres, dem Mond der Rahja, wird der Träger des Schildes Boten zu den Assertoren aussenden, um ihnen mitzuteilen, wo sie sich am ersten Tag des Praios einzufinden haben, um die Weitergabe des Schildes gemeinsam durchzuführen. Dies kann ein Tempel sein oder ein Platz, der dem Greifen besonders würdig erscheint und wechselt von Jahr zu Jahr. Bislang war dieser Ort aber immer innerhalb der Mark Greifenfurt. Die Zeit zwischen den Jahren verbringt Schildträger, dessen Mandat endet, in Klausur und versucht den Willen des Greifens Garafans, welches ist der Wille des Herrn Praios, zu ergründen. Am Tage des Übergangs des Mandats schließlich verkündet der alte Schildträger dem Neuen den Wahlspruch seines Mandats, nach dem dieser nun handelt und streben sollte. Der Träger des Schildes ist für diese Zeit prinzipiell der Oberste des Bundes und sein Wort zählt im besonderen Maße, sodass ihm – getreu seinem Aspekt – die Führung des Bundes für einen Götterlauf obliegt. Seit dem mysteriösen Verschwinden des Assertor Animi Garaphani Phexian vom Silbernen Tann wechselt das Mandat des Schildes nur unter den vier Gründungsmitgliedern, sodass der richtungweisenden Funktion des Schildträgers eine besondere Bedeutung zukommt.

Aufnahmebdingungen

Aufgrund der Verschiedenheit des adligen Standes der Gründungsmitglieder gibt es kein formelles Standeskriterium. Faktisch jedoch wird bislang nur die Aufnahme von Personen, die zumindest den Ritterschlag erhalten haben in Erwägung gezogen. Die Person muss sich im besonderen Maße um die Mark-Greifenfurt verdient gemacht haben. Die Treue zur Mark muss über allem anderen Streben stehen. Zudem wird auch nur eine solche Person aufgenommen werden, die dem Kult des Praios und im Besonderen den Greifen nahesteht, für diesen öffentlich eintritt und bereits Taten vorweisen kann, die eben solches Verhalten bezeugt. Des Weiteren darf die Person keinem anderen Bund angehören, da es sonst unter Umständen zu Zielkonflikten kommen könnte, welche von vornherein ausgeschlossen werden sollen.

Bundnispartner des Bundes

Durch den festen Glauben an Praios besteht eine gewisse Nähe zu den garethischen Pulethanern. Allerdings gibt es keine politisch motivierten Vereinbarungen.

Zum Bund der Korbronner bestehen hingegen deutlichere Verbindungen. Mit diesen Teilen sich die „Garafanis“ die Treue zur der Mark Greifenfurt und der Familie von Wertlingen. Auch die weiteren Aspekte des Ritterbundes derer zu Korbronn stehen nicht in Gegensatz zu den Vorstellungen der Assertoren des Bunds der Wacht Garafans, sodass davon ausgegangen werden kann, dass sich die Bünde gegenseitig unterstützen werden. Seit kurzem ist auch die Vermählung zwischen Khorena von Ahrenstedt und Anselm Hilberan bemerkenswert, welche die Nähe der Gruppierungen zusätzlich unterstreicht.

Aktivitäten des Bundes

Bereits mehrfach ist der Bund der Wacht Garafans in Aktion getreten.

Briefspieltexte mit Foedus Vigilis Garaphani

als Mitwirkender als Akteure

Autoren: Falkenblick, Hundsgrab, Gallstein, Genzmer

Lesenswert Diesen Artikel haben wir besonders lesenswert gefunden.

Weitere lesenswerte Artikel findest Du hier.
Auf dieser Seite kannst Du gerne mit über weitere lesenswerte Artikel beraten.