Trauer in Gallstein

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über Mor'Tres wehen schwarz die Fahnen der Trauer, alle anderen Zeichen der barönlichen Macht wurden eingeholt, oder mit schwarzen Fahnen verhängt, denn die Gemahlin des Barons von Gallstein, Rhiannon Dornaell-Kataryn Limpurg]], ist nach langer Krankheit verstorben.

Die Bevölkerung ist entsetzt und gelähmt vor Schmerz, denn ist der Baron von Gallstein auch ein sehr angesehener und geehrter Lehnsherr, so waren die Herzen der Menschen eher der Baronin zugewandt, die doch mit Rat und auch Tat die Bevölkerung der Baronie Gallstein unterstützte. Sie war es, die ein Spital in Gallestra erbauen ließ und auf ihr Drängen hin floß reichlich Hilfe an die Ärmsten in der Baronie.

So war auch während der langanhaltenden Dürre keine zu große Not in der Baronie aufgekommen, da sie ihre familiären Verbindungen nach Albernia ausnutzte, um Nahrungsmittel herbei schaffen zu lassen.

Vielleicht war es gerade die Undankbarkeit der aufrührerischen garetischen Bauern und die anhaltende Hatz auf ihren Gemahl, die schließlich der angeschlagenen Gesundheit der Baronin den Rest gab und ihren Kampf beendete. Tiefe Trauer lähmt die gesamte Baronie und der Baron ist untröstlich in seinem Leid, denn liebte er doch seine Gemahlin über alles.

Schweigen herrscht über Mor´Tres und Trauer tragen die Fahnen unserer Herzen ...

Boron halte seine Hand schützend über die Seele unser geliebten und viel zu früh abberufenen Baronin Rhiannon Dornaell-Kataryn Limpurg.

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg   Wappen Baronie Gallstein.svg  
 Burg.svg 
 
6. Eff 1025 BF zur mittäglichen Traviastunde
Trauer in Gallstein

Kapitel 1

Gallsteiner Gespräche
Autor: Marcus G.