Verlautbarung aus dem Kaiserhaus zum Massaker auf dem Erlgardsfeld

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verlautbarung aus dem Kaiserhaus zum Massaker auf dem Erlgardsfeld:

Ihre königliche Majestät, in unione personae Kaiserin des Raulschen Reiches beim Greifenthrone zu Gareth, Rohaja I. aus dem Hause Gareth, gibt unter der Gerbaldskrone kund und zu wissen:

Zornige Tränen werden von Ihrer Majestät vergossen ob des Zwistes der beiden alten Häuser, die der Krone Gerbalds am längsten als Grafen dienen.

Da Zwist den Menschen durch die Götter zwar verstattet, durch das Gesetz der Menschen im Namen der Zwölfe aber geregelt ist, auf dass kein Hader aufflamme, ruft Ihre Majestät beide Parteien auf, sich nach guter Sitte und königlichem Gesetz ins beiderseitige Benehmen zu setzen und Schied und Schlichtung herbeizuführen.

Darob ruft Ihre Majestät beide Parteien zur Schlichtung und zum Schied am Dythlindstag unter dem Gesetz des Königreiches und der Zwölfgötter, Rondra vor, zum Kloster Leuenfried, wo ihre Muhme, Invher ni Bennain, als Dienerin der göttlichen Leuin, über des Zwistes Schied wachen soll - sei er Verzeihung, sei er Urteil der Leuin.

Eine jede und ein jeder, der zu des Zwistes Schied reiset, fährt unter der Königin Frieden, der vom heutigen Tage sechs Wochen währet. Wer diesen Frieden störet, bricht oder schädigt, verfällt der Acht durch die Krone Gerbalds, wird rechtlos, titellos und unter alle Stände verwiesen. Sein Hab und Gut verfällt der Fronung und möge durch die Lehnshoheit eingezogen werden. Er darf friedlos und vogelfrei von jedermann und jederfrau verfolgt und bestraft werden. Seine Auslieferung an die Krone oder ihre Vertreter wird mit 500 Silberlingen belohnt.

Den Schiedsfrieden zu Leuenfried bezeugen Seine Exzellenz Alarich Ruhmrath von Gareth-Sighelmsmark, des Reiches Erzkanzler, Seine Exzellenz Horulf von Luring, des Königreiches Cantzler, sowie Ihre Edelhochgeboren Irmhelde von Luring-Rabenmund und Ihre Hochgeboren Raulwine von Luring-Rabenmund.

Gegeben auf Burg Menzelshall am 21. Tage des Praios im Jahre 1043 nach dem Fall Bosparans.

Siegel der Gerbaldskrone.

Wappen Rondra-Kirche.svg
Ereignis:
Die Königin lädt zum Schiedsspruch ins Kloster Leuenfried
Datum:
2. Ron 1043 BF